Fandom

VroniPlag Wiki

Pf/Fragment 123 02

< Pf

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 123, Zeilen: 2-7, 9-18
Quelle: EZB 2005
Seite(n): 10, Zeilen: 10: li. Sp. 5 ff.; 17: re. Sp. letzter Absatz; 18: li. Sp. 1 ff.
Hauptrefinanzierungsgeschäfte sind die wichtigsten Offenmarktgeschäfte der Europäischen Zentralbank. Ihnen kommt bei der Verfolgung der Ziele der Offenmarktgeschäfte, nämlich die Zinssätze und Liquidität am Markt zu steuern und Signale bezüglich des geldpolitischen Kurses zu setzen, eine Schlüsselrolle zu. Über die Hauptrefinanzierungsgeschäfte wird dem Finanzsektor der grösste Teil des Refinanzierungsvolumens zur Verfügung gestellt. [...] Als Hauptrefinanzierungsgeschäfte dienen regelmässig stattfindende, liquiditätszuführende befristete Transaktionen in wöchentlichem Abstand und mit einer Laufzeit von einer Woche485. Sie werden dezentral von den nationalen Zentralbanken im Rahmen von Standardtendern durchgeführt.486

Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte sind regelmässige, liquiditätszuführende befristete Transaktionen in monatlichem Abstand und mit einer Laufzeit von in der Regel drei Monaten. Auch sie werden von den nationalen Zentralbanken im Wege von Standardtendern durchgeführt. Die längerfristigen Refinanzierungsgeschäfte stellen dem Finanzsektor zusätzliche längerfristige Refinanzierungsmittel zur Verfügung und dienen somit zur Deckung einer Grundversorgung mit Zentralbankgeld.


485 Ursprünglich hatten die Hauptrefinanzierungsgeschäfte eine Laufzeit von zwei Wochen. Die EZB beschloss, ihre Laufzeit von März 2004 an auf eine Woche zu verkürzen. Der Grund lag darin, dass in der Vergangenheit zeitweise massive Spekulationen über eine bevorstehende Zinsveränderung das Bietungsverhalten der Kreditinstitute bei den Hauptrefinanzierungsgeschäften negativ beeinflusst hatten. Die Verkürzung der Laufzeit der Hauptrefinanzierungsgeschäfte soll verhindern, dass Zinsspekulationen von einer Erfüllungsperiode in die nächste überspringen. Näher dazu: EUROPÄISCHE ZENTRALBANK, Die Geldpolitik der EZB, Frankfurt am Main, 2004, S. 85 f.

486 EUROPÄISCHE ZENTRALBANK, Durchführung der Geldpolitik im Euro-Währungsgebiet, Frankfurt am Main, 2005, S. 10.

[Seite 17]

Hauptrefinanzierungsgeschäfte sind die wichtigsten Offenmarktgeschäfte des Eurosystems; ihnen kommt bei der Verfolgung der Ziele der Offenmarktgeschäfte – nämlich die Zinssätze

[Seite 18]

und Liquidität am Markt zu steuern und Signale bezüglich des geldpolitischen Kurses zu setzen – eine Schlüsselrolle zu.

[Seite 10]

• Als Hauptrefinanzierungsgeschäfte dienen regelmäßig stattfindende liquiditätszuführende befristete Transaktionen in wöchentlichem Abstand und mit einer Laufzeit von in der Regel einer Woche. [...] über sie [Hauptrefinanzierungsgeschäfte] wird dem Finanzsektor der größte Teil des Refinanzierungsvolumens zur Verfügung gestellt.

Längerfristige Refinanzierungsgeschäfte sind liquiditätszuführende befristete Transaktionen in monatlichem Abstand und mit einer Laufzeit von normalerweise drei Monaten. Über diese Geschäfte sollen den Geschäftspartnern zusätzliche längerfristige Refinanzierungsmittel zur Verfügung gestellt werden. Sie werden von den nationalen Zentralbanken im Wege von Standardtendern durchgeführt.

Anmerkungen

Klassisches Bauernopfer: Die Quelle ist in Fußnote 486 für einen Satz genannt, aber sowohl davor wie danach wird der Inhalt (und großteils auch der Wortlaut) aus ihr übernommen.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki