Fandom

VroniPlag Wiki

Mh/Fragment 020 101

< Mh

31.363Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, Senzahl, Frangge, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 20, Zeilen: 101-105
Quelle: Fischer 2004
Seite(n): 44, Zeilen: 14-16, 108-109
[FN 110] Die Bezeichnung Bernoulli-Prinzip ist nur im Deutschen zu finden. Im englischen Sprachraum ist der Terminus EU-Prinzip (expected utility principle) gebräuchlich; vgl. hierzu etwa Fischer (2004a), S. 44; Bamberg und Coenenberg (2006), S. 86 sowie die Arbeiten von Albrecht (1982); Albrecht (1983); Bitz (1998); Bitz und Rogusch (1976); Dyckhoff (1993); Jacob und Leber (1976a); Jacob und Leber (1976b) sowie Kürsten (1992b). Das "Bernoulli-Prinzip" ist unter dieser (leicht irreführenden) Bezeichnung nur im Deutschen zu finden[FN 6], während im englischen Sprachraum die Bezeichnung EU-Prinzip (expected utility (EU) principle) vorherrscht.

[FN 6] Vgl. z.B. Bamberg und Coenenberg (1996, S. 74). Laux (1998, S. l62ff.) sowie Albrecht (1982, 1983), Bitz (1998), Bitz und Rogusch (1976), Dyckhoff (1993), Jacob und Leber (1976a und b), Kürsten (1992a).

Anmerkungen

Inmitten einer Übernahme aus Unser (1999), dokumentiert in Mh/Fragment 020 01, findet sich eine Fußnote, deren Bestandteile - insbesondere neun Literaturangaben in identischer Reihenfolge - vollständig aus einem anderen Werk (Fischer (2004)) stammen. (Einzig Fischers Verweis auf Laux, Entscheidungstheorie, 4. Auflage 1998, S. 162ff, wird nicht übernommen)

Sichter
Senzahl Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki