Fandom

VroniPlag Wiki

Mh/Fragment 186 12

< Mh

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Frangge
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 186, Zeilen: 12-14, 101-107
Quelle: Wooldridge 2002
Seite(n): 103, Zeilen: 14-20.22-23
Der bekannteste Vertreter dieser reaktiven Architekturen ist die auf der Arbeit von Brooks (1986) basierende Subsumptions-Architektur, die im Folgenden dargestellt wird.[FN 109]

[FN 109] Vgl. dazu auch Brooks (1990); Brooks (1991a); Brooks (1991b); Ferber (1996); Kaelbling (1986) und die Übersichten bei Maes (Hrsg.) (1990) sowie Agre und Rosenschein (Hrsg.) (1996). Weitere Ansätze in diesem Bereich sind etwa die 'agent network architecture' von Maes (1989); Maes (1990) sowie Maes (1991); die 'teleo reactive programs' von Nilsson (1992); den 'situated automata'-Ansatz von Rosenschein und Kaelbling (1986); Kaelbling und Rosenschein (1990); Kalebling [sic!] (1991) sowie Rosenschein und Kaelbling (1996); das 'PENGI'-System von Agre und Chapman (1987), die 'universal plans' von Schoppers (1987) sowie die 'reactive action packages' von Firby (1987).

[...] which include Brooks (1990, 1991b). The subsumption architecture is probably the best-known reactive archtecture around - but there are many others. The collection of papers edited by Maes (1990a) contains papers that describe many of these, as does the collection by Agre and Rosenschein (1996). Other approaches include:

&bull; Nilsson's teleo reactive programs (Nilsson, 1992);

&bull; Schoppers' universal plans [...] (Schoppers, 1987);

&bull; Firby's reactive action packages (Firby, 1987).

Anmerkungen

Die verbleibenden Einträge der Fußnote zieht Mh aus den weiteren in Abschnitt 5.2 von Wooldridge (2002) genannten, durch Zwischenüberschriften deutlich gekennzeichneten und dort mit den von Mh eins zu eins wiedergegebenen Literaturstellen belegten alternativen Ansätzen: [Seite 94, Zeile 36 und Seite 95, Zeilen 12-13] Agre and Chapman - PENGI
[...] "His approach was illustrated with the celebrated PENGI system (Agre and Chapman, 1987)." [Seite 95, Zeile 16-19] Rosenschein and Kaelbling - situated automata
"Another sophisticated approach is that of Rosenschein and Kaelbling (see Rosenschein, 1985; Rosenschein and Kaelbling, 1986; Kaelbling and Rosenschein, 1990; Kaelbling, 1991)." [Seite 96, Zeile 15-17] Maes - agent network architecture
Pattie Maes has developed an agent archtecture in which an agent is defined as a set of competence modules (Maes, 1989, 1990b, 1991).

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki