Fandom

VroniPlag Wiki

Pf/093

< Pf

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Europäische Zentralbank

von Dr. Paul Fang

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Pf/Fragment 093 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-06-16 14:31:36 Schumann
Fragment, Gaitanides 2005, Gesichtet, Pf, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 93, Zeilen: 2-7
Quelle: Gaitanides 2005
Seite(n): 52, Zeilen: 3 ff.
Es wird auch die These vertreten, die Europäische Zentralbank stelle eine unabhängige spezialisierte Organisation dar, die nicht im Rahmen der EG, sondern als Teil der ersten Säule der Union neben den Gemeinschaften, also EG und Euratom, stehe.367 Diese These ist aber weder mit dem Wortlaut noch mit der Systematik des EG-Vertrages vereinbar, dagegen spricht schon die Verankerung der EZB im EG-Vertrag.368

367 Siehe dazu: SELMAYR, MARTIN, Die Wirtschafts- und Währungsunion als Rechtsgemeinschaft, in: Archiv des öffentlichen Rechts (AöR), 1999, S. 373; ZILIOLI, CHIARA/SELMAYR, MARTIN, The External Relations of the Euro Area: Legal Aspects, in: Common Market Law Review (CMLR), Nr. 36, 1999, 285 f.

368 Vgl. AMTENBRINK, FABIAN/HAAN, JAKOB, The European Central Bank: An Independent Specialized Organization of Community Law – a Comment, in: Common Market Law Review (CMLR), Nr. 39, 2002, S. 65 ff; BRENTFORD, PHILIP, Constitutional Aspects of the Independence of the European Central Bank, in: The International and Comparative Law Quarterly (ICLQ), Nr. 47, 1998, S. 113; DUTZLER, BARBARA, Institutional Framework of the EMU – Is the ECB a Fourth Pillar?, in: BREUSS, FRITZ/FINK, GERHARD/GRILLER, STEFAN (eds.), Institutional, Legal and Economic Aspects of the EMU, Wien, 2003, S. 3; SMITS, RENÉ, The European Central Bank: Institutional Aspects, in: The International and Comparative Law Quarterly (ICLQ), 1996, S. 327; TORRENT, RAMON, Whom is the European Central Bank the Central Bank of?: Reaction to Zilioli and Selmayr, in: Common Market Law Review (CMLR), Nr. 36, 1999, S. 1231 ff.

So ist die EZB nach Ansicht von Zilioli und Selmayr als eine unabhängige, spezialisierte Organisation des Gemeinschaftsrechts anzusehen,56 die zwar als Teil der ersten Säule der Europäischen Union aber dennoch außerhalb der Europäischen Gemeinschaft angesiedelt ist (»Community of its own«).57 [...]

Diese These ist allerdings weder mit dem Wortlaut, noch mit Systematik und Telos des EG-Vertrages vereinbar.58 Zunächst spricht bereits die Verankerung der EZB im EG-Vertrag gegen die behauptete Rolle als eigenständige Organisation neben der Europäischen Gemeinschaft.


56 Zilioli/Selmayr, The External Relations of the Euro Area: Legal Aspects, in: CMLR 36 (1999), 273 (285 f.); dies., The European Central Bank: An Independent Specialized Organization of Community Law, in: CMLR 37 (2000), 591.

57 Zilioli/Selmayr, The External Relations of the Euro Area: Legal Aspects, in: CMLR 36 (1999), 273 (285 f.)

58 Im Ergebnis ebenso Amtenbrink/de Haan, The European Central Bank: An Independent Specialized Organization of Community Law - a Comment, in: CMLR 39 (2002), 65 ff.; von Borries, Die Europäische Zentralbank als Gemeinschaftsinstitution, in: ZEuS 1999, 281 (293); Brentford, Constitutional Aspects of the Independence of the European Central Bank, in: ICLQ 1998, 75 (113); Dutzler, Institutional Framework of the EMU - Is the ECB a Fourth Pillar?, in: Breuss/Fink/Griller, Institutional, Legal and Economic Aspects of the EMU, Wien 2003, S. 3 (30 f.); Häde, Rezension zu: Zilioli/Selmayr, The Law of the European Central Bank, 2001, in: EuR 2002, 920 (921); Torrent, Whom is the European Central Bank the Central Bank of?, in: CMLR 36 (1999), 1229 (1231 ff.); Smits, The European Central Bank: Institutional Aspects, in: ICLQ 1996, 319 (327); a.A. hingegen Hahn, Der Vertrag von Maastricht als völkerrechtliche Übereinkunft und Verfassung, 1992, S. 41 und 56 f. (»eigenständiger Handlungsträger« der Union); Zilioli/Selmayr, The External Relations of the Euro Area: Legal Aspects, in: CMLR 36 (1999), 273 (285 f.) (»an autonomous specialized organization of Community Law«); Selmayr, Die Wirtschafts- und Währungsunion als Rechtsgemeinschaft, in: AöR 1999, 357 (373) (»Teil der durch die Gründungsverträge geschaffenen Rechtsgemeinschaft, allerdings ohne in das Institutionengefüge der Gemeinschaft eingeordnet ... zu sein«); ders., Wie unabhängig ist die Europäische Zentralbank?: Eine Analyse anhand der ersten geldpolitischen Entscheidungen der EZB, in: Scholz, Europa als Union des Rechts, 1999, S. 98 (101) (»autonome Sonderorganisation des Gemeinschaftsrechts, die der Gemeinschaft selbst ähnelt«).

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle, der die Erörterung der These von Zilioli und Selmayr zugrunde liegt. Auch die Referenzen werden übernommen.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20160616143240


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki