Fandom

VroniPlag Wiki

Mhe/052

< Mhe

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Wandel von Einstellungen und Werten unter dem Aspekt des Autoritarismus deutscher Eltern im Zeitvergleich

von Prof. Dr. Marina Hennig

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mhe/Fragment 052 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-10-30 18:30:35 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Kohn 1981, Mhe, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 52, Zeilen: 4-12, 23-27
Quelle: Kohn 1981
Seite(n): 24, 54, 85, Zeilen: 24: 6 ff.; 54: 11 ff.; 85: 29 ff.
Kohn ist der Auffassung, daß insbesondere für Männer der Beruf eine entscheidende Schichtdimension bedeutet. denn [sic] der Beruf verweist darauf, wie jemand die Zeit in der er seinen Lebensunterhalt verdient, verbringt, und, was wahrscheinlich noch wichtiger ist, wie die Struktur der Arbeit seinem Verhalten Zwänge und Regeln auferlegt.

Kohn zeigt anhand seiner Untersuchungen, daß in einer Industriegesellschaft, in der der Beruf eine zentrale Rolle im Leben der Männer spielt, die Berufserfahrungen, die Selbstbestimmung fördern oder hemmen. Sie durchdringen nicht nur die Ansicht der Männer von der Arbeit und von ihrer Rolle bei der Arbeit, sondern auch ihre Ansichten von der Welt und von sich selbst.

[...]

In Mittelschichtberufen wird stärker Selbstbestimmung betont, hingegen in den Unterschichtberufen dominiert eine Standardisierung, die einer direkten Aufsicht unterworfen ist. Aufstieg ist in den Mittelschichtberufen eher von eigenen Handlungen abhängig. In Unterschichtberufen hängt er stärker von der kollektiven Handlung ab, vor allem in gewerkschaftlich organisierten Industriezweigen.

[Seite 54]

Insbesondere für Männer bedeutet der Beruf eine entscheidende Schichtdimension; denn er verweist darauf, wie jemand die Zeit, in der er seinen Lebensunterhalt verdient, verbringt, und, was noch wichtiger ist, wie die Struktur der Arbeit seinem Verhalten Zwänge und Regeln auferlegt.

[Seite 85]

In einer Industriegesellschaft, in der der Beruf eine zentrale Rolle im Lebben der Männer spielt, durchdringen die Erfahrungen im Beruf, die Selbstbestimmung fördern oder hemmen, nicht nur die Ansichten der Männer von der Arbeit und von ihrer Rolle bei der Arbeit, sondern auch ihre Ansichten von der Welt und von sich selbst.

[Seite 24]

Zweitens wird in Mittelschichtberufen eher Selbstbestimmung betont, während Arbeiterberufe eher der Standardisierung und direkter Aufsicht unterworfen sind. Drittens ist der Aufstieg in Mittelschichtberufen eher abhängig von eigenen Handlungen, während er in Arbeiterberufen eher von der kollektiven Handlung abhängt, besonders in gewerkschaftlich organisierten Industriezweigen.

Anmerkungen

Klar wird in den ersten beiden Absätzen, dass hier Kohn referiert wird. Nicht klar wird, dass Kohn hier praktisch wörtlich wiedergegeben ist.

Im unteren, stärker umgeschriebenen Absatz (der auch in der Arbeit einen eigenen Absatz bildet) ist der wörtliche Anteil zwar erheblich geringer, doch wird hier nicht deutlich, dass es sich nicht um eine eigene Erläuterung der Verfasserin handelt, sondern ebenfalls Kohn wiedergegeben wird.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20160624111616


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki