Wikia

VroniPlag Wiki

Nk/017

< Nk

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Frequenzinotropie und intrazellulärer Calciummetabolismus bei Mitralvitien unter isometrischen und isotonen Messbedingungen

von Dr. Nalan Kayhan

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Nk/Fragment 017 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:06:37 Kybot
Fragment, Gesichtet, Nk, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Vahl 1995, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen, Hindemith, Guckar
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 17, Zeilen: 1-14
Quelle: Vahl 1995
Seite(n): 17, 18, Zeilen: 18-23
2 Material und Methoden

2.1 Patienten und Probengewinnung

Für die Versuchsreihen wurden insgesamt 19 Papillarmuskelpräparate von Herzen von Patienten verwendet, die sich wegen einer Mitralklappenerkrankung einer Operation mit extrakorporaler Zirkulation unterzogen hatten.

Bei keinem dieser Patienten bestand anamnestisch ein Hinweis für das Vorliegen eines ätiologisch relevanten Medikamentenabusus oder eines Alkoholismus. Ferner gab es keinen Anhalt für das Bestehen einer akuten Myokarditis. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten waren bis zur Manifestation der Erkrankung aktive Individuen ohne speziellen Kontakt zu toxischen Substanzen, Strahlenexposition oder Chemotherapie. Bei allen Patienten wurde gemeinsam mit der Herzkatheteruntersuchung eine präpoperative Angiographie durchgeführt und das Bestehen von hämodynamisch wirksamen Koronarveränderungen ausgeschlossen. Bei keinem dieser Patienten bestand eine begleitende Erkrankung der Aortenklappe.

[Seite 17, Zeilen 18-23]

A) Meßmethoden

I) Patienten, Probengewinnung und Aufbereitung

Für die Versuchsreihen wurden insgesamt 27 Herzen von Patienten verwendet, die sich wegen einer dilatativen Cardiomyopathie im klinischen Stadium der terminalen Herzinsuffizienz einer Herztransplantation unterzogen.

[Seite 18, Zeile 15]

1) Menschliche Muskelpräparate

[Seite 18, Zeile 22-32]

Bei keinem dieser Patienten bestand anamnestisch ein Hinweis für das Vorliegen eines ätiologisch relevanten Medikamentabusus oder von Alkoholismus. Ferner gab es keinen Anhalt für das Bestehen einer akuten Myocarditis. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten waren bis zum Manifestwerden der Erkrankung aktive Individuen ohne speziellen Kontakt zu toxischen Substanzen, Strahlenexposition oder Chemotherapie. Bei allen Patienten wurde gemeinsam mit der Herzkatheteruntersuchung eine präoperative Angiographie durchgeführt und das Bestehen von hämodynamisch wirksamen Coronarveränderungen ausgeschlossen. Bei keinem Patienten bestand eine Aorten- oder Mitralklappenstenose.

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Quellenverweis. Ein wesentlicher Unterschied ist allerdings, dass in der Dissertation von 19 Herzen die Rede ist, in der Quelle aber von 27. Handelt es sich bei der Dissertation um eine eigenständige Studie, die mit den Worten der Quelle beschrieben worden ist, oder wird in der Dissertation einfach abgeschrieben und dabei die Anzahl der Herzen willkürlich variiert? Auch wird aus "dilatativen Cardiomyopathie" bei Vahl (1995) "Mitralklappenerkrankung" bei Nk. Diese Umwidmung ist in der Dissertation häufiger zu finden.

Sichter
Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20111118165146

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki