Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Aos/Behring et al 1989

< Quelle:Aos

31.364Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Karin Behring et. al.
Titel    Baubedarf - Perspektiven bis 2000
Ort    München
Verlag    Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.
Jahr    1989
Anmerkung    ifo Studien zur Bauwirtschaft 13
ISBN    3-88512-095-X

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    nein
Fragmente    19


Fragmente der Quelle:
[1.] Aos/Fragment 201 07 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:44:56 Kybot
Aos, BauernOpfer, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 201, Zeilen: 7-13
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 2-3, Zeilen: 1-2,27-29;1-5
Bedarf ist die Summe individueller Baubedürfnisse bzw. das Bedürfnis einer Gesamtheit von Personen. Diese Bedürfnisse sind u. a. auf die Nutzung von Bauwerken gerichtet. Abgeleitet davon, wird der Baubedarf als der Bedarf an Erhaltung, Verbesserung und Ersatz bestehender Bauwerke sowie an der Erstellung neuer Bauwerke, definiert.

Der Bedarf entsteht dann, wenn die Leistungsausgabe aus vorhandenen Bauwerken qualitativ und quantitativ nicht ausreicht, um gesteckte Ziele zu erreichen oder geltende Normen zu erfüllen [FN 58].


[FN 58] Ifo-Studien zur Bauwirtschaft 14, Karin Behring und Ulrich Adler

[Seite 2]

Bedarf ist danach die Summe individueller Bedürfnisse bzw. das Bedürfnis einer Gesamtheit von Personen.

[...]

Die Bedürfnisse und der Bedarf von Personen und Institutionen sind u.a. auf die Nutzung von Bauwerken gerichtet. Abgeleitet daraus definieren wir Baubedarf als den Bedarf an

[Seite 3]

Erhaltung, Verbesserung und Ersatz bestehender Bauwerke sowie an der Erstellung neuer Bauwerke. Er entsteht dann, wenn die Leistungsabgabe aus vorhandenen Bauwerken qualitativ und quantitativ nicht ausreicht, um gesteckte Ziele zu erreichen oder geltende Normen zu erfüllen.

Anmerkungen

Wortwörtliche Übereinstimmung ohne Kennzeichnung und mit nur kursorischer Nennung der Quelle.

Sichter
(Graf Isolan)

[2.] Aos/Fragment 201 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:44:58 Kybot
Aos, BauernOpfer, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 201, Zeilen: 13-20
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 2, Zeilen: 3-15
Die Bedürfnisse von Einzelpersonen lassen sich kaum zuverlässig messen, da sie sich laufend verändern. Darüber hinaus können sie in einer Gemeinschaft nicht ohne Interessenkonflikte geltend gemacht werden.

Der weitaus größte Teil individueller Bedürfnisse wird in Gemeinwesen durch Organisationen oder Institutionen der verschiedenen Arten gefiltert, in einen gesellschaftlichen Bedarf umgesetzt und auch durch diese Institutionen gedeckt. Bedürfniskonflikte werden auf dieser Vermittlerebene ausgetragen und entschieden; durch konsensfähige Normen werden Ziele konkretisiert und Prioritäten gesetzt.

Die Bedürfnisse von Einzelpersonen lassen sich kaum zuverlässig messen. Sie sind - wie die Soziologen sagen - “kulturell überformt" und verändern sich laufend. Darüber hinaus können sie in einer Gemeinschaft nicht ohne Interessenkonflikte geltend gemacht werden. Der weitaus größte Teil individueller Bedürfnisse wird in Gemeinwesen durch Organisationen oder Institutionen der verschiedensten Arten gefiltert (Bedürfnis-Vermittler), in einen gesellschaftlichen Bedarf umgesetzt und auch durch diese Institutionen gedeckt. Bedürfnis-Konflikte werden auf dieser Vermittler-Ebene ausgetragen und entschieden; durch konsensfähige gesellschaftliche Normen werden Ziele konkretisiert und Prioritäten gesetzt.
Anmerkungen

Unmittelbar vor dieser Passage erfolgte ein Hinweis auf die Quelle. Dennoch bleibt in diesem Abschnitt völlig unklar, dass es sich um weitgehend wörtliche Übernahmen handelt.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[3.] Aos/Fragment 201 26 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:00 Kybot
Aos, BauernOpfer, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 201, Zeilen: 26-40
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 3;4, Zeilen: 16,19-21; 3-13,22-28
4.1 Methoden zur Bedarfsermittlung

Der Baubedarf wird hier unterschieden in Erhaltungsbedarf einerseits und in Erweiterungsbedarf andererseits.

Der Erhaltungsbedarf entsteht aus der Abnutzung und dem Abgang von vorhandenen Bauwerken. Wenn die Nutzung der Bestände aufrechterhalten werden soll, ist von einem Bedarf auszugehen, ihre Qualitäten über Renovierung Modernisierung, Umbau bzw. über ersetzenden Neubau zu erhöhen. Als Grundlage für die Berechnung dieses Bedarfes dienten Abschreibungsrechnungen und Abgangsrechnungen aus dem Baukapitalstock, bzw. aus anderen Anlässen erstellte Modernisierungs- und Renovierungsschätzungen [B1] vgl. S. 3.

Der Erweiterungsbedarf basierte auf einem zusätzlichen, über den momentanen Versorgungsstand hinausgehenden Bedarf an Bauwerksnutzungen. Ausgangspunkt der entsprechenden Bedarfsberechnungen war immer der Versorgungsstand des Jahres 2003. Diesem Ist-Zustand wurden Versorgungszielgrößen (Normen), gekoppelt mit einer veränderten Zahl von Bedürfnisträgern, gegenübergestellt.


[Seite 263]

[B1] Karin Behring, Ulrich Adler ifo Studien zur Bauwirtschaft 14 Ifo-Institut für Wirtschaftsversorgung e. V. München

[Seite 3]

1.1.2 Angewandte Methoden

[...]

- Baubedarf wurde unterschieden in Erhaltungsdarf einschließlich Ersatzbedarf einerseits und Erweiterungsbedarf andererseits.

[...]

[Seite 4]

[...]

Erhaltungsbedarf entsteht aus der Abnutzung und dem Abgang von vorhandenen Bauwerken. Wenn die Nutzung der Bestände aufrecht erhalten werden soll, ist von einem Bedarf auszugehen, ihre "Qualitäten" über Renovierung, Modernisierung, Umbau (Baumaßnahmen im Bestand) bzw. über ersetzenden Neubau zu erhöhen, d.h. an aktuelle Anspruchsniveaus anzupassen. Als Grundlage für die Berechnung dieses Bedarfs an "qualifizierter Substanzwertsicherung" dienten Abschreibungs- und/oder Abgangsrechnungen aus dem Baukapitalstock (bzw. aus anderen Anlässen erstellte Modernisierungs- und Renovierungsschätzungen).

[...]

Erweiterungsbedarf basiert auf einem zusätzlichen, über den momentanen Versorgungsstand hinausgehenden Bedarf an Bauwerksnutzungen. Ausgangspunkt der entsprechenden Bedarfsberechnungen war immer der Versorgungsstand des Jahres 1987. Diesem Ist-Zustand wurden Versorgungszielgrößen (Normen), gekoppelt mit einer veränderten Zahl von Bedürfnisträgern, gegenübergestellt.

Anmerkungen

Inmitten langer wortwörtlich übereinstimmender Passagen erfolgt ein kursorischer Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[4.] Aos/Fragment 202 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:02 Kybot
Aos, BauernOpfer, Behring et al 1989, Fragment, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 202, Zeilen: 1-7
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 4-5, Zeilen: S. 4,28-30 und S.5,4-10
Die aus diesem Ist- Soll-Vergleich ermittelte Differenz an Bauwerken wurde mittels entsprechender Kostensätze in die Erweiterungsbedarfsgrößen überführt.

Als Normen wurden herangezogen: politische Zielsetzungen, gesetzliche Vorgaben und Verordnungen sowie politische Planungen, die im Jahr 2003 gültig waren, wovon man ausging, dass sie auf einem breiten gesellschaftlichen Konsens beruhen. Eine mögliche Steigerung von Anspruchsniveaus in der Zukunft wurde hier nicht berücksichtigt [B1] vgl. S. 5.

[Seite 4]

Die aus diesem Soll-Ist-Vergleich ermittelte Differenz an Bauwerken wurde mittels entsprechender Kostenansätze in die Erweiterungsbedarfsgröße überführt.

[Seite 5]

[...]

Als Normen wurden herangezogen: politische Zielsetzungen, gesetzliche Vorgaben und Verordnungen sowie politische Planungen, die im Jahr 1988 gültig waren. Von ihnen konnten wir annehmen, daß sie auf einem breiten gesellschaftlichen Konsens beruhen. Nicht berücksichtigt wurden

- eine mögliche Steigerung von Anspruchsniveaus in der Zukunft,

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme ist nicht gekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan)

[5.] Aos/Fragment 202 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:04 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 202, Zeilen: 8-19
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 5, Zeilen: 16-28
Zur Berechnung des globalen Baubedarfs wurden individuelle und gesellschaftliche Bedürfnisse in mehrere funktionelle Bedarfsbereiche untergliedert, und zwar im Bedarf nach Bauwerken

• des Umweltschutzes <br>• des Verkehrs <br>• der Wirtschaft <br>• der sozialkulturellen Infrastruktur <br>• des Wohnens <br>• der Energieversorgung <br>• der Wasserversorgung <br>• der Kommunikation <br>• sonstiger Art

Zur Berechnung des globalen Baubedarfs wurden individuelle und gesellschaftliche Bedürfnisse in mehrere funktionelle Bedarfsbereiche untergliedert, und zwar in Bedarf nach Bauwerken

- des Umweltschutzes <br>- des Verkehrs <br>- der Wirtschaft <br>- der soziokulturellen Infrastruktur <br>- des Wohnens <br>- der Kommunikation <br>- der Energieversorgung <br>- der Wasserversorgung <br>- sonstiger Art.

Anmerkungen

in Wortwahl und Textlayout identisch; einzig die Reihenfolge wird einmal permutiert; kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[6.] Aos/Fragment 206 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:06 Kybot
Aos, BauernOpfer, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 206, Zeilen: 5-16
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 13-14, Zeilen: 21-29; 1-7
Umweltschutzmaßnahmen dienen heute überwiegend der Sicherung gegen Risiken und der Reparatur von Schäden, die Vorbeugung spielt noch eine untergeordnete Rolle. Zukünftig wird Umweltschutz stärker in den betroffenen Lebensbereichen, vor allem Wohnen und Wirtschaft, bei dort anfallenden Baumaßnahmen direkt berücksichtigt werden. Die Schätzung des Bedarfs im Umweltschutz erfolgte auf der Grundlage von vorgefundenen Bedarfsanalysen und der konkreten Ausgestaltung politischer Planungen und Zielsetzungen in den einzelnen Umweltschutzbereichen[FN 60]:

- Abwasserbeseitigung <br>- Abfallbeseitigung <br>- Luftreinhaltung <br>- Lärmschutz <br>- Natur- und Landschaftsschutz


[FN 60] Ifo-Studien zur Bauwirtschaft 14, S. 121

[Seite 13]

Umweltschutzmaßnahmen dienen heute überwiegend der Sicherung gegen Risiken und der Reparatur von Schäden, die Vorbeugung spielt noch eine untergeordnete Rolle. Zukünftig wird Umweltschutz stärker in den betroffenen Lebensbereichen, vor allem Wohnen und Wirtschaft, bei dort anfallenden Baumaßnahmen direkt berücksichtigt werden (integrierter Umweltschutz).

Die Schätzung des Bedarfs im Umweltschutz erfolgte auf der Grundlage von vorgefundenen Bedarfsanalysen und der

[Seite 14]

konkreten Ausgestaltung politischer Planungen und Zielsetzungen in den einzelnen Umweltschutzbereichen:

- Abwasserbeseitigung <br>- Abfallbeseitigung/Altlasten <br>- Luftreinhaltung <br>- Lärmschutz <br>- Natur- und Landschaftsschutz.

Anmerkungen

Größtenteils wortwörtliche Übereinstimmung. Die Quelle wird zwar genannt - allerdings ist die Seitenzahl falsch und der Umfang der Übernahme bleibt völlig im Dunkeln.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[7.] Aos/Fragment 207 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:08 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 207, Zeilen: 1-7
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 14; 16, Zeilen: 20-29;1-2
Der Bedarf an umweltgerechter Abwasserbeseitigung von 592,79 Mio. US $ konzentriert sich bis zum Jahr 2015 auf die Erhaltung und Verbesserung des bestehenden Kanalnetzes. Die Sanierung der schadhaften Teile verursachen Kosten von vielen Millionen US-Dollar. Dazu sind noch der Erhaltungsbedarf für Klärwerke und die Verbesserung der Klärschlamm-Behandlung hinzuaddierend.

Der Erweiterungsbedarf von 330,98 Mio. US $. setzt sich zusammen aus einer Erweiterung des Kanalnetzes und die notwendigen Regenwasserbehandlung.

[Seite 14]

Der Bedarf an umweltgerechter Abwasserbeseitigung konzentriert sich bis zum Jahr 2000 auf die Erhaltung und Verbesserung des bestehenden Kanalnetzes (öffentlich und privat). Allein die Sanierung der schadhaften Teile, das dürften 165.000 km des Netzes sein, verursacht Kosten von 100 Mrd. DM. Dazu sind noch der Erhaltungsbedarf für Klärwerke und die Verbesserung der Klärschlammbehandlung hinzuzuaddieren.

Der Erweiterungsbedarf setzt sich zusammen aus einer begrenzten Erweiterung des Kanalnetzes [...]

[Seite 16]

[...] Auch die notwendige Regenwasserbehandlung in 10 - 15 Mill. cbm Rückhaltebecken dürfte diesen Bedarf noch etwas erhöhen.

Anmerkungen

Die Worte sind weitgehend identisch; die Zahlen, die die Situation im Nordirak beschreiben sollen, werden entweder eingeschoben oder ersetzen einfach das originale Zahlenmaterial.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[8.] Aos/Fragment 209 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-06 17:31:43 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 209, Zeilen: 1-6
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 19, Zeilen: 6-14, 16-17
Im Bereich der Autobahnen, Schnellstraßen und Flughafenbau überwiegt der Erweiterungsbedarf den Erhaltungsbedarf. Dieser hohe Erweiterungsbedarf entsteht in erster Linie aus einer Reaktion auf erwartete Engpasssituationen. Konkret wird eine Erweiterung des Autobahnnetzes um 1550 Km Ausbau und ca. 2000 Km Neubau sowie die Schnellstraßen um 1500 Km Ausbau und ca. 3000 Km Neubau aus den jetzigen Gegebenheiten ermittelt. Wasserstraßen werden nur geringfügig ergänzt und erneuert. Im Bereich der Bundesautobahnen und Bundesstraßen überwiegt der Erweiterungsbedarf ganz erheblich den Erhaltungsbedarf. Dieser hohe Erweiterungsbedarf entsteht in erster Linie aus einer Reaktion auf erwartete Engpaßsituationen. Konkret wird eine Erweiterung des Bundesautobahnnetzes um 2.500 km (Ausbau) und um 1.700 km (Neubau) sowie des Bundesstraßennetzes um 1.000 km (Ausbau) und um 3.300 km (Neubau) aus der Differenz zwischen politischen Zielen und momentanen Gegebenheiten ermittelt. [...] Demgegenüber werden Wasserstraßen nur noch geringfügig ergänzt, aber in hohem Maße erneuert teilweise neuen Anforderungen angepaßt.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle; die Übernahme wird auf der Seite fortgesetzt.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[9.] Aos/Fragment 209 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:12 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 209, Zeilen: 16-19
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 19-20, Zeilen: 28-29;1-2,6-7
Die Umschlagplätze von Eisenbahn, Wasserwegen und Flugverkehr umfassen nicht nur Bauwerke zur Fahrgast- und Güterabfertigung, sondern auch direkt dazugehörige Verwaltungs- und Sozialgebäude usw.

Der Erweiterungsbedarf wird sich bis zum Jahr 2015 auf die Flughäfen konzentrieren.

[Seite 19]

Die Umschlagplätze von Eisenbahn, Wasserwegen und Flugverkehr umfassen nicht nur Bauwerke zur Fahrgast- und Güterab-

[Seite 20]

fertigung, sondern auch direkt dazugehörige Verwaltungs- und Sozialgebäude, Werkstätten und ähnliches.

[...]

Der Erweiterungsbedarf wird sich bis zum Jahr 2000 auf die Flughäfen konzentrieren, [...]

Anmerkungen

Bis auf die "Werkstätten" und die Jahreszahl identisch. Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[10.] Aos/Fragment 210 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:14 Kybot
Aos, BauernOpfer, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 210, Zeilen: 1-19
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 22-23, Zeilen: 26-29;1-18,21-25,27,29-30
4.4 Bereich Wirtschaft

Die Schätzung des Baubedarfs der Wirtschaft umfasst in Abgrenzung zu den anderen Teilbereichen des Baubedarfs die Sektoren

- Land- und Forstwirtschaft, Fischerei <br>- Verarbeitendes Gewerbe einschl. Bauwirtschaft <br>- Handel und übrige Dienstleistungen

Der Baubedarf der privaten Wirtschaft wurde näherungsweise der Nachfrage nach Wirtschaftsbauten gleichgesetzt, weil private Unternehmen üblicherweise ihren unter Rentabilitätsgesichtspunkten ermittelten Bedarf an Bauwesen direkt in marktwirksame Nachfrage umsetzen [B1] vgl. S. 206.

Aus diesem Grund wurde der Erweiterungsbedarf auch nicht wie bei anderen Bedarfsteilbereichen aus einer Soll-Ist-Differenz, sondern als Summe des für die Jahre bis 2015 erweiterten Wirtschaftsbaus ermittelt. Außerdem wurde ein kleiner Zuschlag für Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Baubedarf einbezogen.

Der erwartete zukünftige Wirtschaftsbau ist abhängig von der Entwicklung des Bruttosozialproduktes. Für einen relativ hohen Erweiterungsbedarf an Wirtschaftsbauten sprechen sowohl das seit 1988 bis 2003 anhaltende und geschwächte Bruttosozialprodukt des Landes Irak als auch die rasch expandierten Ballungsgebiete im Nordirak, die mit sich ein hoher Bauanteil an Investitionen anziehen.

[S. 263] [B1] Karin Behring, Ulrich Adler ifo Studien zur Bauwirtschaft 14 Ifo-Institut für Wirtschaftsversorgung e. V. München

[Seite 22]

1.2.3.4 Wirtschaft

Die Schätzung des Baubedarfs der Wirtschaft umfaßt in Abgrenzung zu den anderen Teilbereichen des Baubedarfs die Sektoren

[Seite 23]

- Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, <br>- Verarbeitendes Gewerbe einschließlich Bauwirtschaft, <br>- Handel und <br>- übrige Dienstleistungen.

Der Baubedarf der privaten Wirtschaft wurde näherungsweise der Nachfrage nach Wirtschaftsbauten gleichgesetzt, weil private Unternehmen üblicherweise ihren unter Rentabilitätsgesichtspunkten ermittelten Bedarf an Bauwerken direkt in marktwirksame Nachfrage umsetzen. Aus diesem Grund wurde der Erweiterungsbedarf auch nicht - wie bei anderen Bedarfs-Teilbereichen - aus einer Soll-Ist-Differenz, sondern als Summe des für die Jahre bis 2000 erwarteten Wirtschaftbaus ermittelt. Außerdem wurde ein kleiner Zuschlag für Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Baubedarf einbezogen.

Der erwartete zukünftige Wirtschaftsbau ist abhängig von der Entwicklung eines Kranzes mehrerer Determinanten, wie z.B. des Bruttosozialprodukts [...]

Für einen relativ hohen Erweiterungsbedarf an Wirtschaftsbauten sprechen

- das längerfristig anhaltende, wenn auch abgeschwächte Trendwachstum des Bruttosozialprodukts von ca. 2 % pro Jahr,

- ein auch in Zukunft expandierender tertiärer Sektor mit einem relativ hohen Bauanteil an den Investitionen,

- ein deutlicher und sich in Zukunft fortsetzender regionaler Strukturwandel mit einer hohen Baunachfrage in den rasch expandierenden Ballungsgebieten,

Anmerkungen

Es herrscht weitgehende Übereinstimmung. Die Quelle wird kursorisch irgendwo mittendrin genannt, allerdings stimmt die Seitenzahl nicht, und es bleibt unklar, auf welcher Stelle die "Quellenangabe" sich konkret bezieht. Zum Schluss ändert sich die Vorgehensweise etwas, da die Situation im Irak beschrieben werden soll. Dort werden dann der ursprüngliche Text als "Steinbruch" benutzt und vorhandene Textbausteine nach Belieben neu kombiniert.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[11.] Aos/Fragment 210 20 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:16 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 210, Zeilen: 20-27
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 24, Zeilen: 5-16
Unter Berücksichtigung der oben angekündigten Einflüsse wird bis zum Jahr 2015 ein Erweiterungsbedarf für die Wirtschaft im Untersuchungsgebiet in Höhe von 5599,70 Mio. US $ geschätzt. Der Erweiterungsbedarf im Teilbereich Wirtschaft wurde auf der Grundlage der Investoren- und Anlagenvermögensrechnung ermittelt. Zusätzlich flossen in die Schätzung die Maßnahmen zur Modernisierung und Instandsetzung der Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes und des Handels ein.

Als Erhaltungsbedarf bis zum Jahr 2015 wurde daraus insgesamt 5090,60 Mio. US $ errechnet [FN 65].


[FN 65] Statistikamt in Sulaimaniyah, Mai 2004

Unter Berücksichtigung aller dieser Einflüsse wird bis zum Jahre 2000 ein Erweiterungsbedarf für die Wirtschaft (alle genannten Sektoren) in Höhe von 415 Mrd. DM geschätzt.

Der Erhaltungsbedarf im Teilbereich Wirtschaft wurde auf der Grundlage der IFO-Investoren- und Anlagevermögensrechnung ermittelt. Zusätzlich flössen in die Schätzung die Ergebnisse einer IFO-Erhebung zu Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes und des Handels ein.

Als Erhaltungsbedarf bis zum Jahr 2000 wurden daraus insgesamt 276 Mrd. DM errechnet.

Anmerkungen

keine Kennzeichnung der übernommenen Stellen

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[12.] Aos/Fragment 210 28 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:18 Kybot
Aos, BauernOpfer, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan, Plagin Hood, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 210, Zeilen: 28-35
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 26-27, Zeilen: S. 26,17-20.22-24 - S.27,1-4
4.5 Bereich Wohnen

Unter allen Teilbereichen wird der mit Abstand größte Baubedarf bis zum Jahr 2015 für das Wohnen entstehen. Wohnen lässt sich den Grundbedürfnissen der Bevölkerung zuordnen. Bei der Ermittlung des Erhaltungs- und Erweiterungsbedarfs wird hier folgendes berücksichtigt [B1] vgl. S. 26:

- Die zukünftige Anzahl der Haushalte im Untersuchungsgebiet. <br>- Steigende Ansprüche an die Qualität der Wohnungen. <br>- Der zunehmende Bedarf an Zweit- und Ferienwohnungen.

[Seite 263]

[B1] Karin Behring, Ulrich Adler ifo Studien zur Bauwirtschaft 14 Ifo-Institut für Wirtschaftsversorgung e. V. München

[Seite 26]

1.2.3.6 Wohnen

Unter allen Teilbereichen wird der mit Abstand größte Baubedarf bis zum Jahr 2000 für das Wohnen entstehen. Wohnen läßt sich den Grundbedürfnissen der Bevölkerung zuordnen. [...] Bei der Ermittlung des Erhaltungs- und Erweiterungsbedarfs wurden berücksichtigt:

[Seite 27]

- die zukünftige Anzahl der Haushalte in der Bundesrepublik Deutschland (Bedürfnisträger), <br>- steigende Ansprüche an die Qualität der Wohnungen, <br>- der zunehmende Bedarf an Zweit- und Ferienwohnungen,

Anmerkungen

Wörtliche Übereinstimmung, Art und Umfang der Übernahmen sind durch die Quellenangabe [B1] nicht vollständig gedeckt.

Sichter
(Graf Isolan) Hood (PlagKat) WiseWoman

[13.] Aos/Fragment 211 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:20 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 211, Zeilen: 1-3
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 27, Zeilen: 7-10
Der geschätzte Erhaltungsbedarf bis zum Jahr 2015 in Höhe von 6363,30 Mio. US $ begründet sich daraus, dass der gesamte Wohnungsbestand bei weiter steigenden Haushaltszahlen erhalten bleiben muss und an steigende Wohnansprüche anzupassen ist. Der geschätzte Erhaltungsbedarf bis zum Jahr 2000 in Höhe von 985 Mrd. DM begründet sich daraus, daß der gesamte Wohnungsbestand bei weiter steigenden Haushaltszahlen erhalten bleiben muß und an steigende Wohnansprüche anzupassen ist.
Anmerkungen

Keine Kennzeichnung der übernommenen Texte; am Ende des folgenden Absatzes erfolgt ein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[14.] Aos/Fragment 214 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:26 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 214, Zeilen: 4-12
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 267, Zeilen: 14-27
Anpassungen an die geänderten Nutzungsanforderungen, sei es aufgrund organisatorischer Änderungen oder durch den Einsatz neuer Techniken werden notwendig. Diese führt zu einem vorzeitigen Ersatzbedarf bei Bauwerken und Bauwerksteilen im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen.

Derartige Bauinvestitionen, die zwar die Leistungsfähigkeit, nicht jedoch den Umfang des Baubestandes verändern, sind auch für die Zukunft zu erwarten und dem Erhaltungsbedarf zuzurechnen. Eine Quantifizierung dieser Anwendungen ist allerdings nur in Form einer groben Schätzung möglich und basiert auf die Nachfragen bei den Stadtverwaltungen des Untersuchungsgebietes.

Zum anderen werden auch regelmäßig Anpassungen an geänderte Nutzungsanforderungen, sei es aufgrund organisatorischer Änderungen oder durch den Einsatz neuer Techniken, notwendig. Dies führt zu einem - bezogen auf die physische Lebensdauer - vorzeitigen Ersatzbedarf bei Bauwerken und Bauwerksteilen im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen.

Derartige Bauinvestitionen, die zwar die Leistungsfähigkeit, nicht jedoch den Umfang des Baubestandes verändern, sind auch für die Zukunft zu erwarten und dem Erhaltungsbedarf zuzurechnen. Eine Quantifizierung dieser Aufwendungen ist allerdings nur in Form einer groben Schätzung möglich, indem auf den Wert der zu erwartenden Abgänge ein für den Analysezeitraum ermittelter und für den Prognosezeitraum modifizierter "Modernisierungszu schlag“ aufgeschlagen wird.

Anmerkungen

Weitgehend identisch ohne Verweis auf die Quelle. Am Ende - bei der Aussage wie die "grobe Schätzung" erfolgt, differieren dann die beiden Texte.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[15.] Aos/Fragment 215 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 15:52:11 WiseWoman
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 215, Zeilen: 11-15
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 302, Zeilen: 10-17
Die Elektrizitätswirtschaft im Untersuchungsgebiet setzt sich zusammen aus der öffentlichen Elektrizitätsversorgung, der industriellen Kraftwirtschaft und der Stromversorgung der irakischen Eisenbahn, wobei die öffentliche Versorgung dabei eine dominierende Position von ca. 80% einnimmt. Die Industriekraftwerke nehmen etwa 16% und die Eisenbahn etwa 4% ein. Die Elektrizitätswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland setzt sich zusammen aus der öffentlichen Elektrizitätsversorgung, der industriellen Kraftwirtschaft und der Stromversorgung der Deutschen Bundesbahn. Die öffentliche Versorgung nimmt dabei eine dominierende Position ein: 1987 wurden 85 % des Stroms in öffentlichen Kraftwerken, knapp 14 % in Industriekraftwerken und etwa 1 % in Bundesbahnkraftwerken erzeugt.
Anmerkungen

Das übliche Schema: streiche Bundesrepublik - setze Nordirak. Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
WiseWoman

[16.] Aos/Fragment 217 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:30 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 217, Zeilen: 1-4
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 31, Zeilen: 9-13
4.8 Bereich Wasserversorgung

Der Teilbereich Wasserversorgung wurde auf die öffentliche Trinkwasserversorgung sowie die geringfügige Trinkwassereigenversorgung privater Haushalte und der Landwirtschaft begrenzt.

1.2.3.9 Wasserversorgung

Der Teilbereich Wasserversorgung wurde auf die öffentliche Trinkwasserversorgung sowie auf die geringfügige Trinkwassereigenversorgung privater Haushalte und der Landwirtschaft begrenzt.

Anmerkungen

Mit einer einzigen Ausnahme Wort für Wort identisch - weder wird darauf hingewiesen, dass es sich hier um eine Übernahme handelt, noch wird die Quelle genannt. Auf der Seite wird sich das wiederholen.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[17.] Aos/Fragment 217 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:32 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 217, Zeilen: 16-26
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 31-32, Zeilen: 14-22,24-26;1-4
Als Grundlage für die Schätzung des Baubedarfs dienten Prognosen zum Trinkwasserverbrauch, die Altersstruktur der Versorgungsanlagen und die Investitionsplanung der Wasserwirtschaft.

Bis zum Jahr 2015 ist zu erwarten, dass der Wasserverbrauch der privaten Haushalte trotz sparsamer Verwendung weiter stark ansteigt, und zwar insbesondere als Folge der zukünftigen Entwicklung von Bevölkerung, Wohnungen und wasserverbrauchenden Geräten. Für die Schätzung des Baubedarfs wurde eine jährliche Steigerung des Wasserverbrauches um knapp 0,5% unterstellt.

Der sich aus diesen gegenläufigen Einflüssen insgesamt ergebende Baubedarf wird bis zum Jahr 2015 eine Höhe von 763,50 Mio. US $ erreichen, wobei der Erhaltungsbedarf mit rund 1527,10 Mio. US $ überwiegen wird.

[Seite 31]

Als Grundlage für die Berechnung des Baubedarfs dienten Prognosen zum Trinkwasserverbrauch, die Altersstruktur der Versorgungsanlagen und die Investitionsplanungen der Wasserwirtschaft.

Bis zum Jahr 2000 ist zu erwarten, daß der Wasserverbrauch der privaten Haushalte trotz sparsamer Verwendung weiter leicht steigen wird, und zwar insbesondere als Folge der zukünftigen Entwicklung von Bevölkerung, Wohnungen und wasserverbrauchenden Geräten. Diese Zunahme wird aber größtenteils durch einen rückläufigen Wasserbezug der Industrie aus dem öffentlichen Netz kompensiert. Für die Schätzung des Baubedarfs wurde eine jährliche Steigerung des Wasserverbrauchs um knapp 1/2 % unterstellt.

[Seite 32]

Der sich aus diesen gegenläufigen Einflüssen insgesamt ergebende Baubedarf wird bis zum Jahr 2000 eine Höhe von 28 Mrd. DM erreichen, wobei der Erhaltungsbedarf mit rund 18 Mrd. DM überwiegen wird.

Anmerkungen

Wie gewohnt werden die Zahlen für nordirakische Verhältnisse in einen für die Bundesrepublik Deutschland formulierten Text eingepasst. Bei Aos wird der Abschnitt über "rückläufigen Wasserbezug" ausgelassen. Der Anschluss "aus diesen gegenläufigen Einflüssen" wird damit unverständlich. Keinerlei Hinweise auf eine erfolgte Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[18.] Aos/Fragment 218 03 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:34 Kybot
Aos, Behring et al 1989, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 218, Zeilen: 3-12
Quelle: Behring et al 1989
Seite(n): 25;26, Zeilen: 23-30;1-4,7-9
Der Erweiterungsbedarf für diesen Teilbereich hängt einerseits von politischen Zielsetzungen zu den einzelnen Infrastrukturbereichen, andererseits in hohem Maße von der zukünftigen Entwicklung der Anzahl der jeweiligen Bedarfsträger ab. Bedarfsträger dafür sind die Gesamtbevölkerung z. B. Sportanlagen, Museen, Theater, Kindergärten, usw. Der niedrige Versorgungsgrad und die zu erwartende Bevölkerungsentwicklung im Untersuchungsgebiet bis zum Jahr 2015 über 10 Millionen Menschen weisen darauf hin, dass in vielen Bereichen der sozialkulturellen Infrastruktur hoher Bedarf an Neubauten besteht.

Ein hoher Erweiterungsbedarf-Nachholbedarf als Folge zu starker Zurückhaltung in den vergangenen Jahren zeichnet sich im Schulbereich und im Gesundheitsbereich ab.

[Seite 25]

Der Erweiterungsbedarf für die soziokulturelle Infrastruktur hängt einerseits von politischen Zielsetzungen zu den einzelnen Infrastrukturbereichen, andererseits in hohem Maße von der zukünftigen Entwicklung der Anzahl der jeweiligen Bedarfsträger ab. Bedarfsträger sind für einige Bereiche die Gesamtbevölkerung (z.B. Sportanlagen, Museen, Theater), für andere spezielle Bevölkerungsgruppen (z.B. Kindergärten, Altenheime). Der vielfach erreichte hohe Versorgungsgrad und

[Seite 26]

die zu erwartende Bevölkerungsentwicklung weisen darauf hin, daß in vielen Bereichen der soziokulturellen Infrastruktur wenig Bedarf an Neubauten besteht (z.B. Kindergärten, Schulen). [...]

Ein hoher Erweiterungsbedarf - Nachholbedarf als Folge zu starker Zurückhaltung in den vergangenen Jahren - zeichnet sich im Hochschulbereich ab.

Anmerkungen

Wieder dient der ursprüngliche Text als Steinbruch: Bei weitgehend wörtlicher Übereinstimmung werden nur gewisse Inhalte ausgetauscht. Einmal wird mit denselben Formulierungen und einer eingeschobenen Negierung aus "wenig Bedarf" "hoher Bedarf". Kein Hinweis auf die Herkunft der Textbausteine.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki