Wikia

VroniPlag Wiki

Mw/081

< Mw

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Die Deutschland- und Ostpolitik der ersten großen Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969)

von Dr. Martin Winkels

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mw/Fragment 081 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 10:59:10 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schmoeckel Kaiser 1991, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 081, Zeilen: 14-18, 114-115
Quelle: Schmoeckel Kaiser 1991
Seite(n): 070, Zeilen: 15-20, 104-105
Nicht nur für die Öffentlichkeit, sondern auch für die beteiligten Parteiführungen war das Bündnis zwischen CDU/CSU und SPD unerwartet. Die Zusammenarbeit der sich so lange als Regierung und Opposition scharf gegenüberstehenden Parteien wurde als „Markstein der deutschen Geschichte“[FN 339], wie es Kiesinger am 13. Dezember 1966 in seiner Regierungserklärung ausgedrückt hatte, empfunden.

[FN 339] Oberndörfer, Dieter (Hrsg.), Kurt Georg Kiesinger. Die große Koalition 1966-1969. Reden und Erklärungen des Bundeskanzlers, Stuttgart 1979, S. 15.

Nicht nur für die deutsche Öffentlichkeit, sondern auch für die beteiligten Parteiführungen war das Bündnis der beiden großen Parteien eine Überraschung und ein Anlaß zum Umdenken. Allgemein wurde die Zusammenarbeit der sich so lange als Regierung und Opposition scharf gegenüberstehenden Blöcke als „Markstein der deutschen Geschichte“[FN 4] empfunden.

[FN 4] K. G. Kiesinger in der Regierungserklärung vom 13. 12. 1966, abgedruckt in „Kurt Georg Kiesinger, Die Große Koalition“ (s. Anm. 1), S. 15

Anmerkungen

Übernahme mitsamt Literaturreferenz auf Oberndörfer

Sichter
Hotznplotz


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hotznplotz, Zeitstempel: 20111101091934

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki