FANDOM


Neurobiologische Wirkmechanismen antidepressiver Therapieverfahren

von Prof. Dr. Dr. Martin Ekkehard Keck

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mek/Fragment 007 19 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-10-01 09:48:51 Stratumlucidum
Fragment, Gesichtet, Holsboer 1999, Mek, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 007, Zeilen: 19-22
Quelle: Holsboer 1999
Seite(n): 287, Zeilen: re. Sp. 9 ff.
Nach Neuropeptid-induzierter Aktivierung reagieren die Rezeptoren nicht direkt mit den verschiedenen second-messenger-Systemen, sondern nutzen das Effektorsystem der Guanosintriphosphat (GTP)-bindenden Proteine (G-Proteine). Nach Liganden-induzierter Aktivierung reagieren diese Rezeptoren nicht direkt mit den verschiedenen Second-messenger-Systemen, sondern nutzen ein Effektorsystem. Diese Effektoren sind eine Familie strukturell eng verwandter Guanosintriphosphat(GTP)-bindender Proteine (G-Proteine), die sehr komplex aufgebaut sind und daher in unterschiedlicher Weise ein von außen an die Zelle herangetragenes Signal in das Zellinnere weiterleiten können.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle, die in der gesamten Arbeit nirgends erwähnt wird.

Da Neuropeptide ein Beispiel für Liganden sind, spezifiziert der Verfasser hier die Ausführungen Holsboers (1999).

Sichter
(Schumann), Stratumlucidum


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Stratumlucidum, Zeitstempel: 20171001093556


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.