Fandom

VroniPlag Wiki

Mra/036

< Mra

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Multikulturalismus und Integration als Grundrechtsproblem

von Dr. Monique Radtke

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mra/Fragment 036 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-06-01 22:04:19 Schumann
Fragment, Gesichtet, Jochum 2001, Mra, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 36, Zeilen: 1-8
Quelle: Jochum 2001
Seite(n): 117, Zeilen: 15 ff.
[Hier ist der Staat gefordert und man müsste dergestalt an-]setzen und präventive Aufklärung betreiben, um das Vertrauen der in Deutschland lebenden Muslime in die deutsche Rechtsordnung zu gewinnen und zu stärken. Die Kenntnisse grundlegender Elemente der deutschen Rechtsordnung wie das Gewaltmonopol des Staates, des grundsätzlichen Verbots der Selbsthilfe und der Voraussetzungen und Grenzen der legalen Notwehr und Selbsthilfe sollten den Muslimen beispielsweise, wie jedem Staatsbürger, bekannt sein. Aber auch ausreichende Information über die Befugnisse der staatlichen Polizeibehörden und das deutsche Sanktionssystem sind von großer Bedeutung. Hier erscheint es notwendig, präventive Aufklärung zu betreiben und das Vertrauen der in Deutschland lebenden Muslime in die deutsche Rechtsordnung zu gewinnen und zu stärken. Die Kenntnis grundlegender Elemente der deutschen Rechtsordnung wie des Gewaltmonopols des Staates, des grundsätzlichen Verbots der Selbsthilfe und der Voraussetzungen und Grenzen der legalen Notwehr und Selbsthilfe sollten den Muslimen - wie jedem Staatsbürger - bekannt sein. Aber auch ausreichende Information über die Befugnisse der staatlichen Polizeibehörden und das deutsche Sanktionensystem sind von großer Bedeutung.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

[2.] Mra/Fragment 036 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-05-29 16:09:44 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Mra, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tibi 1994

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 36, Zeilen: 16-32
Quelle: Tibi 1994
Seite(n): 47-50, Zeilen: 47: 24 ff.; 48: 6 ff.; 49: 12 ff.; 50: 25 ff.
Die islamische Kultur kennt in ihrer Geschichte das demokratische Prinzip der Freiheit des Andersdenkenden nicht. In der politischen Kultur des Islams hat es eine Herausbildung des Individuums als Ablösung zum Kollektiv nie gegeben, weder begrifflich noch in der Realität.

In den Augen der Muslime besteht die Menschheit aus Kollektiven. Auf der einen Seite das Kollektiv der Muslime und die Kollektive der anderen als Feinde. Nur in diesen Kategorien denken zu können, ist ein Zeichen einer vormodernen Kultur; hier liegen die politisch-kulturellen Hürden auf dem Wege zu einem Konzept von Menschenrechten, das die Menschen als Individuen bestimmt und mit individuellen, institutionell abgesicherten Rechten gegenüber Staat und Gesellschaft ausstattet.

Aus der Perspektive der kulturellen Moderne wirken sich bei der Diskussion von Menschenrechtsverletzungen im islamischen Orient, wie oben bereits dargestellt, drei Faktoren besonders störend aus:

- das Fehlen einer Religionsfreiheit und somit der Toleranz im Allgemeinen;

- die Hilflosigkeit des einzelnen Individuums gegenüber den Kollektiven;

- die fehlende Gleichstellung von Mann und Frau in allen Bereichen des Lebens, die Unterdrückung von Minderheiten kommt hinzu.

Nun kommt man zu der Frage, ob innerhalb des Islams eine Idee oder Philosophie von Rech-[ten existiert, die sich auch nur annähernd mit dem modernen Begriff der Menschenrechte vergleichen lässt.]

Die islamische Kultur kennt in ihrer Geschichte das demokratische Prinzip der Freiheit des Andersdenkenden nicht; eine Opposition gibt es nur im Bereich des Sektenwesens.

[Seite 48]

Ich komme nun zu der Frage, ob innerhalb des Islam eine Idee oder Philosophie von Rechten existiert, die sich auch nur annähernd mit dem modernen Begriff der Menschenrechte vergleichen läßt.

[Seite 49]

In der politischen Kultur des Islam jedoch hat es eine Individuation nie gegeben, weder begrifflich noch in der geschichtlichen Realität. [...] In den Augen der Muslime besteht die Menschheit aus Kollektiven (das - nur im Ideal einheitliche - Kollektiv der Muslime und die Kollektive der anderen als Feinde). Nur in dieser Kategorie denken zu können ist ein Zeichen einer vormodernen Kultur; hier liegen die politisch-kulturellen Hürden auf dem Wege zu einem Konzept von Menschenrechten, das die Menschen als Individuen bestimmt und mit individuellen, institutionell abgesicherten Rechten gegenüber Staat und Gesellschaft ausstattet.

[Seite 50]

Aus der Perspektive der kulturellen Moderne wirken sich bei der Diskussion von Menschenrechtsverletzungen im islamischen Orient drei Faktoren besonders störend aus:

1) Das Fehlen einer Religionsfreiheit und somit der Toleranz im allgemeinen,

2) die Hilflosigkeit des einzelnen Individuums gegenüber dem von Kollektiven getragenen Staat in jener Region der Welt, und

3) die fehlende Gleichstellung von Mann und Frau in allen Bereichen des Lebens. Die Unterdrückung von Minderheiten51, seien sie ethnischer (z. B. Kurden und Berber) oder religiöser Art (die Menschenrechtsverletzungen im Südsudan gegenüber Nichtmuslimen), kommt hinzu und bildet eine Quelle von zwischenstaatlichen Konflikten.


[Seite 356]

51 Wolfgang G. Lerch, Halbmond, Kreuz und Davidstern. Nationalitäten und Religionen im Nahen und Mittleren Osten, Frankfurt/M. 1992.

Anmerkungen

Auf Seite 37 findet sich in Fn. 122 ein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20160529161134

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki