Fandom

VroniPlag Wiki

Mw/058

< Mw

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Deutschland- und Ostpolitik der ersten großen Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969)

von Dr. Martin Winkels

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mw/Fragment 058 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 10:58:08 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Schönhoven 2004, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hotznplotz, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 058, Zeilen: 06-11, 106, 108-111
Quelle: Schönhoven 2004
Seite(n): 074; 075, Zeilen: 08-12, 101-104; 01-02, 101
Brandt hatte eigentlich beabsichtigt, das Bundesministerium für Forschung zu übernehmen, weil ihm dieses, wie er später erklärte, vermutlich mehr Zeit für die Parteiarbeit gelassen hätte.[FN 236] [...] Brandt beugte sich bei seiner Entscheidung für das Außenministerium auch dem massiven Druck von Mitgliedern

der SPD-Koalitionsverhandlungskommission.[FN 238]

[FN 236]: Brandt, Willy, Über den Tag hinaus. Eine Zwischenbilanz, Hamburg 1974, S. 33.

[FN 238]: Brandt, Willy, Erinnerungen. Mit den “Notizen zum Fall G.“, (Neuausgabe), München 2003, S. 168. Der Philosoph Karl Jaspers schickte am 26.11.1966 ein Telegramm mit nur einem Satz an Brandt: „Herr Brandt, wenn sie verzichten, haben sie ihr Leben verworfen, Deutschland abgeschrieben und begraben.“ Siehe: AdsD, WBA, Nachlass Willy Brandt, A7, Ordner 6.

Brandt beugte sich bei seiner Entscheidung für das Amt des Außenministers

dem massiven Druck von Mitgliedern der Verhandlungskommission der SPD [...].[FN 87] Persönlich wäre er dem Kabinett am liebsten fern geblieben oder hätte allenfalls das Forschungsministerium übernehmen wollen, weil dieses ihm [Seite 75] — wie er rückblickend schrieb — „vermutlich mehr Zeit für die Parteiarbeit gelassen hätte“.[FN 88]

[FN 87] Willy Brandt, Erinnerungen. Mit einem aktuellen Vorwort. 5. Aufl., Frankfurt am Main-Berlin 1993, S. 168. Karl Jaspers telegraphierte am 26. November an Brandt: „Herr Brandt, wenn Sie verzichten, haben Sie Ihr Leben verworfen, Deutschland abgeschrieben und Europa begraben.“ AdsD, WBA, A 7, Mappe 6.

[FN 88] Vgl. Willy Brandt, Über den Tag hinaus. Eine Zwischenbilanz, Hamburg 1974, S. 33; [...]

Anmerkungen

Übernahme mitsamt zweier Literaturreferenzen, von denen eine auf eine neuere Ausgabe übertragen wird. Das Jaspers-Zitat wird vom Verf. offenbar fehlerhaft wiedergegeben.

Sichter
Frangge


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hotznplotz, Zeitstempel: 20111202194816

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki