Fandom

VroniPlag Wiki

Mw/078

< Mw

31.364Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Deutschland- und Ostpolitik der ersten großen Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969)

von Dr. Martin Winkels

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mw/Fragment 078 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-06 17:56:57 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Schönhoven 2004, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hotznplotz, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 078, Zeilen: 01
Quelle: Schönhoven 2004
Seite(n): 116, Zeilen: 07-12
[Damit folgten die flexiblen Bestandteile dieser Regierungserklärung der Strategie, die Brandt und Bahr zu Beginn der 1960er Jahre konzipiert und dann in Berlin bei den Passierscheinverhandlungen mit den DDR-Behörden umgesetzt hatten, um die über die Bewohner der geteilten Stadt durch den Mauerbau verhängte Kontaktsperre zu überwinden und die noch] gemeinsame nationale Substanz zu erhalten. Ihre flexiblen Komponenten folgten der Strategie, die Brandt und Bahr zu Beginn der sechziger Jahre entwickelt und dann in Berlin bei den Passierscheinverhandlungen mit DDR-Behörden praktiziert hatten, um die über die Bewohner der geteilten Stadt durch den Mauerbau verhängte Kontaktsperre zu durchbrechen und um die noch vorhandene nationale Substanz zu erhalten.
Anmerkungen

Fortsetzung von Fragment 077 15

Sichter
Frangge

[2.] Mw/Fragment 078 17 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 10:59:08 Kybot
Fragment, Gesichtet, Lehmann 1984, Mw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, PlagProf:-), Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 78, Zeilen: 17-23
Quelle: Lehmann 1984
Seite(n): 137, Zeilen: 5-15
Die Große Koalition stand unter hohem Erfolgsdruck. Dieser Druck schaffte zunächst einen oberflächlichen Konsens in der Deutschland- und Ostpolitik und unterdrückte die konzeptionellen Differenzen der Koalitionspartner. Kiesinger saß dabei zwischen zwei Stühlen: Er musste Rücksicht auf die in der CDU/CSU dominierende Kontinuität der Adenauer-Ära nehmen, und er musste zugleich der SPD entgegenkommen, die größere Schritte gehen wollte. Denn die Regierung Kiesinger/Brandt stand unter einem Erfolgszwang: Er schweißte sie zusammen, aber er verwischte auch die Meinungsunterschiede in der "Friedenspolitk" und verschleierte deshalb ihre konzeptionellen Ungereimtheiten. Als „Kompromißkanzler" zum Gemeinsamkeitskurs (bipartisanship) verpflichtet und zum Erfolg „verurteilt", saß Kiesinger zwischen zwei Stühlen: Er „mußte" Rücksicht auf die in der CDU/CSU übermächtige Kontinuität der Adenauer-Ära nehmen, insbesondere auf Franz Josef Strauß, dem er hauptsächlich die Kanzlerschaft verdankte; und er "mußte" zugleich Forderungen der SPD erfüllen, die ohnehin kritisierte, er sei ihr zu wenig entgegengekommen.
Anmerkungen

Fundstelle Weitere Ähnlichkeiten (Zusammenfassung der Rede von Helmut Schmidt) auf der selben Seite im Original. Lehmann wird hier lose paraphrasiert, aber keine Quelle benannt. Dabei werden 10 zusammenhängende Wörter übernommen, ohne dies als Zitat zu kennzeichnen. Ein kleines Plagiat.

Sichter
PlagProf:-)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20110723224805

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki