Wikia

VroniPlag Wiki

Pes/028

< Pes

31.147Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Der kommunale Verwaltungstrakt [Verwaltungskontrakt]. Rechtliche Einordnung kommunaler Zielvereinbarungen

von Prof. Dr. Patrick Sensburg

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Pes/Fragment 028 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:09:47 Kybot
Fragment, Gesichtet, KGSt 1993, Pes, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Drhchc, Cassiopeia30, Plaqueiator
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 28, Zeilen: 1-4
Quelle: KGSt 1993
Seite(n): 18, Zeilen: 2-8
[Um die Verwaltungsleistungen (Produkte) effizient erbringen zu können, benötigen die jeweiligen Fachbereiche ausreichend Handlungsspielräume. Zu diesem Zweck soll ihnen die Ressourcenverantwortung übertragen werden. Dies bedeutet, daß ihnen die Verantwortung für den zweckversprechenden Einsatz ihrer Geld-, Stellen-, ] Personal- und Sachmittelressourcen eingeräumt wird.[36] Im Rahmen der

gemeinsam erstellten Regeln können die Fachbereiche ihre Ressourcen dann frei bewirtschaften, untereinander austauschen oder in das nächste Haushaltsjahr übertragen.

[36] Mersmann, BWVP 1995, 97 (98).

Um so arbeiten zu können, brauchen die Fachbereiche ausreichende Handlungsspielräume. Es muß ihnen überlassen sein, wie sie ihren Leistungsauftrag

im einzelnen erfüllen. Daher ist ihnen die Verantwortung für den zweckentsprechenden Einsatz ihrer Ressourcen (Geld, Stellen. Personal, Sachmittel) zu übertragen. Im Rahmen zentral vorgegebener Regeln können sie ihre Ressourcen frei bewirtschaften, untereinander austauschen oder in das nächste Haushaltsjahr übertragen.[1]

[1] KGSt-Bericht Nr. 12/1991. Dezentrale Ressourcenverantwortung: Überlegungen zu einem neuen Steuerungsmodell

Anmerkungen

Der ganze Abschnitt ist aus KGSt zusammengesetzt, wobei immer wieder weitere Referenzen eingestreut werden, die sich dort nicht finden lassen. Zum Vergleich bitte auch die angrenzenden Fragmente beachten.

Sichter
Cassiopeia30

[2.] Pes/Fragment 028 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:09:49 Kybot
Fragment, Gesichtet, KGSt 1993, Pes, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Drhchc, Cassiopeia30, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 28, Zeilen: 5-10
Quelle: KGSt 1993
Seite(n): 17, Zeilen: 32-37
Technisch kann man einzelne Schritte unterteilen. Die vom Fachbereich zu erzeugenden Produkte werden zuerst klar definiert.[38] Um sie erstellen zu können, erhält der Fachbereich ein auf die Produkte bezogenes Budget, aus dem er alle zur Produkterstellung notwendigen Leistungen (auch Dritter) bezahlen kann.[39] Leistungen, die er von anderen Bereichen der Verwaltung bezieht, sind grundsätzlich entgeltlich.

[38] KGSt Bericht 19/1992 und zur Definition und Beschreibung von Produkten KG St Bericht 8/1994; Blume, Der Gemeindehaushalt, 1/1993, 1;Jacoby, VOP 5/1999, 19 ff.; Osner, VOP 3/1997, 24 ff.;

[39] KGSt Bericht 5/1993 S. 17.

Technisch wird dies wie folgt bewirkt: Die vom Fachbereich zu erzeugenden Leistungen (Produkte) werden klar definiert. Um sie erstellen zu können, erhält der Fachbereich ein auf die Produkte bezogenes Budget, aus dem er alle zur Produkterstellung notwendigen Leistungen (auch Dritter) bezahlen muß. Leistungen, die er von anderen Organisationseinheiten der Verwaltung bezieht, sind grundsätzlich entgeltlich.
Anmerkungen

Fußnote Nummer 39 reicht nicht aus, um das Ausmaß und den wörtlichen Charakter der Übernahme, die nach der Fußnote auch noch fortgesetzt wird, deutlich zu machen.

Sichter
Cassiopeia30

[3.] Pes/Fragment 028 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-05-09 09:55:38 Hindemith
Fragment, Gesichtet, KGSt 1993, Pes, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Drhchc, Cassiopeia30, Plaqueiator
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 28, Zeilen: 12-18
Quelle: KGSt 1993
Seite(n): 18, Zeilen: 2-10
Um aber in diesem Rahmen arbeiten zu können, brauchen die Fachbereiche ausreichend Handlungsspielräume. Es muß ihnen überlassen sein, wie sie ihren Leistungsauftrag im einzelnen erfüllen.[40] Sie sollen selbst entscheiden, ob sie eine Leistung von einem Privaten "einkaufen", oder sie von einer anderen Verwaltungseinheit auf ihre Kosten erbringen lassen. Erst mit der Übertragung der Ressourcenverantwortung können die Fachbereiche Kunden- und Marktverantwortung entwickeln.[41]

[40] Vgl. Clauß, VR 1998, 418 (420).

[41] Schmidt-Aßmann, Verwaltungsrecht als Ordnungsidee, S. 23.

Um so arbeiten zu können, brauchen die Fachbereiche ausreichende Handlungsspielräume. Es muß ihnen überlassen sein, wie sie ihren Leistungsauftrag

im einzelnen erfüllen. Daher ist ihnen die Verantwortung für den zweckentsprechenden Einsatz ihrer Ressourcen (Geld, Stellen. Personal, Sachmittel) zu übertragen. Im Rahmen zentral vorgegebener Regeln können sie ihre Ressourcen frei bewirtschaften, untereinander austauschen oder in das nächste Haushaltsjahr übertragen.[1]

Erst mit der Übertragung der Ressourcenverantwortung können die Fachbereiche Kunden- und Marktverantwortung entwickeln.

[1] KGSt-Bericht Nr. 12/1991. Dezentrale Ressourcenverantwortung: Überlegungen zu einem neuen Steuerungsmodell

Anmerkungen

Im Mittelteil findet sich tatsächlich ein Unterschied zur Vorlage, die nicht angegeben ist.

Sichter
Cassiopeia30

[4.] Pes/Fragment 028 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:09:53 Kybot
Fragment, Gesichtet, KGSt 1993, Pes, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Drhchc, Cassiopeia30, Marcusb
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 28, Zeilen: 21-25
Quelle: KGSt 1993
Seite(n): 18, Zeilen: 38-42
Innerhalb der Fachbereiche muß die Verantwortung für das Leistungsergebnis soweit wie möglich nach unten bis auf den einzelnen Mitarbeiter verlagert werden.[42] Mit der persönlichen Ergebniszuordnung soll das Führungs- und Kreativitätspotential der Mitarbeiter besser ausgenutzt werden können.

[42] Bruns/Mohnen, VR 1999, 2 (4 f.).

Innerhalb der Fachbereiche muß die Verantwortung für das Leistungsergebnis soweit wie möglich nach unten bis auf einzelne Mitarbeiter verlagert werden. Mit der persönlichen Ergebnisverantwortung nutzt das Dienstleistungsunternehmen

Kommunalverwaltung das Führungs- und Kreativpotential seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Anmerkungen

Aus vielen Mitarbeitern werden ein Mitarbeiter und aus der Ergebnisverantwortung wird die Ergebniszuordnung. Weiter oben auf S. 28 wird einmal auf KGSt Bericht 5/1993 , S. 17, hingewiesen.

Sichter
Cassiopeia30


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20111020125358
Fakten zu „Pes/028RDF-Feed
BearbeiterDrhchc, Cassiopeia30, Plaqueiator, Hindemith und Marcusb
SichterCassiopeia30

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki