Fandom

VroniPlag Wiki

Mw/Fragment 252 24

< Mw

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verdächtig
Bearbeiter
Hotznplotz, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 252, Zeilen: 21-29
Quelle: Schönhoven 2004
Seite(n): 400, Zeilen: 101-109
Er beschwerte sich am 30. Juli erneut in einem Brief an Kiesinger darüber, dass seit geraumer Zeit eine Kampagne gegen seine Außenpolitik im Gange sei, an der sich der “Bayernkurier“ für die CSU und Teile der CDU beteiligten.

Warnend fügte Brandt hinzu, alle Beteiligten sollten wissen, dass die SPD ihren Vorsitzenden nicht im Stich lasse. Es ginge aber gar nicht um ihn, sondern ebenso sehr um Kiesingers Regierungserklärung. Missfallen an der Großen Koalition und ihrer politischen Linie könne man natürlich durch Angriffe auf den Außenminister abreagieren. Der Koalition und ihrer Arbeit könne das allerdings nicht gut bekommen, warnte Brandt.[FN 1115]

[ [FN 1115]: Brandt an Kiesinger 30.7.1968, S. 1-3, hier S. 2: AdsD, WBA, Nachlass Willy Brandt, A7, Ordner 13]

[FN 165] In einem geharnischten Brief vom 30. Juli 1968 beschwerte sich Brandt bei Kiesinger darüber, dass seit geraumer Zeit eine Kampagne gegen seine Außenpolitik im Gange sei, an der sich der „Bayernkurier“ für die CSU und Teile der CDU beteiligen würden. Warnend fügte er hinzu: „Alle Beteiligten sollten wissen, dass die SPD ihren Vorsitzenden nicht im Stich lässt. Es geht aber gar nicht nur um mich, sondern ebenso sehr um Ihre Regierungserklärung. Missfallen an der Großen Koalition und ihrer politischen Linie kann man natürlich durch Angriffe auf den Außenminister abreagieren. Der Koalition und ihrer Arbeit kann das allerdings nicht gut bekommen.“ [Zitiert nach der Kopie des Schreibens. AdsD, SPD-Bundestagsfraktion. V. Wahlperiode, Mappe 631.]
Anmerkungen

Auch wenn der Verf. hier eine etwas andere Quelle angibt, lässt der Wortlaut da, wo er keine Paraphrase ist, die ursprüngliche Quelle erkennen.

Sichter
Frangge

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki