Fandom

VroniPlag Wiki

Mkl/Fragment 081 19

< Mkl

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 81, Zeilen: 19-33
Quelle: Kappel 1996
Seite(n): 44, 45, 46, Zeilen: 44:25.27-28 - 45:1.6-7.9-19; 46:5-6.14-17
2.2.5 Regionale Kooperation

[...]

Im Einzelnen versprach man sich von einer solchen Zusammenarbeit eine Intensivierung des internen Handels und Wachstums, eine Effizienz- und Produktivitätssteigerung durch zunehmenden Wettbewerbsdruck, einen höheren Selbstversorgungsgrad bei Agrar- und Industrieprodukten, einen Ausbau der gemeinsamen Infrastruktur sowie eine Stärkung der ökonomischen und politischen Verhandlungsmacht. In Lomé-IV wurden 1,25 Mrd. € für regionale Kooperation zur Verfügung gestellt, die der Begleichung von Übergangskosten, Kompensationszahlungen für die Verlierer der Kooperation, der Finanzierung von technischer Hilfe, Ausbildung und Forschung sowie der Begünstigung grenzüberschreitender Maßnahmen dienen sollten. In Hinblick auf die konkreten Ergebnisse der regionalen Kooperation erscheinen die bisherigen Integrationsbemühungen jedoch eher bescheiden. Folgende Überlegungen zeichnen sich hierfür mitverantwortlich:

1. Es besteht die Notwendigkeit, Primärgüter, deren Preise tendenziell nicht steigen, in erster Linie auf europäischen Märkten zu verkaufen.

2. Die Volkswirtschaften der Lomé-Partnerstaaten sind allesamt stark außenhandelsorientiert, so dass ihre Integration in den Weltmarkt sie leicht verwundbar macht.

[Seite 44]

4.6. Regionale Kooperation

[...] Die Vorteile der regionalen Kooperation können mit Jörn Altmann folgendermaßen beschrieben werden:90

[Seite 45]

- Interne Handelsschaffung und Wachstum

[...]

- Produktivitätssteigerungen durch zunehmenden Wettbewerbsdruck, wodurch auch die infant-industries sich entwickeln können, um auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähig zu werden

[...]

- Höherer Selbstversorgungsgrad bei Agrar- und Industrieprodukten

- Ausbau einer gemeinsamen Infrastruktur

- Stärkung der ökonomischen und politischen Verhandlungsmacht

- Kritische Aspekte der regionalen Integration bestehen in der Verteilung von Vor- und Nachteilen und den unterschiedlichen ökonomisch-politischen Konzepten. Für die AKP-Staaten treten vier ungünstige Konstellationen auf:

1. Es besteht die Notwendigkeit auf - vor allem - europäischen Märkten Primärgüter verkaufen zu müssen, deren Preise tendenziell nicht steigen.

2. Ihre Ökonomien sind zugleich stark außenhandels-orientiert, der Anteil der Exporte/Importe am Bruttosozialprodukt ist zumeist sehr hoch. Die Integration in den Weltmarkt vor allem mit Rohstoffen und landwirtschaftlichen Gütern macht die Ökonomien leicht verwundbar.

[Seite 46]

In Lomé-IV wurden 1,25 Mrd. ECU für regionale Kooperation zur Verfügung gestellt. [...]

[...] Die Unterstützungsmaßnahmen konzentrieren sich auf folgende Bereiche: Beitrag zu den Übergangskosten, Kompensationszahlungen für die Verlierer der Kooperation, technische Hilfe, Ausbildung und Forschung und Begünstigung von grenzüberschreitenden Maßnahmen.


90 Altmann 1992.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki