Fandom

VroniPlag Wiki

Mh/102

< Mh

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Finanzmarktsimulation mit Multiagentensystemen. Entwicklung eines methodischen Frameworks

von Michael Heun

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mh/Fragment 102 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-08 09:24:45 Kybot
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Mh, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Unser 1999

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Lukaluka, Frangge, Graf Isolan, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 102, Zeilen: 1-19, 101-104
Quelle: Unser 1999
Seite(n): 125-126, Zeilen: S. 125, 23-25 - S. 126, 1-9.11-22
[Sie stellt einen allgemeineren Ansatz dar als das CAPM oder die APT, da keine vollständigen Wertpapiere analysiert werden, sondern auf die Bewertung reiner Finanztitel, die zeit-zustandsabhängig zukünftige Zahlungsansprüche repräsentieren, abgestellt] wird.[FN72] Die SPT unterstellt weniger restriktive Annahmen als die bisher besprochenen Ansätze und betrachtet mehrere Zeitpunkte. Diese Annahmen sind im Einzelnen:

• Positiver Grenznutzen des Geldes.

• Homogene Erwartungen der Marktteilnehmer hinsichtlich der zukünftigen Umweltzustände, jedoch nicht hinsichtlich der Eintrittswahrscheinlichkeiten.

• Vollkommener (s.o.) und vollständiger [FN 73] Finanzmarkt.

• Ein risikoloser Zins wird nicht explizit angenommen, dieser kann jedoch konstruiert werden.

Ausgehend von der Homogenitätsannahme kann ein repräsentativer Anleger konstruiert werden. Da sich alle Marktteilnehmer gleich verhalten und keine Arbitragemöglichkeiten existieren, führt auch dieser Ansatz zu einem Gleichgewichtspreis. Dieser Preis für einen (möglichen) zukünftigen Zahlungsanspruch ist umso höher, je geringer das gesamte Vermögen der Volkswirtschaft ist, je höher die Eintrittswahrscheinlichkeit des zum Zahlungsanspruch führenden Umweltzustandes ist und je geringer der risikolose Zins ist.

Die SPT kann als Verallgemeinerung des CAPM interpretiert werden, da das CAPM aus der SPT hervorgeht, wenn man zusätzlich annimmt, dass die Anleger dem \mu-\sigma-Prinzip folgen, d.h. eine quadratische Nutzenfunktion aufweisen, oder dass die Wahrscheinlichkeitsverteilung der auf dem Markt gehandelten reinen Finanztitel vollständig durch die beiden Parameter Erwartungswert und Varianz beschrieben werden kann.

[FN 72] D.h. abhängig von dem Eintritt eines bestimmten Umweltzustandes findet eine Auszahlung statt und anderenfalls nicht.

[FN 73] Die Annahme eines vollständigen Finanzmarktes bedeutet im Kern, dass für jede mögliche Umweltsituation ein reiner Finanztitel existiert.

[Seite 125]

Die Bewertung richtet sich hier nicht mehr auf vollständige Wertpapiere, sondern auf sogenannte zeit-zustandsabhängige Zahlungsansprüche oder reine Finanztitel, die zu einer Zahlung von einem

[Seite 126]

bestimmten Geldbetrag bei Eintritt eines festgelegten Umweltzustands fuhren und keine Auszahlung in allen anderen Situationen nach sich ziehen.[FN 1] Die SPT verzichtet auf restriktive Präferenzannahmen (mit Ausnahme der unkritischen Annahme eines positiven Grenznutzen des Geldes), umfaßt mehrere Zeitpunkte und erfordert homo­gene Erwartungen lediglich hinsichtlich der zukünftigen Umweltzustände, nicht je­doch hinsichtlich ihrer Eintrittswahrscheinlichkeiten. Ferner wird ein vollkommener (s. o.) und vollständiger Finanzmarkt vorausgesetzt, d. h. daß für jede mögliche Umweltsituation ein reiner Finanztitel existiert. Ein risikoloser Zins wird nicht direkt unterstellt, kann aber dadurch konstruiert werden, [...]

Die Homogenitätsannahme hinsichtlich der schwachen Präferenzanforderungen und der Erwartungen erlaubt die Betrachtung eines repräsentativen Individuums. Da sich alle Marktteilnehmer identisch zu diesem verhalten und Arbitragemöglichkeiten nicht existieren, ergibt sich auch hier ein Gleichgewichtspreissystem. Der Preis ei­nes Anspruchs in einem zukünftigen Zustand ist umso höher, je geringer das Ge­samtvermögen der betrachteten Volkswirtschaft ist, je höher die Eintrittswahrscheinlichkeit des Umweltzustands ist und je niedriger der risikolose Zinssatz ist.[FN 2]

Das CAPM kann aus der SPT als Spezialfall abgeleitet werden, wenn man unter­stellt, daß der repräsentative Investor dem \mu-\sigma-Prinzip folgt (also eine quadratische Risikonutzenfunktion aufweist) oder daß die Wahrscheinlichkeitsverteilung der ge­handelten Zahlungsansprüche durch die Parameter Erwartungswert und Varianz vollständig beschrieben werden kann. [FN 3]

Anmerkungen

Typisch für die gesamte Seite: aus "Das CAPM kann aus der SPT als Spezialfall abgeleitet werden" wird bei Mh "Die SPT kann als Verallgemeinerung des CAPM interpretiert werden". Inhalt, und viele Formulierungen sind aus der Quelle übernommen. Einige Erklärungen werden bei Mh in Fußnoten ausgelagert. Die Quelle wird auf der Vorseite als eine von vielen Quellen in einer Fußnote genannt: "Zu den folgenden Ausführungen vgl. etwa Hirshleifer (1966); Hax und Neus (1995), Sp. 1168f.; Franke und Hax (1994), S. 376ff.; Schmidt (2003), S. 20; Unser (1999), S. 125f. sowie Wosnitza (1995)."

Sichter
Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20120208001548

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki