Fandom

VroniPlag Wiki

Msf/046

< Msf

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Rolle von Membranlipiden in der UVA-induzierten Signaltransduktion in humanen Keratinozyten

von Dr. Maryam Salahshour-Fard

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Msf/Fragment 046 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-09-20 12:54:48 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Msf, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Wagner 2004

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 1-4
Quelle: Wagner 2004
Seite(n): 5, 51, Zeilen: 5: 2ff; 51: 8ff
Da Virusreplikation nur in tierischen- bzw. menschlichen Zellen möglich ist, findet die Generierung viraler Vektoren durch Zellkulturverfahren statt.

Das Protokoll für die retrovirale Transduktionen ist in der Tabelle 9 wiedergegeben.

[Seite 5:]

Da Virusreplikation nur in tierischen- bzw. menschlichen Zellen möglich ist, findet die Generierung viraler Vektoren durch Zellkulturverfahren statt.

[Seite 51:]

Das Protokoll für retrovirale Transduktionen ist in der Tabelle 6 wiedergegeben.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle. Identisch bis zum falschen Bindestrich nach "tierischen".

Die Übernahme von der Vorseite setzt sich hier fort.

Sichter
(SleepyHollow02), Hindemith

[2.] Msf/Fragment 046 09 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-07-05 09:24:20 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Msf, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Warnke 2004

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 9-18
Quelle: Warnke 2004
Seite(n): 51, Zeilen: 2 ff.
Die SDS-PAGE ist ein Verfahren, bei dem die Matrix aus einem stark vernetzten Polyacrylamid-Gel aufgebaut ist, durch die Proteine im elektrischen Feld wandern. Dabei wird die Porengröße durch Variieren der Polyacrylamid-Konzentration so eingestellt, dass die Wanderung der gesuchten Proteine verzögert wird. Durch Zugabe des anionischen Detergenz Sodiumdodecylsulfat (SDS), welches an die hydrophoben Regionen der Proteinmoleküle bindet und dadurch die Tertiärstruktur der Proteine aufhebt, und ß-Mercaptoethanol, ein Schwefelbrücken-spaltendes Thiol-Reagenz, entfalten sich die Proteine zu gestreckten Polypeptidketten, die negativ geladen sind. Dadurch wird die intrinsische Ladung der Polypeptidketten unbedeutend, da sich jedes Protein-Molekül mit einer großen Anzahl negativ [geladener Detergenz-Moleküle umgibt.] Die SDS-PAGE (SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese) ist ein Verfahren, bei dem die Matrix aus einem stark vernetzten Polyacrylamid-Gel aufgebaut ist, durch die Proteine im elektrischen Feld wandern. Dabei wird die Porengröße durch Variieren der Polyacrylamid-Konzentration so eingestellt, das die Wanderung der gesuchten Proteine verzögert wird. Durch Zugabe des anionischen Detergenz Sodiumdodecylsulfat (SDS), welches an die hydrophoben Regionen der Proteinmoleküle bindet und dadurch die Tertiärstruktur der Proteine aufhebt, und ß- Mercaptoethanol, ein Schwefelbrücken-spaltendes Thiol-Reagenz, entfalten sich die Proteine zu gestreckten Polypeptidketten, die negativ geladen sind. Dadurch wird die intrinsische Ladung der Polypeptidketten unbedeutend, da sich jedes Protein-Molekül mit einer großen Anzahl negativ geladener Detergenz-Moleküle umgibt.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02), Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20140705092517

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki