Fandom

VroniPlag Wiki

Mjm/037

< Mjm

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Tierexperimentelle Untersuchungen zum Schädelhirntrauma

von Dr. Mohammad Javad Mirzayan

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mjm/Fragment 037 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-02-23 22:28:05 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Mallig 2006, Mjm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Polemix
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 37, Zeilen: 1-4
Quelle: Mallig 2006
Seite(n): 77, 78, Zeilen: 77: 4ff; 78: figure
Mjm 3 Fig2.png

[As each of the lungs showed at least low grade infiltration of the neutrophil] granulocytes, none of the experiment groups were rated with the value of “0” (“without noticable results”). Fig. 3a and b show a representative histopathalogical example of a lung from the Fx-Shock group and from the polytrauma group.

[...]

Mjm 3 Fig3.png

Alle Lungen waren wenigstens geringgradig neutrophilen Granulozyten infiltriert, so dass in keiner Versuchsgruppe eine Lunge mit dem Wert „0“ (ohne besonderen Befund) beurteilt wurde. [...] In Abbildung 16 und Abbildung 17 sind histologische Präparate von in unterschiedlichem Grad mit Granulozyten infiltrierten Lungen beispielhaft dargestellt.

CM Abbildung15.png

[page 78]

CM Abbildung16.png CM Abbildung17.png

Anmerkungen

The same results are presented, although the Mallig (2006) is not mentioned anywhere and although a different population of experimental mice must have been used:

According to the source, n=9 for the CCI group and n=10 for the Fx-Shock group as well as the Poly group. In the paper different sample sizes are claimed. (n=18 for the CCI group and the Fx-Shock group as well as n=15 for the Poly group (see abstract)).

Those sample sizes are not consistent with the figures, in particular the 50% result for the Poly group.

Sichter
(Hindemith) Schumann

[2.] Mjm/Fragment 037 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-02-23 22:28:11 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Mallig 2006, Mjm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Polemix, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 37, Zeilen: 5-10
Quelle: Mallig 2006
Seite(n): 79, Zeilen: 1ff
3.2. Liver

Fig. 4 shows the percentages of the varying severities of interstitial liver edema, which is characterized by the enlargement of the hepatic sinusoid. In all three groups, the livers were enlarged with low-grade edema. The highest portion of unaffected livers was found in the CCI group.

Mjm 3 Fig4.png

5.4.2 Leber

Leberödem:

Abbildung 18 zeigt die prozentualen Anteile der verschiedenen Schweregrade des interstitiellen Leberödems innerhalb der Versuchsgruppen, welches sich als Erweiterung der Lebersinusoide darstellte. In allen drei Gruppen überwogen die Lebern mit geringgradiger Ödematisierung. Der größte Anteil an unauffälligen Lebern befand sich in der Schädelhirntrauma-Gruppe. [...]

CM Abbildung18.png

Anmerkungen

The same results are presented, although the Mallig (2006) is not mentioned anywhere and although a different population of experimental mice must have been used:

According to the source, n=9 for the CCI group and n=10 for the Fx-Shock group as well as the Poly group. In the paper different sample sizes are claimed. (n=18 for the CCI group and the Fx-Shock group as well as n=15 for the Poly group (see abstract)).

Those sample sizes are not consistent with the figures, in particular the 90% result for the Poly group.

Sichter
(Hindemith) Schumann

[3.] Mjm/Fragment 037 10 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-02-23 22:28:18 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Mallig 2006, Mjm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Polemix
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 37, Zeilen: 10-16
Quelle: Mallig 2006
Seite(n): 81, Zeilen: 2ff
A graphic representation of the infiltration of neutrophil granulocytes in the hepatic tissue can be found in Fig. 5. A middle to high degree of granulocyte inftltration could not be observed in any of the groups, In both the Fx-Shockgroup as well as the poly trauma group, however, half of the livers were infiltrated at a low grade with neutrophil granulocytes while the percentage in the CCI group was even lower. [...]

[...]

Mjm 3 Fig5.png

Eine graphische Darstellung der Infiltration neutrophiler Granulozyten in das Lebergewebe befindet sich in Abbildung 21.

In keiner der Versuchsgruppen konnte eine mittel- bis hochgradige Granulozyteninfiltration festgestellt werden. Sowohl bei der Fraktur-Schock-Gruppe als auch bei der Polytrauma-Gruppe war jedoch die Hälfte der Lebern geringgradig mit neutrophilen Granulozyten infiltriert. In der Schädelhirntrauma-Gruppe war der Anteil geringer (n.s.).

CM Abbildung21.png

Anmerkungen

The same results are presented, although the Mallig (2006) is not mentioned anywhere and although a different population of experimental mice must have been used:

According to the source, n=9 for the CCI group and n=10 for the Fx-Shock group as well as the Poly group. In the paper different sample sizes are claimed. (n=18 for the CCI group and the Fx-Shock group as well as n=15 for the Poly group (see abstract)).

Those sample sizes are not consistent with the figures, in particular the 50% result for the Poly group.

Sichter
(Hindemith) Schumann

[4.] Mjm/Fragment 037 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-02-13 16:57:15 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Mallig 2006, Mjm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Polemix
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 37, Zeilen: 16-24
Quelle: Mallig 2006
Seite(n): 82, Zeilen: 2ff
The hydropic degeneration of the livers shows cell damage with increased fluid accumulation in the cytoplasma . A significant variance was determined (p = 0.017). There were no middle to high grade changes neither in the CCI group nor in the poly trauma group, and the livers with low grade change outweighed the unaffected livers. In the poly trauma group, more livers exhibited a low grade hydropic degeneration as in the CCi group. Half of the livers in the Fx-Shock group had hydropic degeneration at middle to high value. Abbildung 22 zeigt die prozentuale Verteilung der Schweregrade der hydropischen Degeneration der Lebern in den verschiedenen Versuchsgruppen, die sich als Zellschädigung mit vermehrter Flüssigkeitsansammlung im Zytoplasma darstellt. Es wurde ein signifikanter Unterschied festgestellt (p = 0,017). In der Schädelhirntrauma-Gruppe und der Polytrauma-Gruppe gab es keine mittel- bis hochgradigen Veränderungen, Lebern mit geringgradigen Veränderungen überwogen über unauffällige Lebern, wobei in der Polytrauma-Gruppe mehr Lebern eine geringgradige Degeneration aufwiesen als in der Schädelhirntrauma-Gruppe. In der Fraktur-Schock-Gruppe hingegen war die Hälfte der Lebern mittel- bis hochgradig hydropisch degeneriert.
Anmerkungen

The source is not mentioned.

Sichter
Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20160223224819

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki