Fandom

VroniPlag Wiki

Mh/Fragment 072 22

< Mh

31.351Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
WiseWoman, Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 72, Zeilen: 22-27
Quelle: Eisenführ Weber 2003
Seite(n): 392-3, Zeilen: 10-20; 14-18,21-24
Es wird somit nicht mehr der Nutzen einer Alternative allein betrachtet, sondern es findet eine Bewertung von Alternativenpaaren statt. Bei diesem Vergleich empfindet der Entscheider möglicherweise Bedauern (Regret), welches er in seiner Entscheidung antizipiert. Beispielsweise bevorzugen die meisten Entscheider bei der Wahl zwischen der (sicheren) Lotterie Li = (3000 GE, 1) und der Lotterie L2 = (0 GE, 0.2; 4000 GE, 0.8) die Lotterie Lt aufgrund des ex ante antizipierten Bedauerns, nichts zu erhalten, wenn man doch 3000 GE hätte bekommen [können. [FN 425]]

[ [FN 425] Dies ist das gleiche Verhalten, das schon beim Allais-Paradoxon betrachtet wurde; vgl. Eisenführ und Weber (2003), S. 393. Ein anderes Beispiel mit empirischer Untersuchung geben etwa Paterson und Diekmann (1988). ]

[S. 392]

Regret-Theorie

Die Kernidee der Regret-Theorien besteht darin, daß nicht mehr der Nutzen einer Alternative betrachtet wird, sondern Alternativenpaare gemeinsam bewertet wer den (vgl. Bell 1982, Loomes und Sugden 1982 sowie Fishburn 1984). Während bei den Disappointment-Theorien die Konsequenzen mit einer aus der betrachteten Alternative abgeleiteten Erwartung verglichen werden, stellen die Regret-Theorien d je Konsequenzen der einen Alternative den möglichen Konsequenzen der zweiten Alternative gegenüber. Im Vergleich der Konsequenzen beider Alternativen empfindet ein Entscheider möglicherweise "Bedauern", das er in seiner Entscheidung antizipieren wird. Die paarweise Betrachtung führt dazu, daß intransitive Präferenzen abgebildet werden können: a kann gegenüber b bevorzugt werden (wenn a und b gemeinsam betrachtet werden), b gegenüber c und c gegenüber a.

[S. 393]

[...] Die Regret-Theorie bildet ein weitverbreitetes Gefühl beim Entscheiden ab. Um sie etwas zu erläutern, betrachten Sie die Wahl zwischen der sicheren Alternative a = 3.000 Euro und der Lotterie b = (0 Euro, si; 4.000 Euro, s2) mit p(si) = 0,2 und p(s2) = 0,8; eine Wahl, die Sie schon aus dem Allais-Paradoxon kennen. [....]

Sie sehen sofort, daß die Regret-Funktion dazu führen kann, daß Alternative a bevorzugt wird. Der Term „R(0 - 3.000)" im Ausdruck ER(b,a), d. h. das Bedauern darüber, nichts zu erhalten, wenn man doch 3.000 Euro hätte bekommen können, führt zur Wahl von a.

Anmerkungen
Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki