FANDOM



Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
WiseWoman
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 18, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Klipphahn 2013
Seite(n): 13, Zeilen: 21 ff.
4.6. Statistische Verfahren und Auswertung

In den statistischen Analysen wurden zur Beurteilung des Ultraschalls Sensitivitäten, Spezifitäten und der Youden-Index berechnet ( Sensitivität + Spezifität -1 ), für die exakte Konfidenzintervalle nach Clopper und Pearson angegeben sind. Zur Beurteilung stetiger Variablen wurden ROC- Kurven mit Angabe der AUC ( area under curve) berechnet. Zur Kombination verschiedener Variablen wurde eine logistische Regression angewandt. Dazu wurde bei stetigen Variablen gleichzeitig der optimale ´Cutpoint` bestimmt. Analysen erfolgten mit dem Statistikprogramm „R“ mit den zusätzlichen packages „ party“ und „rocr“

( 51, 52) [sic]

Statistische Signifikanz wurde bei einem P-Wert kleiner 0,05 angenommen.


51. Hothorn, T., K. Hornik, and A. Zeileis, Unbiased Recursive Partitioning: A Conditional Interference Framework, in Research Report Series, Technical Report No 8. 2004, Department of Statistics and Mathematics: WU Wien.

52. Hawass, N., Comparing the sensitivities and specifities of two diagnostic procedures performed on the same group of patients. The British Journal of Radiology, 1997. 70: p. 360-366.

3.3.5. Statistische Verfahren und Auswertung

In den statistischen Analysen wurden zur Beurteilung des Ultraschalls Sensitivitäten, Spezifitäten und der Youden-Index berechnet (Sensitivität + Spezifität -1 ), für die exakte Konfidenzintervalle nach Clopper und Pearson angegeben sind. Zur Beurteilung stetiger Variablen wurden ROC- Kurven mit Angabe der AUC ( area under curve) berechnet. Zur Kombination verschiedener Variablen wurde eine logistische Regression angewandt. Dazu wurde bei stetigen Variablen gleichzeitig der optimale ´Cutpoint` bestimmt. Analysen erfolgten mit dem Statistikprogramm „R“ mit den zusätzlichen packages „ party“ und „rocr“[51,52]. Statistische Signifikanz wurde bei einem P-Wert kleiner 0,05 angenommen.


51 Hothorn, T., K. Hornik, and A. Zeileis, Unbiased Recursive Partitioning: A Conditional Interference Framework, in Research Report Series, Technical Report No 8. 2004, Department of Statistics and Mathematics: WU Wien.

52 Hawass, N., Comparing the sensitivities and specifities of two diagnostic procedures performed on the same group of patients. The British Journal of Radiology, 1997. 70: p. 360-366.

Anmerkungen

Die Quelle ist nicht angegeben. Die Referenzen "( 51, 52)" werden hier in runden Klammern dargestellt.

Sichter
(WiseWoman), SleepyHollow02