Fandom

VroniPlag Wiki

Pew/008

< Pew

31.351Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Topographie von Caveolae und Caveolin-1, -2 und -3 im Herz- und Skelettmuskel von Ratten

von Dr. Peter Weichel

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Pew/Fragment 008 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-01 17:16:26 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet, Pew, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Wikipedia, Wikipedia Arteriosklerose 2005

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 8, Zeilen: 1-15
Quelle: Wikipedia Arteriosklerose 2005
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Die Bildung von Schaumzellen verursacht eine Entzündungsreaktion, welche im weiteren Verlauf auf tiefere Bereiche der Arterienwand – wie die Media mit ihren Muskelzellen – übergreifen kann. Folge ist ein allmählicher Gewebeumbau, wobei in der Arterie eine bindegewebeartige Kappe entsteht, die im Inneren einen Lipidkern aufweist, die sogenannte atherosklerotische Plaque. Der Lipidkern resultiert hierbei aus den massenhaft abgestorbenen Schaumzellen, die große Mengen der oxidierten LDL–Partikel aufgenommen haben. An aufgebrochenen atherosklerotischen Plaques finden dann weiter Blutgerinnungsreaktionen statt, die den Gefäßdurchmesser weiter reduzieren (LIBBY 2006).

Durch diesen Gewebeumbau wird die so geschädigte Arterie auch außerordentlich brüchig. Anzumerken bleibt, dass die Bildung der atherosklerotischen Plaque bis zur vermehrten Bildung der Schaumzellen reversibel ist. Weitergehende Schädigungen können allerdings nicht mehr ausgeglichen werden.

Die Bildung von Schaumzellen verursacht eine Entzündungsreaktion, welche im weiteren Verlauf auf tiefere Bereiche der Arterienwand - wie die Media mit ihren Muskelzellen - übergreifen kann. Folge ist ein allmählicher Gewebeumbau, wobei in der Arterie eine Bindegewebe-artige Kappe entsteht, die im Inneren einen Lipidkern aufweist (arteriosklerotisches Plaque). Der Lipidkern resultiert hierbei aus den massenhaft abgestorbenen Schaumzellen, die große Mengen der oxidierten LDL-Partikel aufgenommen haben. An aufgebrochenen arteriosklerotischen Plaques finden dann weiter Blutgerinnungsreaktionen statt, die den Gefäßdurchmesser der Arterien weiter reduzieren. Durch diesen Gewebeumbau wird die so geschädigte Arterie auch außerordentlich brüchig. Zusammengefasst wird das Endstadium dieses Prozesses im Volksmund auch als "Arterienverkalkung" bezeichnet. Anzumerken bleibt, dass die Bildung der arteriosklerotischen Plaques bis zur vermehrten Bildung der Schaumzellen reversibel (umkehrbar) ist. Weitergehende Schädigungen können allerdings nicht ausgeglichen werden.
Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann

[2.] Pew/Fragment 008 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-31 15:40:53 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Opretzka 2005, Pew, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 8, Zeilen: 16-29
Quelle: Opretzka 2005
Seite(n): 6, Zeilen: 15ff
1.2.3. Die Entwicklungsstufen

Man unterscheidet drei unterschiedliche Grundtypen der atherosklerotischen Läsionen:

  • die frühe Läsion
  • die fortgeschrittene Läsion
  • die komplizierte Läsion

1.2.3.1. Frühe Läsionen

1.2.3.1.1. Erste Läsion

Bereits im Kindesalter können schon erste Läsionen der Arterienwand auftreten. Sie sind gekennzeichnet durch Lipoproteine, die atherogen und chemotaktisch auf Makrophagen wirken. In diesem Stadium liegen die Makrophagen nach Lipidaufnahme als Schaumzellen verstreut in der Intima vor. Vorwiegend treten diese ersten Läsionen, sogenannte Initialläsionen an Stellen mit diffuser intimaler Verdickung auf.

1.2.2 Entwicklungsstufen

Es werden drei verschiedene Grundtypen atherosklerotischer Läsionen unterschieden:

  • die frühe Läsion, gekennzeichnet durch das Auftreten von Fettstreifen
  • die fortgeschrittene Läsion, erkennbar an Fibrosen und der Bildung atherosklerotischer Plaques
  • die komplizierte Läsion mit Ulzerationen und Blutungen

(Assmann, 1982).

1.2.2.1 Frühe Läsionen

Erste Läsionen der Arterienwand können bereits im Kindesalter auftreten und sind durch Lipoproteine, die atherogen und chemotaktisch auf Makrophagen wirken, gekennzeichnet. Die Makrophagen liegen nach Lipidaufnahme als Schaumzellen verstreut in der Intima vor. Initialläsionen treten häufig an Stellen mit diffuser intimaler Verdickung auf, welche - schon ab der Geburt bei fast allen Menschen vorhanden - eine physiologische Reaktion auf Blutdruck und Scherkräfte der Arterienwand darstellen.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20140531154534

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki