Fandom

VroniPlag Wiki

Mw/305

< Mw

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Deutschland- und Ostpolitik der ersten großen Koalition in der Bundesrepublik Deutschland (1966-1969)

von Dr. Martin Winkels

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Mw/Fragment 305 24 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:05:45 Kybot
Brandt 2005, Fragment, Gesichtet, Mw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Dr. I. Jones, PlagProf:-), 84.63.101.68, Frangge, Plagin Hood, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 305, Zeilen: 24-27
Quelle: Brandt 2005
Seite(n): 47, Zeilen:
Zwar beteuerte Ende 1969 der sowjetische Außenminister Gromyko gegenüber dem deutschen Botschafter in Moskau, Helmut Allardt, seine Gesprächsbereitschaft, doch Fortschritte stellten sich erst ein, als Kanzler Brandt seinen Vertrauten Bahr, seit Oktober Staatssekretär im Kanzleramt, mit der Fortführung der Gespräche beauftragte. In der Eröffnungssitzung vom 8. Dezember 1969 beteuerte der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko dem deutschen Botschafter Helmut Allardt gegenüber seine Bereitschaft, „über alles (mit Ausnahme der Exegese der Bibel) zu sprechen". [EN 103] Doch Fortschritte stellten sich erst ein, als Brandt seinen ostpolitischen Chefberater Egon Bahr, seit Oktober 1969 Staatssekretär im Bundeskanzleramt, mit der Fortführung der heiklen Gespräche betraute.

Endnote 103, S. 543, Schreiben Botschafter Allardts an Bundesminister Scheel vom 8. Dezember 1969, in: AAPD 1969, II, S. 1386 – 1388, Zitat S. 1388.

Anmerkungen

Auszug aus Brandt 2005 mit der Fundstelle findet sich bei http://www.bwbs.de/UserFiles/File/PDF/Bd6.pdf Frank Fischer: Einleitung „Ein Volk der guten Nachbarn“. Außen- und Deutschlandpolitik 1966 – 1974, S. 15-92.; Willy Brandt: Berliner Ausgabe, Band 6 Wird fortgeführt in Mw/Fragment_306_01 Ältere Diskussion: http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/4208/pdf/Sonnenscheinpolitik.pdf FN 1355 und 1356 referenzieren nicht die Fundstelle. Kim 2008 und Mw könnten "Paraphrasevettern" sein, die sich beide auf Grebing/Schöllgen/Winkler, Willy Brandt, beziehen. Auch könnten beide W Schmidt, Die Wurzeln der Entspannung, (Mw Fn 1356) paraphrasieren. In beiden Fällen hätte Mw korrekt paraphrasiert. PlagProf:-) Nachtrag: Die Fundstelle findet sich tatsächlich auch in Grebing 2000 (frühere Ausgabe der Referenz in FN 1356). Der Fundstellentext wurde dementsprechend geändert. Somit enge aber wahrscheinlich zulässige Paraphrase. Jones -> kein Plagiat Für eine Paraphrase sind die Texte zu ähnlich. Wohl doch ein Plagiat! Ein weiteres Fragment müsste angelegt werden, da Seitenumbruch, MW S. 306 "Bahr übernahm am 30. Januar..." (Frangge) Aktuelle Einschätzung: (nach Sichtung der angegebenen Quellen) MW verschleiert: Frank Fischer: Einleitung „Ein Volk der guten Nachbarn“. Außen- und Deutschlandpolitik 1966 – 1974, S. 15-92.; Willy Brandt: Berliner Ausgabe, Band 6 Zum Vergleich, siehe auch AAPD 1969, II, S. 1386 – 1388, Zitat S. 1388.

Sichter
Frangge


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20110808180849

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki