Fandom

VroniPlag Wiki

Nay/Fragment 059 01

< Nay

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 59, Zeilen: 1-14, 23-30
Quelle: Boerner 2000
Seite(n): 77, 78, 79, Zeilen: 77: 1-12; 78: 20-23; 79: 12-19
[Diese Grundvoraussetzungen, vollständige Tumorentfernung und Einhalten eines] Sicherheitsabstands, wurden durch eine anatomiegerechte Hemihepatektomie gewährleistet.

Die Scheinbehandlung der Kontrolltiere sollte den natürlichen Verlauf und das Wachstumsverhalten der gewählten Tumoren aufzeigen. Da maligne Tumoren im Wachstum eine spontane Nekroserate aufweisen, musste zur Evaluierung der experimentellen Behandlungsergebnisse ein Vergleich zu unbehandelten Kontrolltieren erfolgen.

Die Dedektion von Früh- und Späteffekten nach der Laserapplikation bzw. der chirurgischen Leberresektion auf residuales Tumorgewebe machte die makroskopische und histologische Auswertungen nach 24, 48, 72, 96 h und 14 Tagen notwendig.

4.2 Wachstumsverhalten des Residualtumorgewebes

Die Referenztumoren und scheinbehandelten Tumoren der Kontrollgruppe zeigten im Beobachtungszeitraum eine Zunahme ihres Volumens. [...]

Wir kommen zu der Schlussfolgerung, dass sowohl die chirurgische Leberresektion als auch die laserinduzierte Thermotherapie einen Einfluss auf das Wachstum intrahepatischer Residualtumoren innerhalb der definierten Zeitintervalle haben. Die Leberresektion ist mit einer Wachstumsbeschleunigung von intrahepatischem Residualtumorgewebe im Lebermetastasenmodell der Ratte assoziiert. Demgegenüber resultiert nach in-situ Ablation intrahepatischer Tumoren mittels laserinduzierter Thermotherapie eine deutliche Wachstumsverzögerung der Referenztumoren im Vergleich zur chirurgischen Resektion und zur [Scheinbehandlung.]

Diese Grundvoraussetzungen, vollständige Tumorentfernung und Einhalten eines Sicherheitsabstands, wurden durch eine anatomiegerechte Hemihepatektomie gewährleistet.

Die „Scheinbehandlung“ der Kontrolltiere sollte den natürlichen Verlauf und das Wachstumsverhalten der gewählten Tumoren aufzeigen. Da maligne Tumoren im Wachstum eine spontane Nekroserate aufweisen, mußte zur Evaluierung der experimentellen Behandlungsergebnisse ein Vergleich zu unbehandelten Kontrolltieren erfolgen.

Die Dedektion von Früh- und Späteffekten nach der Laserapplikation bzw. der chirurgischen Leberresektion auf residuales Tumorgewebe machte die makroskopische und immunologische Auswertungen nach 1, 2, 4, 7, 10 und 21 Tagen notwendig.

[Seite 78]

6.2 Wachstumsverhalten des Residualtumorgewebes

Die Referenztumoren und scheinbehandelten Tumoren der Kontrollgruppe zeigten im gesamten Beobachtungszeitraum eine kontinuierliche Zunahme ihrer relativen Radien.

[Seite 79]

Aus diesen Daten läßt sich folgern, daß sowohl die chirurgische Leberresektion als auch die laserinduzierte Thermotherapie einen Einfluß auf das Wachstum intrahepatischer Residualtumoren innerhalb der definierten Zeitintervalle haben: Die Leberresektion ist mit einer Wachstumsbeschleunigung von intrahepatischem Residualtumorgewebe im Lebermetastasenmodell der Ratte assoziiert. Demgegenüber resultiert nach in-situ Ablation intrahepatischer Tumoren mittels laserinduzierter Thermotherapie eine Wachstumsverzögerung der Referenztumoren im Vergleich zur chirurgischen Resektion und zur „Scheinbehandlung“.

Anmerkungen

Die Quelle ist hier nicht genannt.

Sichter
(Hindemith) Agrippina1

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki