Fandom

VroniPlag Wiki

Pf/131

< Pf

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Europäische Zentralbank

von Dr. Paul Fang

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Pf/Fragment 131 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-06-18 16:10:18 Schumann
Fragment, Gaitanides 2005, Gesichtet, Pf, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 131, Zeilen: 13-20
Quelle: Gaitanides 2005
Seite(n): 123, Zeilen: 3 ff.
Die Gegner der Mindestreserven machten insbesondere geltend, dass diese den Wettbewerb mit Bankplätzen ohne Mindestreserven behindere. Somit bestehe Gefahr des Ausweichens auf Bankplätze ausserhalb der EU. Die Befürworter524 betonten demgegenüber, dass ein Wegfall der Mindestreservepflicht die Stetigkeit der Nachfrage nach dem Zentralbankgeld behindere und somit häufigere Interventionen der Zentralbank notwendig machen würde. Die Mindestreservepflicht wirke wie ein Stabilisator der Geldnachfrage und sei [gerade bei einem dezentral organisierten Zentralbankmodell ein unerlässliches Steuerungsinstrument.525]

525 Zu den Befürwortern der Mindestreserven zählte insbesondere die Deutsche Bundesbank.

525 GOETZE, HENNING, Die Tätigkeit der nationalen Zentralbanken in der Wirtschafts- und Währungsunion, Frankfurt am Main, 1999, S. 111 f.

Gegner der Mindestreserve machten vor allem geltend, daß diese den Wettbewerb mit Bankplätzen ohne Mindestreserve behindere. Somit bestehe die Gefahr eines Ausweichens auf Bankplätze außerhalb der Europäischen Union oder einer Umgehung der Banken.428 Demgegenüber betonte vor allem die Bundesbank, daß ein Wegfall der Mindestreserve die Stetigkeit der Nachfrage nach Zentralbankgeld behindere. Der Wegfall dieses Instruments würde häufigere Interventionen der Zentralbanken notwendig machen. Die Mindestreserve sei daher gerade bei einem dezentral organisierten Zentralbankmodell ein unerläßliches Steuerungsinstrument.429

428 von Poser, Europäische Währungsunion, 1996, S. 136 f.

429 Schlesinger, Deutsche Bundesbank, Auszüge aus Presseartikeln Nr. 38 vom 2.6.1992, S. 1 (3); zur Mindestreservepolitik der Deutschen Bundesbank vor Einführung der EWU siehe Coburger, Die währungspolitischen Befugnisse der Deutschen Bundesbank, 1988, S. 70 ff.

Anmerkungen

Die eigentliche Quelle bleibt ungenannt.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20160618161237


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki