FANDOM


Neurobiologische Wirkmechanismen antidepressiver Therapieverfahren

von Prof. Dr. Dr. Martin Ekkehard Keck

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mek/Fragment 047 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-09-21 09:35:06 Stratumlucidum
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Mek, SMWFragment, Schindele 2003, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
MekHunter
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 047, Zeilen: 01-17
Quelle: Schindele 2003
Seite(n): 045-046, Zeilen: 045:18-22; 046:01 ff.
[Die Fragmente wurden ca. 2] Stunden in einem auf 37 °C temperierten Schüttler inkubiert und mehrmals in einer silikonisierten Pipette aufgezogen [sic] um den Dispersionsprozess zu unterstützen. Anschließend wurden die Zellen bei 1200 rpm für 8 Minuten zentrifugiert und in Kulturmedium (DMEM (pH 7,3), 10 % FCS, 2,2 g/l NaHCO3, 10 mM HEPES, 2,2 g/l Glutamin, 10 ml/l nicht essentielle Aminosäuren, 10 ml/l MEM-Vitamine, 10 ml/l Amphotericin B, 105 U/l Penicillin/Streptomycin, 40 U/l Normalinsulin, 5 mg/l Transferrin, 20 µg/l Selenium, 30 pM Trijodtyroxin) resuspendiert. Das Anlegen der Zellkultur wurde unter sterilen Bedingungen durchgeführt. Die Platten wurden im Brutschrank bei 37°C, 95% Luftfeuchtigkeit und 5% CO2 Gehalt [sic] aufbewahrt. Am Versuchstag wurden die gut angewachsenen Zellen dreimal mit calciumreichem Stimulationsmedium (DMEM mit 0,5 g/l BSA, 2,2 g/l NaHCO3, 10 mM HEPES, 2,4 g/l Glutamin) gewaschen (Renner et al., 1995). Die Testsubstanzen (R121919, Alprazolam bzw. Temazepam allein oder in Verbindung mit einer Stimulation durch CRH oder AVP) wurden in kleinen Volumina (50 µl) zugegeben. Die Zellen (100000 Zellen pro well) wurden mit den jeweiligen Testsubstanzen 3 Stunden lang inkubiert bzw. stimuliert. Die Überstände wurden anschließend abpipettiert und bei –80 °C gelagert [sic] bis die radioimmunometrische Bestimmung der ACTH-Werte erfolgte.

Renner, U., Newton, C.J., Pagotto, U., Sauer, J., Stalla, G.K. & Arzt, E. (1995) Involvement of interleukin- 1 [sic] and interleukin-1 receptor antagonist in rat pituitary cell growth regulation. Endocrinology, 136, 3186-3193.

[Seite 045]

Die Fragmente wurden ca. 2 Stunden in einem auf 37 °C temperierten Schüttler inkubiert und mehrmals in einer silikonisierten Pipette aufgezogen [sic] um den Dispersionsprozess zu unterstützen. Anschließend wurden die Zellen bei 1200 rpm für 8 Minuten zentrifugiert und in Kulturmedium (DMEM16 (pH 7,3), 10 % FCS17, 2,2 g/l NaHCO3, 10 mM HEPES, 2,2 g/l Glutamin, 10 ml/l nicht

[Seite 046]

essentielle Aminosäuren, 10 ml/l MEM-Vitamine18, 10 ml/l Amphotericin B, 105 U/l Penicillin/Streptomycin, 40 U/l Normalinsulin, 5 mg/l Transferrin, 20 µg/l Selenium, 30 pM Trijodtyroxin) resuspendiert. [...] Das Anlegen der Zellkultur wurde unter sterilen Bedingungen durchgeführt. Die Platten wurden im Brutschrank bei 37 °C, 95 % Luftfeuchtigkeit und 5 % CO2 Gehalt [sic] aufbewahrt. [...]

Am Versuchstag wurden die gut angewachsenen Zellen dreimal mit calciumreichem Stimulationsmedium (DMEM mit 0,5 g/l BSA, 2,2 g/l NaHCO3, 10 mM HEPES, 2,4 g/l Glutamin) gewaschen. Die Testsubstanzen (Alprazolam bzw. Temazepam allein oder in Verbindung mit einer Stimulation durch CRH oder AVP) wurden in kleinen Volumina (50 µl) zugegeben. Die Zellen (100000 Zellen pro well) wurden mit den jeweiligen Testsubstanzen 3 Stunden lang inkubiert bzw. stimuliert. Die Überstände wurden anschließend abpipettiert und bei –80 °C gelagert [sic] bis die radioimmunometrische Bestimmung der ACTH Werte [sic] erfolgte.


16 DMEM = Dulbecco's Modified Eagle's Medium

17 FCS - Fetal Calf Serum

18 MEM-Vitamine = Minimal Essential Medium – Non essential amino acid supplement (eine Aminosäuremixtur)

Anmerkungen

Nahezu wörtliche Übernahme ohne Nennung der eigentlichen Quelle.

Wenn man konservativ nur den Satz
"Am Versuchstag wurden die gut angewachsenen Zellen dreimal mit calciumreichem Stimulationsmedium (DMEM mit 0,5 g/l BSA, 2,2 g/l NaHCO3, 10 mM HEPES, 2,4 g/l Glutamin) gewaschen (Renner et al., 1995)."
des Verfassers auf Renner et al. (1995) bezieht und mit dem Aufsatz abgleicht, lässt sich dieser Sachverhalt dort so nicht finden. Auf S. 3187 heißt es:

"For ACTH, GH, and PRL secretion studies, attached rat pituitary cells (48 h after seeding) were washed with stimulation medium (DMEM, pH 7.3, supplemented with 2 mM glutamine, 1 g/liter BSA, and 30 mg/liter ascorbic acid) [...]."

Sichter
Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20170915230812

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.