Fandom

VroniPlag Wiki

Pew/Befunde

< Pew

31.348Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion6 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

BefundeBearbeiten

  • Die Dissertation enthält zahlreiche wörtliche und sinngemäße Textübernahmen, die nicht als solche kenntlich gemacht sind. Als betroffen festgestellt wurden bisher (Stand: 1. Juni 2014) folgende Kapitel, die sich teilweise als vollständig übernommen erwiesen haben – siehe Klammervermerke:
  • 1. Einleitung
  • 1.1. Der Aufbau der Arterienwand (S. 1-3): Seiten 1, 2, 3
  • 1.2. Die Atherosklerose
  • 1.2.2. Entstehung (S. 5-8): Seiten 5, 6, 7, 8
  • 1.2.3. Die Entwicklungsstufen (S. 8): Seite 8 – [vollständig]
  • 1.2.3.1. Frühe Läsionen
  • 1.2.3.1.1. Erste Läsion (S. 8-9): Seiten 8, 9 – [vollständig]
  • 1.2.3.1.2. Fettstreifen (S. 9): Seite 9 – [vollständig]
  • 1.2.3.1.3. Intermediäre Läsion (S. 10): Seite 10 – [vollständig]
  • 1.2.3.2. Fortgeschrittene Läsionen
  • 1.2.3.2.1. Das Atherom (S. 10-11): Seiten 10, 11 – [vollständig]
  • 1.2.3.2.2. Das Fibroatherom (S. 11): Seite 11 – [vollständig]
  • 1.2.3.3. Die komplizierte Läsion (S. 11-12): Seiten 11, 12 – [vollständig]
  • 2. Material und Methoden
  • 2.2. Gefrierbruch als Methode zur Analyse von Membranen (S. 19-20): Seiten 19, 20 – [vollständig (Text)]
  • 2.2.1. Konventionelle Gefrierbruchmethode (S. 20-23): Seiten 20, 21, 22
  • 2.2.2. Natrium Dodecyl Sulfat-Gefrierbruch-Immunzytochemie (S. 23-26): Seiten 23, 24, 25, 26
  • 4. Diskussion
  • 4.1. Die Gefrierbruch–Immunzytochemie: Methodische Aspekte
  • 4.1.1. Vorteile (S. 44-47): Seiten 45, 46, 47
  • 4.1.2. Nachteile (S. 48-49): Seite 48
  • 5. Zusammenfassung (S. 53-54): Seite 53.

Herausragende QuellenBearbeiten

  • Die beim selben Doktorvater angefertigte Dissertation Opretzka (2005) ist die Quelle umfangreicher Übernahmen, wird aber in der gesamten Dissertation nicht erwähnt. Es gibt substantielle Übernahmen

Andere BeobachtungenBearbeiten

  • Prof. Dr. Horst Robenek war der Betreuer sowohl der hier untersuchten Arbeit Pew (2007), als auch der Dissertation Opretzka (2005). Ihm hätten also durchaus die Textparallelen auffallen können.
  • Es fällt auf, dass ein zahnmedizinischer Doktorgrad ("doctor medicinae dentium" laut Deckblatt) verliehen wurde für eine Untersuchung an Muskelzellen.

StatistikBearbeiten

  • Es sind bislang 29 gesichtete Fragmente dokumentiert, die als Plagiat eingestuft wurden. Bei diesen handelt es sich um Übernahmen ohne Verweis auf die Quelle („Verschleierungen“ oder „Komplettplagiate“).
  • Die untersuchte Arbeit hat 54 Seiten im Hauptteil. Auf 25 dieser Seiten wurden bislang Plagiate dokumentiert, was einem Anteil von 46.3% entspricht.
    Die 54 Seiten lassen sich bezüglich des Textanteils, der als Plagiat eingestuft ist, wie folgt einordnen:
Plagiatsanteil Anzahl Seiten
keine Plagiate dokumentiert 29
0%-50% Plagiatsanteil 10
50%-75% Plagiatsanteil 4
75%-100% Plagiatsanteil 11
Ausgehend von dieser Aufstellung lässt sich abschätzen, wieviel Text der untersuchten Arbeit gegenwärtig als plagiiert dokumentiert ist: es sind, konservativ geschätzt, rund 22% des Textes im Hauptteil der Arbeit.


IllustrationBearbeiten

Folgende Grafik illustriert das Ausmaß und die Verteilung der dokumentierten Fundstellen. Die Farben bezeichnen den diagnostizierten Plagiatstyp:
(grau=Komplettplagiat, rot=Verschleierung, )

Pew col.png

Die Nichtlesbarkeit des Textes ist aus urheberrechtlichen Gründen beabsichtigt.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.


Anmerkung: Die Grafik repräsentiert den Analysestand vom 1. Juni 2014.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki