Wikia

VroniPlag Wiki

Nk/079

< Nk

31.147Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Frequenzinotropie und intrazellulärer Calciummetabolismus bei Mitralvitien unter isometrischen und isotonen Messbedingungen

von Dr. Nalan Kayhan

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Nk/Fragment 079 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:08:32 Kybot
Fragment, Gesichtet, Nk, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Vahl 1995, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen, Guckar
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 79, Zeilen: 1-4
Quelle: Vahl 1995
Seite(n): 213, Zeilen: 6-14
[Bei einem Sauerstoffpartialdruck von 700 mmHg in der Badlösung kann nach Bretschneider bei einem Präparatdurchmesser von weniger als 0,7 - 1,0 mm und einem geschätzten Sauerstoffverbrauch des Präparates von 2-4 ml Sauerstoff/min x] 100g der Sauerstoffbedarf unter Gleichgewichtsbedingungen sicher gedeckt werden. Da der Durchmesser der hier verwendeten Präparate sogar unter dieser von Bretschneider vorgeschlagenen Grenze lag, scheinen von dieser Seite keine Limitationen gegeben. Bei einem Sauerstoffpartialdruck von 700 mmHg in der Badlösung kann nach Bretschneider bei einem Präparatdurchmesser von weniger als 0.7 - 1.0 mm und einem geschätzten Sauerstoffverbrauch des Präparates von 2-4 ml Sauerstoff/min x 100g der Sauerstoffbedarf im Gleichgewicht bei Frequenzen von 70 Schlägen/min sicher gedeckt werden (57). Da der Durchmesser der hier verwendeten Präparate sogar unter dieser von Bretschneider (57) vorgeschlagenen Grenze lag, scheinen von dieser Seite keine Limitationen gegeben.


[EN 57] Bretschneider HJ, Hellige G (1976) <br>Pathophysiologie der Ventrikelkontraktion - Kontraktilität, Inotropie, Suffizienzgrad und Arbeitsökonomie des Herzens. <br>Verh Dtsch Ges Kreislaufforschg 42: 14-30

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden.

Sichter
Guckar

[2.] Nk/Fragment 079 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:08:35 Kybot
Fragment, Gesichtet, Nk, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Vahl 1995, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen, Graf Isolan, Guckar, Frangge
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 79, Zeilen: 5-14
Quelle: Vahl 1995
Seite(n): 213, Zeilen: 15-27
Andererseits ist zu berücksichtigen, dass schwerwiegende histologische Veränderungen im Myokard von Patienten mit Mitralinsuffizienz und Herzinsuffizienz im Sinne von perimysialen und endomysialen Fibrosierungen (37, 49, 73, 74, 130, 149, 162) im Einzelfall nicht vorhersehbare Folgen für den innergeweblichen Sauerstofftransport haben können. Es ist vorstellbar, dass die Zunahme des Bindegewebsanteiles im ventrikulären Myokard zu erheblichen Diffusionsbarrieren für Sauerstoff führt, so dass der Sauerstoffbedarf bei höheren Frequenzen nicht mehr gedeckt werden kann. Die - wenn auch nicht signifikant - verminderte Kraft pro Querschnitt im ventrikulären Myokard bei dilatativer Kardiomyopathie könnte als Indiz für eine relative Zunahme des Bindegewebsanteil im Verhältnis zu kontraktilen Einheiten angesehen werden.


[EN 37] Factor SM, Flomenbaum M, Zhao MJ, Eng C, Robinson TF (1988) <br>The effects of acutely increased ventricular cavity pressure on intrinsic myocardial connective tissue. <br>J Am Coll Cardiol, 12: 1582-1589

[EN 49] Gulati J (1992) <br>Length sensing function of troponin C and Starling's law of the heart. <br>Circ, 85: 1954-1955

[EN 73] Jalil JE, Doering CW, Janicki JS, Pick R, Clark WA, Abrahams C, Weber KT (1988) <br>Structural vs. contractile protein remodeling and myocardial stiffness in hypertrophied rat left ventricle. <br>J Moll Cell Cardiol, 20: 1179-1187

[EN 74] Jalil JE, Doering CW, Janicki JS, Pick R, Shroff SG, Weber KT (1989) <br>Fibrillar collagen and myocardial stiffness in the intact hypertrophied rat left ventricle. <br>Circ Res, 64: 1041-1050

[EN 130] Schaper J, Speiser B (1992) <br>The extracellular matrix in the failing human heart. <br>In: Cellular and molecular alterations in the failing human heart (Eds Hasenfuß G, Holubarsch C, Just H, Alpert NR). <br>Steinkopf Verlag, Darmstadt: 303-309

[EN 149] Vahl CF, Bauernschmitt R, Bonz A, Herold U, Amann K, Ziegler S, Hagl S (1993a) <br>lncreased resistance against shortening in myocardium from recipient hearts of 7 patients transplanted for dilated cardiomyopathy. <br>Thorac Cardiovasc Surg, 41: 224-232

[EN 162] Weber KT, Brilla CG (1993) <br>Structural basis for pathologic left ventricular hypertrophy. <br>Clin Cardiol, 13, Suppl 11: 10-14

Andererseits ist zu berücksichtigen, daß die schwerwiegenden feingeweblichen Veränderungen im Myocard von Patienten mit dilatativer Cardiomyopathie im Sinne von perimysialen und endomysialen Fibrosierungen (86, 153, 160, 161, 265, 311, 338) im Einzelfall nicht vorhersehbare Folgen für den innergeweblichen Sauerstofftransport haben können. Es ist vorstellbar, daß die Zunahme des Bindegewebsanteiles im ventrikulären Myocard zu erheblichen Diffusionsbarrieren für Sauerstoff führt, so daß der Sauerstoffbedarf bei höheren Frequenzen nicht mehr gedeckt werden kann. Die - wenn auch nicht signifikant - verminderte Kraft pro Querschnitt im ventrikulären Myocard bei dilatativer Cardiomyopathie könnte als Indiz für eine relative Zunahme des Bindegewebsanteil im Verhältnis zu kontraktilen Einheiten angesehen werden.


[EN 86] Factor SM, Flomenbaum M, Zhao MJ, Eng C, Robinson TF (1988) <br>The effects of acutely increased ventricular cavity pressure on intrinsic myocardial connective tissue. <br>J Am Coll Cardiol 12: 1582-1589

[EN 153] Iimoto DS, Covell JW, Haper E (1988) <br>Increase in cross-linking of type I and type III collagens associated with volume-overload hypertrophy <br>Circ Res 63: 399-408

[EN 160] Jalil JE, Doering CW, Janicki JS, Pick R, Clark WA, Abrahams C, Weber KT (1988) <br>Structural vs. contractile protein remodeling and myocardial stiffness in hypertrophied rat left ventricle <br>J Moll Cell Cardiol 20: 1179-1187

[EN 161] Jalil JE, Doering CW, Janicki JS, Pick R, Shroff SG, Weber KT (1989) <br>Fibrillar collagen and myocardial stiffness in the intact hypertrophied rat left ventricle. <br>Circ Res 64: 1041-1050

[EN 265] Schaper J, Speiser B (1992) <br>The extracellular matrix in the failing human heart. <br>In: Cellular and molecular alterations in the failing human heart (Eds Hasenfuß G, Holubarsch C, Just H, Alpert NR) Steinkopf Verlag, Darmstadt: 303-309

[EN 311] Vahl CF, Bauernschmitt R, Bonz A, Herold U, Amann K, Ziegler S, Hagl S (1993) <br>Increased resistance against shortening in myocardium from recipient hearts of 7 patients transplanted for dilated cardiomyopathy <br>Thorac Cardiovacc Surg 41:224-232

[EN 338] Weber KT, Brilla CG (1993) <br>Structural basis for pathologic left ventricular hypertrophy <br>Clin Cardiol 13, Suppl 11: 10-14

Anmerkungen

Am Anfang ersetzt Nk die "dilatativer Cardiomyopathie" durch "Mitralinsuffizienz". Später verzichtet sie auf diese durch die Themenstellung ihrer Diss bedingte Spezialisierung. Ansonsten bleibt der Text Wort für Wort inklusive der Literaturverweise identisch, und es erfolgt keine Kenntlichmachung der Übernahme(n). [Nebenbei korrigiert Nk einen wohl fehlerhaften Literaturverweis.]

Sichter
Graf Isolan

[3.] Nk/Fragment 079 15 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:08:36 Kybot
Fragment, Gesichtet, Nk, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Vahl 1995, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen, Graf Isolan, Frangge, Cassiopeia30, Guckar
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 79, Zeilen: 15-22
Quelle: Vahl 1995
Seite(n): 214, Zeilen: 8-17
Zusammenfassend ist die veränderte Kraft-Frequenz-Beziehung bei Mitralklappeninsuffizienz zwar ein stets reproduzierbarer charakteristischer Befund, der jedoch mit den derzeit verfügbaren experimentellen und klinischen Daten als noch nicht ursächlich aufgeklärt gelten muss. Es bleibt offen, ob die in Assoziation mit der veränderten Kraft-Frequenz Beziehung auftretenden Veränderungen des systolischen und diastolischen Calciums Ursache der veränderten Kraft-Frequenz-Beziehung bei Mitralinsuffizienz sind, oder ob diese Veränderungen ihrerseits nur einen Hinweis geben auf ein intrazelluläres Missverhältnis von Energiebedarf und Energieangebot. Zusammenfassend ist die veränderte Kraft-Frequenz-Beziehung bei dilatativer Cardiomyopathie zwar ein stets reproduzierbarer charakteristischer Befund, der jedoch noch nicht in zureichender Weise ursächlich aufgeklärt ist. Es bleibt offen, ob die in Assoziation mit der veränderten "Kraft-Frequenz-Beziehung" auftretenden Veränderungen des systolischen und diastolischen Calciums Ursache der veränderten "Kraft-Frequenz-Beziehung" bei dilatativer Cardiomyopathie sind (243, 244), oder ob diese Veränderungen ihrerseits nur einen Hinweis geben auf ein intracelluläres Mißverhältnis von Energiebedarf und Energieangebot (114).


[EN 243] Pieske B, Kretschmann B, Schmidt-Schweda S, Kazatomo M, Posival H, Just H, Hasenfuß G (1993) <br>Alterations in intracellular Calcium Handling are a major cause for the inverse force frequency relationship in the failing human myocardium. <br>Circulation 88 (4) : 2004

[EN 244] Pieske B, Hasenfuß G, Holubarsch C, Schwinger R, Böhm M, Just H (1992) <br>Alterations of the force frequency relationship in the failing human heart depend on the underlying disease. <br>Bas Res Cardiol 87 (Suppl 1): 213-221

[EN 114] Gülch RW (1990) <br>Principles of assessment of cardiac mechanics. <br>In: Jacob R (ed) Evaluation of cardiac contractility. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart, New York: 47-60

Anmerkungen

Konsequent wird hier "dilatative Cardiomyopathie" durch "Mitralklappeninsuffizienz" ersetzt. Zudem versucht Nk, eine sprachliche Unsauberkeit der Vorlage zu glätten. Ansonsten aber sind die Formulierungen identisch. Es erfolgt kein Hinweis auf die Vorlage, Übernahmen wurden nicht gekennzeichnet. Zudem hat Nk alle Literaturverweise "entfernt".

Sichter
Graf Isolan

[4.] Nk/Fragment 079 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:08:39 Kybot
Fragment, Gesichtet, Nk, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Vahl 1995, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Bummelchen, WiseWoman, Graf Isolan, Cassiopeia30, Guckar
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 79, Zeilen: 23-28
Quelle: Vahl 1995
Seite(n): 216, Zeilen: 1-10
4.2.2 Intrazelluläre Calciumtransienten bei isotonen Kontraktionen

Eine Steigerung des Herz-Zeit-Volumens lässt sich bei konstanter Vorlast unter klinischen Bedingungen auch durch eine entsprechende Nachlastreduktion erreichen. Patienten mit dekompensierter Mitralklappeninsuffizienz werden in der Regel unter klinischen Bedingungen mit Maßnahmen, die zu einer effektiven Nachlastsenkung beitragen, innerhalb gegebener Grenzen erfolgreich rekompensiert. Die Verminderung [der Mortalität durch Gabe von ACE-Hemmern konnte im Rahmen klinischer Studien bei herzinsuffizienten Patienten überzeugend belegt werden (32).]


[EN 32] CONSENSUS Trial Study Group (1987) <br>Effects of enalapril on mortality in severe congestive heart failure: Results of the Cooperative North Scandinavian Enalopril Survival Study (CONSENSUS). <br>N Engl J Med, 316: 1429-1435

<u>Intracelluläre Calciumtransienten bei nachbelasteten Kontraktionen</u>

Eine Steigerung des Herz-Zeit-Volumens läßt sich bei konstanter Vorlast unter klinischen Bedingungen auch durch eine entsprechende Nachlastreduktion erreichen. Von Katz wird als Therapie der Wahl bei Patienten mit dilatativer Cardiomyopathie eine Nachlastreduktion empfohlen (169). Die Verminderung der Mortalität durch Gabe von ACE-Hemmern konnte im Rahmen klinischer Studien überzeugend belegt werden (71, 351).


[EN 71] CONSENSUS Trial Study Group (1987) <br>Effects of enalapril on mortality in severe congestive heart failure: Results of the Cooperative North Scandinavian Enalopril Survival Study (CONSENSUS). <br>N Engl J Med, 316: 1429-1435

[EN 169] Katz AM (1993) <br>Protectin the overloaded heart: chairman's introduction. <br>Clin Cardiol 13, Suppl 11: 1-4

[EN 351] Yusuf S (1993) <br>Clinical experience in protecting the failing heart. <br>Clin Cardiol 13, Suppl II: 25-29

Anmerkungen

Am Anfang und zum Schluss (der Abschnitt geht auf der nächsten Seite weiter) identisch. Dazwischen passt Nk den Inhalt durch Austausch eines einzigen Satzes ihrem Thema an. Übrigens stellt Nk zum Ende des Abschnitts (S.80) selbst fest: "Die isotone Kontraktion ist als 'Extremform' einer nachbelasteten Kontraktion anzusehen." Damit ist dann auch der Zusammenhang zwischen den Überschriften des Abschnitts hergestellt.

Sichter
Graf Isolan


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20111118003036

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki