Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Ak/Sunderkötter und Riemekasten 2006

< Quelle:Ak

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     C. Sunderkötter, G. Riemekasten
Titel    Raynaud-Phänomen in der Dermatologie
Zeitschrift    Der Hautarzt
Ausgabe    9
Jahr    2006
Seiten    819-830
DOI    10.1007/s00105-006-1192-x
URL    http://www.springermedizin.de/raynaud-phaenomen-in-der-dermatologie/70948.html

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Ak/Fragment 005 15 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-24 16:04:31 Schumann
Ak, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sunderkötter und Riemekasten 2006, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 5, Zeilen: 15-23
Quelle: Sunderkötter und Riemekasten 2006
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Das Raynaud-Phänomen (RP) zeichnet sich durch episodisch wiederkehrende, reversible Spasmen kleiner Arteriolen und Arterien an Fingern und Zehen aus, welche größtenteils durch Kälte oder Stress ausgelöst werden. Auf diese Weise entsteht eine Blässe einzelner Fingerglieder, die in eine Zyanose und anschließende reaktive Hyperämie übergeht. Zu unterscheiden ist das primäres RP ohne erkennbare zugrunde liegende Erkrankung von einem sekundären RP, das mit einer Begleiterkrankung oder mit Medikamenteneinnahme in kausale Verbindung gebracht wird. Das primäre RP ist häufig (Prävalenz ca. 13–20% in Nord- oder Mitteleuropa), das sekundäre RP seltener, es gilt jedoch als wichtigstes initiales Symptom für die systemische Sklerodermie (SSc). Das Raynaud-Phänomen (RP) ist gekennzeichnet durch episodisch wiederkehrende, reversible Spasmen kleiner Arteriolen/Arterien an Fingern und Zehen, meist ausgelöst durch Kälte oder Stress. Es entsteht eine Blässe einzelner Fingerglieder, die in eine reaktive Hyperämie übergeht, in schweren Fällen aber zuvor zyanotisch wird. Man unterscheidet ein primäres RP ohne erkennbare zugrunde liegende Erkrankung von einem sekundären RP, das mit einer Begleiterkrankung oder mit Medikamenteneinnahme in kausale Verbindung gebracht wird. Das primäre RP ist häufig (Prävalenz ca. 13–20% in Nord- oder Mitteleuropa), das sekundäre RP seltener, gilt aber als wichtigstes initiales Symptom für die systemische Sklerodermie (SSc).
Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki