Wikia

VroniPlag Wiki

Mw/099

< Mw

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Die Deutschland- und Ostpolitik der ersten großen Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969)

von Dr. Martin Winkels

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mw/Fragment 099 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-06 17:57:53 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Schönhoven 2004, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hotznplotz, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 099, Zeilen: 01
Quelle: Schönhoven 2004
Seite(n): 121, Zeilen: 03-05
[Hinzu kam die Einsicht, dass entspannungspolitische Veränderungen auf der europäischen Ebene nur erlangt werden konnten, wenn gleichzeitig der deutsch-deutsche Konflikt entschärft] wurde [...]. Hinzu kam die Einsicht, dass entspannungspolitische Veränderungen auf der europäischen Ebene nur erzielt werden konnten, wenn man gleichzeitig den deutsch-deutschen Sonderkonflikt entschärfte.
Anmerkungen

Fortsetzung von Mw/Fragment_098_26

Sichter
Frangge

[2.] Mw/Fragment 099 19 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-06 17:57:55 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung 1990, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 099, Zeilen: 19-25
Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung 1990
Seite(n): 334, Zeilen: 12-20
Im weitesten Sinne hatte die gesamte Politik der Bundesregierung einen deutschlandpolitischen Bestandteil. Alles, was die demokratische Festigkeit, die wirtschaftliche Prosperität, den sozialstaatlichen Ausbau und die internationale Vertrauenswürdigkeit der Bundesrepublik unterstützte, wirkte wegen seiner Anziehungskraft für die DDR auch als deutschlandpolitisches Moment. Dies war das Ziel der von Konrad Adenauer, Kurt Schumacher und Jakob Kaiser, dem ersten Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen, in verschiedenen Formulierungen erklärten “Magnettheorie“. Im weitesten Sinne hatte die gesamte Politik der Bundesrepublik [...] eine deutschlandpolitische Komponente: Alles, was der demokratischen Stabilität, der wirtschaftlichen Wohlfahrt, der sozialstaatlichen Ausgestaltung und der internationalen Vertrauenswürdigkeit der Bundesrepublik diente, wirkte schon durch sich selbst, kraft seiner Attraktivität für die anderen Deutschen, auch als deutschlandpolitisches Moment. Dies war der Sinn der von Konrad Adenauer, Kurt Schumacher und dem ersten gesamtdeutschen Minister Jakob Kaiser in verschiedenen Formulierungen dargelegten "Magnettheorie": [...].
Anmerkungen

Keine Quellenangabe. Übernahme wird fortgeführt in Fragment 100 06.

Sichter
Hotznplotz


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hotznplotz, Zeitstempel: 20110831200139

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki