Fandom

VroniPlag Wiki

Mra/Fragment 182 12

< Mra

31.372Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 182, Zeilen: 12-21
Quelle: Hanf 1991
Seite(n): 80, 81, Zeilen: 80: 34 ff.; 81: 22 ff.
Die Perzeption der geringen Achtung einer Sprache oder Religion innerhalb eines Bildungssystems hingegen neigt dazu, bei den Betroffenen tiefe Ressentiments entstehen zu lassen. Wenn Schüler733 sich benachteiligt fühlen und ihre zukünftigen Lebenschancen als begrenzt einschätzen, dann sind sie wenig geneigt, dem zu glauben, was ihnen in der Schule vermittelt wird. Den Meinungen ihrer Eltern und Verwandten, ihrer Altersgenossen der gleichen ethnischen Gruppe schenken sie mehr Vertrauen als dem, was Lehrer aus anderen Gruppen und Schulbücher vermitteln. Eine offiziell vorgeschriebene Lektüre kann also eine der ihr implizierten Absicht gegenteilige Wirkung haben. In Israel z.B. führte die lehrplanmäßige Behandlung des Zionismus bei arabischen Kindern zu einer Verstärkung palästinensisch-nationaler Gefühle.734

733 Strukturelle Defizite weist die Sprachförderung zum jetzigen Zeitpunkt insbesondere in bestimmten Schlüsselphasen der fortgeschrittenen Schullaufbahn auf, etwa beim Übergang von der Primarstufe zur Sekundarstufe, obgleich spezifische Sprachprobleme gerade dann auftreten und nur in dieser Situation bewältigt werden können, Langenfeld, AöR 123, 375.

734 Hanf, in: Fröschl/Mesner/Ra´anan, Staat und Nation in multi-ethischen Gesellschaften, Wien 1991, S. 81.

Die Perzeption der geringeren Achtung einer Sprache oder einer Religion innerhalb eines Bildungssystems hingegen pflegt bei den Betroffenen tiefe Ressentiments entstehen

[Seite 81:]

zu lassen.

[...]

Wenn Schüler sich benachteiligt fühlen und ihre zukünftigen Lebenschancen als begrenzt einschätzen, dann sind sie wenig geneigt, dem zu glauben, was ihnen in der Schule vermittelt wird. Den Meinungen ihrer Eltern und Verwandten, ihrer Altersgenossen der gleichen ethnischen Gruppe schenken sie mehr Vertrauen als dem, was Lehrer aus anderen Gruppen und Schulbücher vermitteln. Offiziell vorgeschriebene Lektüre kann eine der ihr implizierten Absicht gegenteilige Wirkung haben: In Israel führte die lehrplanmäßige Behandlung des Zionismus bei arabischen Kindern zu einer Verstärkung palästinensisch-nationaler Gefühle, in Südafrika die des Afrikaander-Nationalismus bei schwarzen Kindern zu afrikanischem Nationalismus.

Anmerkungen

Die Quelle ist in Fn. 734 genannt.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki