Fandom

VroniPlag Wiki

Mw/254

< Mw

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Deutschland- und Ostpolitik der ersten großen Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969)

von Dr. Martin Winkels

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mw/Fragment 254 09 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:04:19 Kybot
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schmoeckel Kaiser 1991, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, Dr. I. Jones, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 254, Zeilen: 09-12
Quelle: Schmoeckel Kaiser 1991
Seite(n): 183, Zeilen: 04-07
Im Laufe der folgenden drei Jahre zeigten sich dabei immer größer werdende konzeptionelle Differenzen, und diese wurden, je mehr es auf die nächste Bundestagswahl zuging, von beiden Seiten der jeweils anderen vorgehalten. Aber im Lauf der folgenden drei Jahre zeigten sich immer mehr Differenzen, und diese wurden, je mehr es auf die Bundestagswahl zuging, von beiden Seiten der jeweils anderen Partei polemisch vorgehalten.
Anmerkungen

keine Quellenangabe

Sichter
Jones

[2.] Mw/Fragment 254 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-25 17:56:09 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schmoeckel Kaiser 1991, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Frangge, Hotznplotz
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 254, Zeilen: 23-25
Quelle: Schmoeckel Kaiser 1991
Seite(n): 183, Zeilen: 21-22
Dabei behauptete die SPD, dass die CDU/CSU und der Kanzler hinter die einmal gemeinsam beschlossene und in Kiesingers Regierungserklärung verkündete deutschland- und ostpolitische Linie zurückgewichen seien. Dabei behauptete die SPD, die CDU/CSU und der Bundeskanzler seien hinter die einmal vereinbarte Linie zurückgewichen.
Anmerkungen

Übernahme mit eigener Ergänzung; keine Quellenangabe. Fortsetzung in Fragment 255 01.

Sichter
Hotznplotz


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hotznplotz, Zeitstempel: 20111101000615

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki