Wikia

VroniPlag Wiki

Mw/120

< Mw

31.152Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Die Deutschland- und Ostpolitik der ersten großen Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969)

von Dr. Martin Winkels

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mw/Fragment 120 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-06 17:58:30 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schmoeckel Kaiser 1991, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 120, Zeilen: 08-14
Quelle: Schmoeckel Kaiser 1991
Seite(n): 152, Zeilen: 21-30
An dem Briefwechsel Stoph-Kiesinger zeigten sich deutlich die verschiedenen Grundpositionen der beiden deutschen Regierungen. Stoph stellte die große Politik mit Anerkennung der Grenzen, direkten Verhandlungen, Kernwaffenverzicht und Aufgabe des bundesdeutschen Alleinvertretungsanspruchs in den Vordergrund. Kiesinger hingegen wies darauf hin, dass der innere Zusammenhalt des deutschen Volkes gestärkt werden müsse [...]. In dem Briefwechsel Kiesinger – Stoph[FN 16] und an der politischen Entwicklung, die dadurch in Gang kam, zeigt sich exemplarisch die konzeptionelle Grundlage der Deutschlandpolitik der Großen Koalition. Während Stoph die „große Politik“ mit Anerkennung der Grenzen, direkten Verhandlungen, Kernwaffenverzicht, Zurückweisung des Alleinvertretungsanspruchs und Gewaltverzicht in den Vordergrund stellte, betonte Kiesinger [...] die Förderung der menschlichen, wirtschaftlichen und geistigen Beziehungen: „Das Leben im geteilten Deutschland muß erträglicher werden.“
Anmerkungen

keine Quellenangabe

Sichter
Hotznplotz

[2.] Mw/Fragment 120 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-06 17:58:32 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schmoeckel Kaiser 1991, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, Plagin Hood, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 120, Zeilen: 16-20
Quelle: Schmoeckel Kaiser 1991
Seite(n): 153, Zeilen: 11-15
Die wiederholte Forderung des DDR-Regimes nach der bundesdeutschen Anerkennung der DDR und Westberlins als eigenständige politische Einheit ohne Bindung an die Bundesrepublik war der Blocker, der einen deutschlandpolitischen Durchbruch der Bundesregierung verhinderte, da die Bundesregierung die Linie zu einer Anerkennung der DDR nicht überschreiten wollte. Die nachdrücklich wiederholte Forderung nach völkerrechtlicher Anerkennung der DDR und Westberlins als eigenständiger politischer Einheit ohne Bindung an die Bundesrepublik war der Blocker, der von Seiten des Ostens, vor allem der Sowjetunion, die Tore geschlossen halten konnte.
Anmerkungen
Sichter
Hood

[3.] Mw/Fragment 120 20 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-06 17:58:35 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Taschler 2001, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, Bummelchen, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 120, Zeilen: 20-26
Quelle: Taschler 2001
Seite(n): 269, Zeilen:
Das DDR-Regime hatte daher keinen Anlass, auf Kiesingers Vorschläge aus seinem Briefwechsel mit Stoph einzugehen, die aus Sicht des Regimes keine Vorteile bringen würden, sondern nur der Bundesrepublik nutzen konnten. Daher erschien es für das Regime zweckmäßiger, wenn schon die geforderte bundesdeutsche Anerkennung der DDR nicht realisierbar war, hart zu bleiben, in der Hoffnung, dass die Differenzen innerhalb der Großen Koalition irgendwann zu einer, aus der Perspektive der DDR, günstigeren Machtkonstellation in Bonn führen würden. Die DDR hatte daher keinen Anlaß, auf die Vorschläge Kiesingers aus der Regierungserklärung vom April 1967 und dem Briefwechsel mit Stoph einzugehen, die aus ihrer Sicht keine Vorteile bringen würden, sondern nur der Bundesrepublik nützen mußten. Daher schien es für die Regierung der DDR sinnvoller, wenn schon die erhoffte Anerkennung nicht erreichbar war, kompromißlos zu bleiben in der Hoffnung, daß die Differenzen innerhalb der Großen Koalition - die dem aufmerksamen Beobachter nicht entgehen konnten - eines Tages zu einer aus Sicht der DDR vorteilhafteren innenpolitischen Konstellation in der Bundesrepublik führen würden, [...].
Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Quellenverweis. Es gibt leichte Kürzungen und Anpassungen.

Sichter
Bummelchen


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20111115094602
Fakten zu „Mw/120RDF-Feed
BearbeiterFrangge, Hotznplotz, Plagin Hood, Hindemith und Bummelchen
SichterHotznplotz, Hood und Bummelchen

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki