Fandom

VroniPlag Wiki

Nay/Fragment 011 01

< Nay

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 11, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Boerner 2000
Seite(n): 11, 12, Zeilen: 11: 12ff; 12: 1-7
Dabei entwickeln 40 bis 50% der betroffenen Patienten erneut Lebermetastasen (30, 36). In 30% sind diese einzige Manifestation des Rezidivs (30, 36). Die Tatsache, dass annähernd 80% der intrahepatischen Rezidive innerhalb der ersten zwei Jahre nach Operation auftreten, spricht für eine deutliche Verkürzung der angenommenen Tumorverdopplungszeit für kolorektale Lebermetastasen nach chirurgischer Resektion (45, 46, 4). NANKO et al. fanden histologisch bei 56% der Patienten, die einer chirurgischen Leberresektion unterzogen wurden, intrahepatische Mikrometastasen in den Gallengängen, Zentralvenen, Portalvenen und Sinusoiden (9). DE JONG et al. und andere Autoren sehen den Ursprung des auftretenden Tumorwachstums nach potentiell kurativer Leberresektion in diesen Mikrometastasen, die zeitlich schon während der Resektion vorgelegen haben (47, 48).

In tierexperimentellen Studien konnte gezeigt werden, dass die chirurgische Leberresektion zu einer höheren Angehrate und zu einem schnelleren Wachstum von Tumorzellen in der Leber führt (49, 50). Weitere tierexperimentell erhobene Daten machen es wahrscheinlich, dass im Rahmen der Leberregeneration nach ausgedehnten Parenchymresektionen vermehrt synthetisierte Wachstumsfaktoren (HGF- SF: hepatocyt growth factor- scatter factor, EGF: epidermal growth factor, TGF- ß transforming growth factor- ß, FGF: fibroblast growth factor) für beschleunigtes Tumorzellwachstum und Rezidivmetastasierung von Bedeutung sein könnten (51, 52, 53). Daraus lässt sich die Hypothese ableiten, dass das chirurgische Trauma der Resektion einen möglichen Promotor für das Wachstum von Mikrometastasen und Rezidivbildungen in der Restleber darstellen könnte.

Aus diesen epidemiologischen Daten ergibt sich die Forderung nach neuen Behandlungskonzepten und Strategien bei der Behandlung kolorektaler Lebermetastasen.

1.4 Laserinduzierte Thermotherapie (LITT)

Die laserinduzierte Thermotherapie (LITT) ist eine Form der so genannten in-situ Ablationstechniken , die ebenfalls zur Behandlung von Lebermetastasen eingesetzt wird (54, 55, 56, 57, 58, 59).


4. Taylor I. Liver metastases from colorectal cancer: lessons from past and present clinical Studies; Br J Surg 1996;83:456-460

9. Nanko M, Shimada H, Yamaoka H, Tanaka K, Masui H, Matsuo K, Ike H, Oki S, Hara M. Micrometastatic colorectal cancer lesions in the liver; Jpn J Surg 1998;28:707-713

30. Nordlinger B, Jaeck D, Guiguet M, Vaillant JC, Balladur P, Schaal JC. Surgical resection of hepatic metastases. Multicentric retrospective study by the French Association of Surgery; In: Nordlinger B, Jaeck D (Eds.) Treatment of hepatic metastases of colorectal cancer; Springer, Paris, Berlin u.a.; 1992;129-146

36. van Ooijen B, Wiggers T, Meijer S, van der Heijde MN, Slooff MJH, van de Velde CJH, Obertop H, Gouma DJ, Bruggink EDM, Lange JF, Munting JDK. Hepatic resections for colorectal metastases in the Netherlands. A multiinstitutional 10-year study; Cancer 1992;70:28-34

45. Elias D, Lasser P, Hoang JM, Leclere J, Debaene B, Bognel C, Spencer A, Rougier P. Repeat hepatectomy for cancer; Br J Surg 1993;80:1557-1562

46. Rew DA, Wilson GD, Taylor I, Weaver PC. Proliferation characteristics of human colorectal carcinomas measured in vivo; Br J Surg 1991;78:60-66

47. De Jong KP, Lont HE, Bijma AM, Brouwers MAM, De Vries EGE, van Veen ML, Marquet RL, Slooff MJH, Terpstra OT. The effect of partial hepatectomy on tumor growth in rats: in vivo and in vitro studies; Hepatology 1995;22:1263-1272

48. Nishizaki T, Matsumata T, Kanematsu T, Yasunaga C, Sugimachi K. Surgical manipulation of VX2 carzinoma in the rabbit liver evokes enhancement of metastasis; J Surg Res 1990;49:92-97

49. Morimoto H, Nio Y, Imai S, Shiraishi T, Tsubono M, Tseng CC, Tobe T. Hepatectomy accelerates the growth of transplanted liver tumor in mice; Cancer Detect Prev 1992;16:137-147

50. Panis Y, Ribeiro J, Chrétien Y, Nordlinger B. Dormant liver metastases: an experimental study; Br J Surg 1992;79:221-223

51. Jiang WG, Hallett MB, Puntis MCA. Hepatocyte growth factor/scatter factor, liver regeneration and cancer metastasis; Br J Surg 1993;80:1368-1373

52. Loizidou MC, Lawrance RJ, Holt S, Carty NJ, Cooper AJ, Alexander P, Taylor I. Facilitation by partial hepatectomy of tumor growth within the rat liver following intraportal injection of syngeneic tumor cells; Clin Expl Metastasis 1991;9:335- 349

53. Mizutani J, Hiraoka T, Yamashita R, Miyauchi Y. Promotion of hepatic metastases by liver resection in the rat; Br J Cancer 1992;65:794-797

54. Bown SG. Phototherapy of tumors; World J Surg 1983;7:700-709

55. Germer CT, Albrecht D, Boese-Landgraf J, Ernst M. Lokale Behandlung von Lebermetastasen durch Kryo- oder Lasertherapie; Langenbecks Arch Chir Suppl 1994;111. Kongreß:1071-1081

56. Nolsøe CP, Torp-Pedersen S, Burcharth F, Horn T, Pedersen S, Christensen NE, Olldag ES, Andersen PH, Karstrup S, Lorentzen T, Holm HH. Interstitial hyperthermia of colorectal liver metastases with a US-guided Nd-YAG laser with a diffuser tip: a pilot clinical study; Radiology 1993;187:333-337

57. van Hillegersberg R, van Staveren HJ, Kort WJ, Zondervan PE, Terpstra OT. Interstitial Nd:YAG laser coagulation with a cylindrical diffusing fiber tip in experimental liver metastases; Lasers Surg Med 1994;14:124-138

58. Vogl TJ, Müller PK, Hammerstingl R, Weinhold N, Mack MG, Philipp C, Deimling M, Beuthan J, Pegios W, Riess H, Lemmens HP, Felix R. Malignant liver tumors treated with MR imaging-guided laser-induced thermotherapy: technique and prospective results; Radiology 1995;196:257-265

59. Vogl TJ, Mack MG, Straub R, Roggan A, Felix R. Percutaneous MRI-guided laser-induced thermotherapy for hepatic metastases for colorectal cancer; Lancet 1997;350:29

Dabei entwickeln 40 bis 50 % der betroffenen Patienten erneut Lebermetastasen (68, 94). In 30 % sind diese einzige Manifestation des Rezidivs (68, 94). Die Tatsache, daß annähernd 80 % der intrahepatischen Rezidive innerhalb der ersten zwei Jahre nach Operation auftreten, spricht für eine deutliche Verkürzung der angenommenen Tumorverdopplungszeit für kolorektale Lebermetastasen nach chirurgischer Resektion (27, 76, 89). NANKO et al. fanden histologisch bei 56 % der Patienten, die einer chirurgischen Leberresektion unterzogen wurden, intrahepatische Mikrometastasen in den Gallengängen, Zentralvenen, Portalvenen und Sinusoiden (65). DE JONG et al. und andere Autoren sehen den Ursprung des auftretenden Tumorwachstums nach potentiell kurativer Leberresektion in diesen Mikrometastasen, die zeitlich schon während der Resektion vorgelegen haben (20, 66).

In tierexperimentellen Studien konnte gezeigt werden, daß die chirurgische Leberresektion zu einer höheren Angehrate und zu einem schnelleren Wachstum von Tumorzellen in der Leber führt (62, 69). Weitere tierexperimentell erhobene Daten machen es wahrscheinlich, daß im Rahmen der Leberregeneration nach ausgedehnten Parenchymresektionen vermehrt synthetisierte Wachstumsfaktoren (HGF-SF: hepatocyte growth factor - scatter factor, EGF: epidermal growth factor, TGF-α: transforming growth factor-α, FGF: fibroblast growth factor) für beschleunigtes Tumorzellwachstum und Rezidivmetastasierung von Bedeutung sein könnten (46, 55, 60). Daraus läßt sich die Hypothese ableiten, daß das chirurgische Trauma der Resektion einen möglichen Promotor für das Wachstum von Mikrometastasen und Rezidivbildungen in der Restleber darstellen könnte.

[Seite 12]

Aus diesen epidemiologischen Daten ergibt sich die Forderung nach neuen Behandlungskonzepten und Strategien bei der Behandlung kolorektaler Lebermetastasen.

2.4 Laserinduzierte Thermotherapie (LITT)

Die laserinduzierte Thermotherapie (LITT) ist eine Form der sogenannten „in-situ Ablationstechniken“, die ebenfalls zur Behandlung von Lebermetastasen eingesetzt wird (11, 36, 67, 93, 96, 97).


11. Bown SG Phototherapy of tumors. World J Surg 1983; 7: 700-709

20. De Jong KP, Lont HE, Bijma AM, Brouwers MAM, De Vries EGE, van Veen ML, Marquet RL, Slooff MJH, Terpstra OT The effect of partial hepatectomy on tumor growth in rats: in vivo and in vitro studies. Hepatology 1995; 22: 1263-1272

27. Elias D, Lasser P, Hoang JM, Leclere J, Debaene B, Bognel C, Spencer A, Rougier P Repeat hepatectomy for cancer. Br J Surg 1993; 80: 1557-1562

36. Germer CT, Albrecht D, Boese-Landgraf J, Ernst M Lokale Behandlung von Lebermetastasen durch Kryo- oder Lasertherapie. Langenbecks Arch Chir Suppl 1994; 111. Kongreß: 1071-1081

46. Jiang WG, Hallett MB, Puntis MCA Hepatocyte growth factor/scatter factor, liver regeneration and cancer metastasis. Br J Surg 1993; 80: 1368-1373

55. Loizidou MC, Lawrance RJ, Holt S, Carty NJ, Cooper AJ, Alexander P, Taylor I Facilitation by partial hepatectomy of tumor growth within the rat liver following intraportal injection of syngeneic tumor cells. Clin Expl Metastasis 1991; 9: 335-349

60. Mizutani J, Hiraoka T, Yamashita R, Miyauchi Y Promotion of hepatic metastases by liver resection in the rat. Br J Cancer 1992; 65: 794-797

62. Morimoto H, Nio Y, Imai S, Shiraishi T, Tsubono M, Tseng CC, Tobe T Hepatectomy accelerates the growth of transplanted liver tumor in mice. Cancer Detect Prev 1992; 16: 137-147

65. Nanko M, Shimada H, Yamaoka H, Tanaka K, Masui H, Matsuo K, Ike H, Oki S, Hara M Micrometastatic colorectal cancer lesions in the liver. Jpn J Surg 1998; 28: 707-713

66. Nishizaki T, Matsumata T, Kanematsu T, Yasunaga C, Sugimachi K Surgical manipulation of VX2 carzinoma in the rabbit liver evokes enhancement of metastasis. J Surg Res 1990; 49: 92-97

67. Nolsøe CP, Torp-Pedersen S, Burcharth F, Horn T, Pedersen S, Christensen NE, Olldag ES, Andersen PH, Karstrup S, Lorentzen T, Holm HH Interstitial hyperthermia of colorectal liver metastases with a US-guided Nd- YAG laser with a diffuser tip: a pilot clinical study. Radiology 1993; 187: 333-337

68. Nordlinger B, Jaeck D, Guiguet M, Vaillant JC, Balladur P, Schaal JC Surgical resection of hepatic metastases. Multicentric retrospective study by the French Association of Surgery. In: Nordlinger B, Jaeck D (Eds.) Treatment of hepatic metastases of colorectal cancer. Springer, Paris, Berlin u.a.; 1992: 129-146

69. Panis Y, Ribeiro J, Chrétien Y, Nordlinger B Dormant liver metastases: an experimental study.

76. Rew DA, Wilson GD, Taylor I, Weaver PC Proliferation characteristics of human colorectal carcinomas measured in vivo. Br J Surg 1991; 78: 60-66

89. Taylor I Liver metastases from colorectal cancer: lessons from past and present clinical studies. Br J Surg 1996; 83: 456-460

93. van Hillegersberg R, van Staveren HJ, Kort WJ, Zondervan PE, Terpstra OT Interstitial Nd:YAG laser coagulation with a cylindrical diffusing fiber tip in experimental liver metastases. Lasers Surg Med 1994; 14: 124-138

94. van Ooijen B, Wiggers T, Meijer S, van der Heijde MN, Slooff MJH, van de Velde CJH, Obertop H, Gouma DJ, Bruggink EDM, Lange JF, Munting JDK Hepatic resections for colorectal metastases in the Netherlands. A multiinstitutional 10-year study. Cancer 1992; 70: 28-34 Br J Surg 1992; 79: 221-223

96. Vogl TJ, Müller PK, Hammerstingl R, Weinhold N, Mack MG, Philipp C, Deimling M, Beuthan J, Pegios W, Riess H, Lemmens HP, Felix R Malignant liver tumors treated with MR imaging-guided laser-induced thermotherapy: technique and prospective results. Radiology 1995; 196: 257-265

97. Vogl TJ, Mack MG, Straub R, Roggan A, Felix R Percutaneous MRI-guided laser-induced thermotherapy for hepatic metastases for colorectal cancer. Lancet 1997; 350: 29

Anmerkungen

Die Quelle ist hier nicht genannt.

Sichter
(Hindemith) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki