Fandom

VroniPlag Wiki

Mh/Fragment 135 11

< Mh

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 135, Zeilen: 11-15, 17-22, 105-107
Quelle: Unser 1999
Seite(n): 149, Zeilen: 8-16, 105-107
Innerhalb der Kognitionspsychologie werden verschiedene Aspekte der menschlichen Informationsverarbeitung untersucht. Dazu gehören im Einzelnen die Bereiche 'Wahrnehmung und Aufmerksamkeit', 'Gedächtnis, Erinnern und Vergessen', 'Wissen und Repräsentation', 'Denken und Problemlösen' sowie 'Lernen'. Diese Trennung ist im Kern künstlich und dient lediglich der Systematisierung. [...] In der Literatur findet sich eine Vielzahl von Informationsverarbeitungsmodellen,[FN 232] die je nach Anzahl der Verarbeitungsstufen sowie deren Inhalt und Organisation variieren.[FN 233] Auf diese soll in dieser Arbeit nicht im Detail eingegangen werden, eine Darstellung der jeweiligen Grundelemente sowie der empirischen Ergebnisse erscheint für ein Verständnis der nachfolgenden Ausführungen jedoch sinnvoll.

[FN 232] Vgl. zum Begriff der Informationsverarbeitung insbesondere in der Kognitionspsychologie Fußnote 227 auf Seite 133 dieser Arbeit.

[FN 233] Vgl. Anderson (1983); Banyard, Cassells, Green, Hartland, Hayes und Reddy (1995); Frey und Irle (1985); Gerstenmaier (1995); Kirsch (1971); Klix (1971); Newell und Simon (1972); Prinz (1983); Rumelhart (1977); Sanders (1971); Sanford (1985) sowie Wessels (1984).

In der Kognitionspsychologie beschäftigt man sich unter den Begriffen „Wahrnehmung und Aufmerksamkeit“, „Gedächtnis, Erinnern und Vergessen“, „Wissen und Repräsentation“, „Denken und Problemlösen“ sowie „Lernen“ mit der menschlichen Informationsverarbeitung, wobei diese Trennung künstlich ist und lediglich der Systematisierung dient. Die sich nach der Anzahl der Verarbeitungsstufen, deren Organisation und Inhalt unterscheidenden Informationsverarbeitungsmodelle werden in dieser Arbeit nicht näher betrachtet.[FN 3] Eine kurze Darstellung ihrer Grundelemente sowie der empirischen Ergebnisse ist jedoch für das Verständnis der weiteren Ausführungen erforderlich.

[FN 3] Vgl. dazu Anderson, J. R. (1983); Banyard, P. et al. (1995); Frey, D./Irle, M. (1985); Gerstenmaier, J. (1991); Kirsch, W. (1971); Klix, F. (1971); Newell, A./Simon, H. A. (1972); Prinz, W. (1983); Rumelhart, D.E. (1977); Sanders, A. F. (1971); Sanford, A. J. (1985); Wessels, M. G. (1984).

Anmerkungen

Ein Verweis auf die eigentliche Quelle fehlt.

Sichter
Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki