Fandom

VroniPlag Wiki

Pf/043

< Pf

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Europäische Zentralbank

von Dr. Paul Fang

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Pf/Fragment 043 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-06-06 18:48:39 SleepyHollow02
Fragment, Gesichtet, Goetze 1998, Pf, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 43, Zeilen: 1-10
Quelle: Goetze 1998
Seite(n): 37 f., Zeilen: 37: 23 ff.; 38: 1 ff.
Die volkswirtschaftliche Ausgangssituation war in den einzelnen Mitgliedstaaten zu Beginn der ersten Stufe recht unterschiedlich. Während einige stabilitätsorientierte Länder sich erfolgreich um niedrige Inflation und ein geringes Haushaltsdefizit bemühten, gab es Staaten mit Inflationsraten von über 10 % und mit Haushaltsdefiziten von mehr als 10 % des Bruttosozialprodukts.144 Somit bestand die Notwendigkeit, Geldwertstabilität und Haushaltsdisziplin in allen Mitgliedstaaten der Gemeinschaft zu erreichen. Die teilweise erheblichen volkswirtschaftlichen Differenzen spiegelten sich auch in den Turbulenzen des Europäischen Währungssystems145 wider, die die Gemeinschaft während der ersten Stufe der WWU erleben musste.

144 DEUTSCHE BUNDESBANK, Die erste Stufe der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, in: Monatsbericht Juli 1990, Frankfurt am Main, 1990, S. 30.

145 Zum Europäischen Währungssystem siehe Kapitel 3.1.2.2.

Die volkswirtschaftliche Ausgangssituation der Mitgliedstaaten war zu Beginn der ersten Stufe recht unterschiedlich. Während einige stabilitätsorientierte Staaten sich erfolgreich um niedrige Inflation und ein geringes Haushaltsdefizit bemüht hatten, gab es Mitgliedstaaten mit Inflationsraten von über 10 % und von Haushaltsdefiziten von mehr als 10 % des Bruttosozialprodukts95. Somit bestand die Notwendigkeit, Geldwertstabilität und Haushaltsdisziplin in allen Staaten der Gemeinschaft

[Seite 38]

zu erreichen. Die teilweise noch erheblichen volkswirtschaftlichen Differenzen spiegeln sich auch in den Turbulenzen des EWS wider, die die Gemeinschaft während der ersten Stufe der WWU erleben mußte.


95 Deutsche Bundesbank, Monatsbericht Juli 1990, S. 30.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02), PlagProf:-)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20160606183504


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki