Fandom

VroniPlag Wiki

Mkl/Fragment 077 06

< Mkl

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 77, Zeilen: 6-13, 101-104
Quelle: Kappel 1996
Seite(n): 34, Zeilen: 1-2, 5-8, 10-12, 16-20, 21-22, 22-24
Im Rahmen des Lomé-II-Abkommens kam es zur Aufnahme eines weiteren Systems, das die Sicherung der Exporterlöse einiger Bergbau-Erzeugnisse48 zur Aufgabe hatte: der Sonderfonds SYSMIN. Im Unterschied zu STABEX ist SYSMIN kein System zur Erlösstabilisierung, obwohl Erlösminderungen ausgeglichen werden. Vielmehr verfolgt SYSMIN den Zweck, die Zufuhr von Rohstoffen für die rohstoffarme EU zu sichern.49 Demzufolge werden SYSMIN-Gelder zur Verfügung gestellt, um der Gefahr von Stilllegungen der Bergbauproduktion durch sinkende Rohstofferlöse zu entgehen. SYSMIN stellt somit ein Anreizsystem für eine höhere Produktion von entsprechenden Rohstoffen dar.50

48 Hierzu zählten Kupfer, Kobalt, Phosphate, Mangan, Bauxit, Aluminiumoxyd, Zinn, Schwefelkiesabbrände, Eisenerz, Gold und Uran.

49 So erhielten beispielsweise die vier Länder Sambia, Zaire, Guinea und Guyana von 1980-1990 zwei Drittel aller zur Verfügung stehenden Mittel. Vgl. Kappel 1996: 32.

50 Ausführlich zu diesen beiden Subventionssystemen: Kappel 1999: 34-40.

Erstmals kam es im Rahmen von Lomé II zur Errichtung eines Sonderfonds für Bergbauerzeugnisse (SYSMIN). [...] Der Mineralienfonds stellt im Lomé IV-Abkommen bei Erlösausfällen für neun mineralische Rohstoffe (Kupfer, Kobalt, Phosphat, Mangan, Bauxit, Zinn und Eisenerz, Gold und Uran) 480 Mio. ECU zur Verfügung (575 Mio ECU für die Jahre 1995-2000). [...] SYSMIN-Mittel wurden bis 1990 als langfristiges, zinsgünstiges Darlehen nur zweckgebunden für Projekte zur Sicherung der Produktions- und Ausfuhrkapazität dieser Mineralien vergeben. [...] SYSMIN ist im Unterschied zu STABEX kein System zur Erlösstabilisierung, obwohl Erlösminderungen ausgeglichen werden. SYSMIN verfolgt den Zweck, die Zufuhr von Rohstoffen für die rohstoffarme EG zu sichern. SYSMIN-Gelder werden zur Verfügung gestellt, um der Gefahr von Stillegungen der Bergbauproduktion durch sinkende Rohstofferlöse zu entgehen. [...] Die SYSMIN-Mittel stellen ein Anreizsystem für höhere Produktion von SYSMIN-Produkten dar. [...] Vier Länder, Sambia, Zaire, Guinea und Guyana, erhielten von 1980-1990 mehr als 2/3 aller zur Verfügung stehenden Mittel (siehe Tabelle 15).
Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahmen bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki