Fandom

VroniPlag Wiki

Md/Fragmente/Sichtung v

< Md

31.360Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


5 ungesichtete Fragmente: "verdächtig" oder "Keine Wertung"

[1.] Md/Fragment 027 16 - Diskussion
Bearbeitet: 4. May 2014, 04:35 (Plagin Hood)
Erstellt: 3. May 2014, 08:52 Plagin Hood
Ehler 2007, Fragment, KeineWertung, Md, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 27, Zeilen: 16-28
Quelle: Ehler 2007
Seite(n): 10-11, Zeilen: 22-24, 1-13
• Allgemeine praeoperative Daten:

o Nebenerkrankungen ( Diabetes Mellitus, PAVK, pulmonale Erkrankung, arterielle Hypertonie, neurologische Erkrankung, Lebererkrankung), familiäre Anamnese

o Herzrhythmusstörungen

o Kardiale Voroperationen

o Angina pectoris-Status (CCS)

o Herzinfarkt-Status

o Status der Herzinsuffizienz (NYHA),

o Erhebung der Koronarangiographie gemäß der Klassifikation nach AHA,

o Erfassung der Herzleistung (EF, Auswurffraktion).

o Präoperativer Karnofsky-Index

o Erhebung aller relevanten praeoperativen Laborparameter

[o Erhebung der für den Verlauf der relevanten praeoperativen Medikation]

[Seite 10]

Die Erhebungsbögen der retrospektiven Studie sind in folgende Bestandteile unterteilt:

1. Allgemeine praeoperative Daten:


[Seite 11]

- Begleiterkrankungen

- begleitende Risikofaktoren

2. Herzspezifische Daten:

- Angina pectoris-Status (CCS)

- Status der Herzinsuffizienz (NYHA)

- etwaige kardiale Voroperationen

- Erhebung der Koronarangiographie gemäß der Klassifikation nach AHA {20}

- Erfassung der Herzleistung (EF, Auswurffraktion)

3. Weitere wesentliche Begleitparameter:

- Erfassung des praeoperativen Karnofsky-Index aus der Patientenakte

- Erhebung aller relevanten praeoperativen Laborparameter

- Erhebung der für den Verlauf der relevanten praeoperativen Medikation

Anmerkungen
  • Wohingegen Ehler zuvor anmerkt "Die Erhebungsbögen sind der Doktorarbeit nicht beigelegt, aber die wesentlichen Inhalte zur Datenerhebung sind wie folgt genannt:", belässt es M.D. einige Zeilen oberhalb des dargestellten Texts bei der Aussage: "Die Erhebungsbögen sind nicht Bestandteil dieser Arbeit." Siehe Fragment 027 01.
  • Man kann dem Verfasser sicherlich nicht zum Vorwurf machen, in einer thematisch ähnlichen Arbeit ebenso wie Ehler die Grundlagen zur Datenerfassung der Studie zusammenzutragen. Inhaltliche und wörtliche Übereinstimmungen sind dabei unvermeidbar – zudem gibt es auch Abweichungen, wobei einige der aufgelisteten Punkte bei Ehler an anderer Stelle aufgeführt zu sein scheinen (nicht im Fragment dargestellt). Statt "pulmonale Erkrankung" und "neurologische Erkrankung" listet Ehler auf S. 12 (nicht im Fragment dargestellt) "pulmonale Komplikation" und "neurologische Komplikation" auf. Auch in der Textorganisation gibt es somit Unterschiede. Andererseits wiederholen sich die Punkte "pulmonale Komplikation" und "neurologische Komplikation" bei M.D. auf der Folgeseite unter der Überschrift "Postoperative Daten", wohingegen sie bei Ehler unter "Perioperative Daten" aufgeführt sind, siehe das Anschlussfragment: Fragment 028 01.
  • Strukturell folgt der Verfasser mit den Beschreibungen weiterhin weitgehend den Ausführungen von Ehler, ähnlich wie im vorangehenden und auch nachfolgenden Text.
Sichter

[2.] Md/Fragment 028 01 - Diskussion
Bearbeitet: 4. May 2014, 04:32 (Plagin Hood)
Erstellt: 3. May 2014, 09:56 Plagin Hood
Ehler 2007, Fragment, KeineWertung, Md, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 28, Zeilen: 01-17
Quelle: Ehler 2007
Seite(n): 11-12, Zeilen: 13-23, 1-4
o Erhebung der für den Verlauf der relevanten praeoperativen Medikation


• Perioperative Daten:

o Art der Operation (elektiv, Notfall)

o Daten der extrakorporalen Zirkulation

o Daten für die Koronarchirurgie

o Daten für die Klappenchirurgie

o Transfusionsbedarf, Dialyse vor der Operation

o Ultrafiltration während oder nach der Operation

o Gabe von anti-hyperfibrinolytischen Medikamenten

o Grund der Rethorakotomie (Blutung, Low-output-Syndrom, Tamponade, kardiale Ischämie)


• Postoperative Daten (bis 30 Tage):

o Intensivaufenthalt

o Kardiale Komplikation

o Neurologische Komplikation

o Pulmonale Komplikation

o Infektionen

[Seite 11]

- Erhebung der für den Verlauf der relevanten praeoperativen Medikation


4. Perioperative Daten:

- Daten zur Anwendung der extrakorporalen Zirkulation

- Daten für die Koronarchirurgie

- Daten für Klappenchirurgie

- Transfusionsbedarf

- Dialyse vor der Operation

- Ultrafiltration während oder nach der Operation

- Gabe von anti-hyperfibrinolytischen Medikamenten

- Intensivaufenthalt

- kardiale Komplikation


[Seite 12]

- neurologische Komplikation

- pulmonale Komplikation

- Infektionen

- Karnofsky-Index nach der Operation (ermittelt aus dem Entlassungsbrief)


[...]


7. long term follow-up III

- Erfassung der postoperativen Mortalität (> 30 Tage post-OP)

- Ursache des Todes: kardial oder nicht kardial mit Spezifizierung der jeweiligen Todesursache

Anmerkungen

Auffällig ist, dass bei M.D. die fünf Punkte "Intensivaufenthalt", "Kardiale Komplikation", "Neurologische Komplikation", "Pulmonale Komplikation" und "Infektion" unter der Überschrift "Postoperative Daten (bis 30 Tage)" zusammengetragen sind, wohingegen sie bei Ehler unter "Perioperative Daten" aufgeführt sind. Dazu sei angemerkt, dass sowohl Ehler als auch M.D. den Zeitraum bis 30 Tage nach der OP eigentlich als "perioperativ" definieren: Siehe Fragment 027 01.

Sichter

[3.] Md/Fragment 041 01 - Diskussion
Bearbeitet: 4. May 2014, 21:35 (Plagin Hood)
Erstellt: 4. May 2014, 21:20 Plagin Hood
Ehler 2007, Fragment, KeineWertung, Md, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 41, Zeilen: 1-4, 5-7
Quelle: Ehler 2007
Seite(n): 31, 32, Zeilen: 2-5, 1-3
3.3.8. Prothesenwahl

Die Wahl des Prothesentyps (mechanisch vs. biologisch) ist noch nicht abschließend geklärt. Der Einfluss des Prothesentyps auf die perioperative Mortalität bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz wurde in der vorliegenden Studie untersucht.

[Tabelle 9: Prothesenwahl]

Es lässt sich in der vorliegenden Untersuchung kein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen dem Klappentyp und der perioperativen Mortalität feststellen (chi square test p = 0,86).

[Seite 31, Z. 2-5]

Einfluss der Prothesenwahl auf das Patienten-Outcome

Die Wahl des Prothesentyps (mechanisch vs. biologisch) ist noch nicht abschließend geklärt. Der Einfluss des Prothesentyps auf die Morbidität und Mortalität bei Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz werden in der vorliegenden Studie untersucht.


[Seite 32, Z. 1-3]

Zusammengefasst lässt sich in der vorliegenden Untersuchung keine Beziehung zwischen dem Klappentyp und den untersuchten Komplikationen / der untersuchten Mortalität feststellen im long-term follow-up darstellen.

Anmerkungen

Die Formulierungen und Aussagen gleichen sich zwar. Jedoch bezieht sich der Text bei Ehler (2007) auf das "long-term follow-up" und der Text bei Md hingegen auf den als "perioperativ" definierten Zeitraum. "Morbidität und Mortalität" ist im Text der Arbeit Md ersetzt durch "perioperative Mortalität".

Die Tabelle 9 und deren Inhalt finden sich so nicht in der Arbeit Ehler (2007).

Sichter

[4.] Md/Fragment 049 03 - Diskussion
Bearbeitet: 5. May 2014, 00:23 (Plagin Hood)
Erstellt: 5. May 2014, 00:23 Plagin Hood
Ehler 2007, Fragment, KeineWertung, Md, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 49, Zeilen: 3-6
Quelle: Ehler 2007
Seite(n): 43, Zeilen: 5-8
Franga et al. (2000) stellte eine perioperative Mortalität von 11,4 % fest (Franga et al. 2000). Die Autoren beobachteten eine reduzierte linkventrikuläre Funktion sowie eine mehr distal gelegene fortgeschrittene koronare Herzerkrankung als Prädiktor für eine erhöhte operative Mortalität. Franga und Mitarbeiter beobachten, wie oben in der Tabelle angegeben, eine operative Mortalität von 11,4 % {19}. Die Autoren beobachten eine reduzierte linksventrikuläre Funktion sowie eine mehr distal gelegene fortgeschrittene koronare Herzerkrankung als Prädiktor für eine erhöhte operative Mortalität.
Anmerkungen

Übereinstimmende Formulierungen.

Sichter

[5.] Md/Fragment 006 17 - Diskussion
Bearbeitet: 14. August 2014, 08:48 (Plagin Hood)
Erstellt: 14. August 2014, 08:43 Plagin Hood
Barout 2007, Fragment, KeineWertung, Md, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 6, Zeilen: 17-22
Quelle: Barout 2007
Seite(n): 1, Zeilen: 6-12
Die Mortalität bei den Patienten mit TDNI liegt etwa 30mal höher als bei nierengesunden Patienten (Mann 2004). Patienten mit TDNI zeigen im Vergleich zur Patienten mit normaler Nierenfunktion nach einem akuten Myokardinfarkt eine signifikant erhöhte Letalität auf. Die Überlebensrate beträgt bei diesen Patienten 46 % nach einem Jahr und 10 % nach fünf Jahren (Herzog et al. 1998).

71. Mann J. Cardiovascular risk and renal failure. Dtsch med Wochenschr 2004; 129:2479-2481

42. Herzog CH, Ma JZ, Collins AJ. Poor long term survival after myocardial infarction among patients on long-term dialysis. N Engl J Med 1998;339:799–805

Patienten mit TDNI sterben häufiger und wesentlich früher an kardiovaskulären Erkrankungen als die Normalbevölkerung. Dabei liegt die alterskorrigierte kardiovaskuläre Letalität etwa 30-mal höher als bei nierengesunden Patienten (35). Im Vergleich zum nierengesunden Patienten haben Patienten mit TDNI nach einem akuten Myokardinfakt eine signifikant erhöhte Letalität, und die Überlebensrate nach einem Myokardinfarkt beträgt bei diesen Patienten 46% nach einem Jahr und 10% nach fünf Jahren (44).

35. Mann J, Kardiovasculäres Risiko bei beginnender Niereninsufizienz, MedReport 2001; 41: 6-7.

44. Herzog CA, Ma Jz Collns AJ, Poor long term Survival after acute myocardial infarction among patients on long-term dialysis. N Engl Med 1998; 339: 799-805.

Anmerkungen

In der Quelle wird eine andere Publikation von J. Mann referenzeiert als bei Md: Mann (2001) statt Mann (2004).

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki