Fandom

VroniPlag Wiki

Mw/Fragment 294 09

< Mw

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verdächtig
Bearbeiter
Frangge, PlagProf:-), Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 294, Zeilen: 9-15
Quelle: Meyer 2006
Seite(n): 348, Zeilen: 10-14
Wehner, der am 24. Dezember 1969 in einem Brief an Brandt schrieb, dass er auch eine Fortsetzung der Großen Koalition unterstützt hätte[FN 1303], war nicht euphorisch über die sozial-liberale Koalition, aber er vollzog die Entscheidung für die Wanderung auf einem Höhengrat politisch nach. Bei der FDP seien im Gegensatz zur Union die Voraussetzungen für weitere Schritte in der Deutschland- und Ostpolitik gegeben gewesen, begründete Wehner seine Zustimmung später.[FN 1304]

FN 1303: Wehner an Brandt 24.12.1969, S. 1-2: AdsD, WBA, Nachlass Willy Brandt, A11.3., Ordner 15. FN 1304: Meyer, Christoph, Herbert Wehner. Biographie, München 2006, S. 347.

Er war nicht euphorisch. Aber er vollzog die Entscheidung für die "Wanderung auf einem Höhengrat" politisch nach. Bei der FDP waren im Gegensatz zur Union die Voraussetzungen für weitere Schritte in der Ost- und Deutschlandpolitik gegeben.
Anmerkungen

Nachfrage: Liegt hier ein "Bauernopfer" vor? MW gibt in FN 1304 zwar Beleg an, jedoch weist der Satz davor, also nach FN 1303, sehr große Gemeinsamkeiten auf: "war nicht euphorisch... aber er vollzog die Entscheidung für die Wanderung auf einem Höhengrat politisch nach." Grenzfall. Fundstelle in der Taschenbuchausgabe: S. 348 Der Satz vor Fn 1304 ist wohl noch eine zulässige Paraphrase, weil die Quelle angegeben wird. Der erste Satz ist verdächtig und enthält 13 zusammenhängend übernommene Wörter, aber ohne Prüfung der Primärquelle lässt sich wohl nicht feststellen, ob dieser Satz weitgehend aus Wehners Brief stammt, oder ob Mw hier die Analyse von Meyer übernommen hat. So trotz Verstoß gegen das Zitiergebot kein klarer Fall von der Aneignung fremder Gedanken oder Formulierungen.

Sichter
PlagProf:-)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki