Fandom

VroniPlag Wiki

Mm/Fragment 193 26-37

< Mm

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, Drhchc
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 193, Zeilen: 26-37
Quelle: Mewes 1986
Seite(n): 47, Zeilen: 22-34
So erklärte der Oberste Gerichtshof 1895 eine Bundeseinkommenssteuer für verfassungswidrig, die dann erst 1913 durch das 16. Amendment realisiert wurde; er begrenzte die Anwendungsmöglichkeiten der ersten Anti-Trust-Gesetzgebung (1895); verbot der Bundesregierung die Kontrolle der Jugendarbeit (1918) und den Einzelstaaten die Kontrolle der Arbeitszeit (1905). Andererseits gestattete der Supreme Court den Staaten die Kontrolle solcher Handels- und Gewerbezweige, die im öffentlichen Interesse tätig waren (1877); unterstützte Staatsgesetze zur Sicherheitskontrolle in Bergwerken (1902); erlaubte Einzelstaaten die Regulierung der in ihrem Gebiet operierenden Eisenbahngesellschaften (1886). Ferner vertrat das Oberste Gericht zwischen 1887 und 1910 in über 80% der Entscheidungen das Recht der Einzelstaaten auf Regulierung verschiedener Aspekte des Wirtschaftslebens.[FN 110]

[FN 110: Vgl. hierzu: H. Mewes, op. cit., S. 47; S. C. Sarkesian/K. Nanda, op. cit., S. 304-305; Horst Ehmke: Wirtschaft und Verfassung. Die Verfassungsrechtsprechung des Supreme Court zur Wirtschaftsregulierung, Karlsruhe 1961. Zum Abstimmungsverhalten der Richter des Supreme Court in Vergangenheit und Gegenwart siehe: D. W. Rohde/H. J. Spaeth: Supreme Court Decision-Making, New York 1975; Leon Friedman/Fred L. Israel (eds.): The Justices of the United States Supreme Court, 1789-1969, New York 1969, 4 vols.]

So erklärte der Gerichtshof eine Bundeseinkommensteuer für verfassungswidrig (1895), die dann erst 1913 durch den 16.

Zusatzartikel realisiert wurde; er begrenzte die Anwendungsmöglichkeiten der ersten Antimonopolgesetzgebung (1895); verbat der Bundesregierung die Kontrolle der Jugendarbeit (1918) und den Einzelstaaten die Kontrolle der Arbeitszeit (1905). Andererseits erlaubte das Gericht den Staaten die Kontrolle solcher Handels- und Gewerbezweige, die im „öffentlichen Interesse" tätig waren (1877); unterstützte Staatsgesetze zur Sicherheitskontrolle in Bergwerken (1902); erlaubte Einzelstaaten die Regulierung der in ihrem Gebiet operierenden Eisenbahngesellschaften (1886). In der Tat unterstützte das Gericht im Zeitraum von 1887 bis 1910 über 80 Prozent der Einzelstaatsinterventionen im wirtschaftlichen Bereich.

Anmerkungen

Wörtliche Übernahme geht bis in die eigentümliche Interpunktion: in der Aufzählung wird das ";" als Trennzeichen benutzt.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki