Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Aos/Brandhofer 1998

< Quelle:Aos

31.348Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Robert Brandhofer
Titel    Referat zum Thema: Arbeitsvorbereitende Maßnahmen, dargestellt anhand eines Bauobjektes
Jahr    1998
Anmerkung    Referat im Rahmen des 2. Praktischen Studiensemesters an der FH Deggendorf
URL    http://www.bau.net/biw/alumni/1999/brandhofer/referat11.htm

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    5


Fragmente der Quelle:
[1.] Aos/Fragment 224 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-12-16 17:20:10 Schumann
Aos, Brandhofer 1998, Fragment, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, PlagProf:-), Klicken
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 224, Zeilen: 1-11
Quelle: Brandhofer 1998
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: --
5.2.4 Baustelleneinrichtung

Vor Baubeginn muss natürlich geklärt werden, an welchen Stellen diese Elemente am besten platziert werden, um einen reibungslosen Bauablauf gewährleisten zu können.

Dazu erstellt man am besten einen Baustelleneinrichtungsplan. Aus [sic] diesem werden alle Zwangspunkte und das geplante Gebäude eintragen.

Auf der Restfläche des Baugrundstückes können nun die Elemente der Baustelleneinrichtung verteilt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Lagerflächen, welche zur Zwischenablagerung der Baumaterialien und Bauhilfsmittel erforderlich sind. Diese Flächen wählt man am besten so, dass sie leicht zugänglich sind, d. h.: möglichst nah an der Baustellenzufahrt. Durch eine optimale Planung erreicht man einen hohen Grad an Wirtschaftlichkeit durch geringe Transportwege und somit Zeitsparnis [sic].

3.5 Planung der Baustelleneinrichtung

3.5.1 Lagerplätze, Büro- und Materialcontainer

[...]

Vor Baubeginn muß natürlich geklärt werden, an welchen Stellen diese Elemente am besten plaziert werden, um einen reibungslosen Bauablauf gewährleisten zu können. Dazu erstellt man am Besten einen Baustelleneinrichtungsplan. Auf diesem werden alle Zwangspunkte und das geplante Gebäude eingetragen. Auf der Restfläche des Baugrundstückes können nun die Elemente der Baustelleneinrichtung verteilt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Lagerflächen, welche zur Zwischenlagerung der Baumaterialien und Bauhilfsmittel erforderlich sind. Diese Flächen wählt man am besten so, daß sie leicht zugänglich sind, d.h.möglichst nah an der Baustellenzufahrt. Durch eine optimale Planung erreicht man einen hohen Grad an Wirtschaftlichkeit durch geringe Transportwege und somit Zeitersparnis.

Anmerkungen

Die Reihenfolge der Teile der ungenannt bleibenden Vorlage wurde in der Übernahme verändert und erzeugt so gewisse Verständnisschwierigkeiten ("diese Elemente"). Auf jeden Fall bleibt die Tatsache einer vollständigen Textübernahme mit nur minimalen Änderungen: ein fehlendes Leerzeichen und ein Doppelpunkt werden eingefügt. Zwei Wörter wurden sinnentstellend verändert ("Zwischenablagerung" statt "Zwischenlagerung", "Zeitsparnis" statt "Zeitersparnis"). Diskussionsseite zum Fragment

Sichter
(Graf Isolan) PlagProf:-)

[2.] Aos/Fragment 224 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-12-13 21:16:43 Schumann
Aos, Brandhofer 1998, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, Plagin Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 224, Zeilen: 12-20
Quelle: Brandhofer 1998
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: --
Je nach Bauumfang und Ausschreibung werden folgende Elemente der Baustelleneinrichtung benötigt [W4] vgl. S. 22:

• Ein Baubüro mit entsprechenden Kommunikationsmittel [sic], eingerichtet für die Bauleitung bzw. für den Bauherrn, Tagesunterkünfte mit Waschangelegenheiten, Toiletten usw., ebenfalls eingerichtet für die Bauarbeiter

• Je nach Zahl der Beschäftigten muss nach den Unfallverhütungsvorschriften die entsprechende Erste Hilfe bereitgestellt werden.

• geeignete Materialcontainer, um verschiedene Geräte und Werkzeuge gegen Diebstahl sichern zu können.


[W4] Baubetrieb 2, Bauer
Bauablauf, Kosten, Störungen
Springer Verlag

Je nach Bauumfang und Ausschreibung werden folgende Elemente der Baustelleneinrichtung benötigt:

1. Ein Baubüro mit entsprechenden Kommunikationsmitteln klimatisiert und eingerichtet für die Bauleitung bzw. für den Bauherren

2. Tagesunterkünfte mit Waschgelegenheit, ebenfalls klimatisiert und eingerichtet für die Bauarbeiter

3. Je nach Zahl der Beschäftigten muß nach der UVV die entspreche "Erste Hilfe" bereitgestellt werden

4. Die geeigneten Materialcontainer, um die verschiedenen Geräte und Werkzeuge gegen Diebstahl sichern zu können

Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übereinstimmung, doch die Quelle wird nicht genannt.

Betroffen ist das Unterkapitel "3.5.1 Lagerplätze, Büro- und Materialcontainer" der angegebenen Internetquelle.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[3.] Aos/Fragment 225 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:42 Kybot
Aos, Brandhofer 1998, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 225, Zeilen: 1-11
Quelle: Brandhofer 1998
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: --
5.2.5 Baustellenver- und entsorgung

Wichtige Elemente der Baustellenver- und entsorgung sind Wasser und Stromanschluss. Nach dem ökonomischen Prinzip sollen diese so groß wie nötig und so klein wie möglich dimensioniert werden, um nötige Kosten zu vermeiden. Als wichtiger Parameter zur Auswahl dient dabei, welche Geräte (Kran, Mörtelsilo, usw.) angeschlossen werden müssen. Zum Beispiel sind die Kosten für 32 Ampere Stromanschluss gegenüber eines 16 Ampere Stromanschluss doppelt so hoch.

Unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes ist es notwendig, dass Behälter für die verschiedenen Abfallstoffe, wie z. B. Eisenabfälle usw., aufgestellt und der Wiederverwertung zugeführt werden. Dies muss bereits bei der Baustelleneinrichtung beachtet werden.

3.5.3 Baustellenver- und entsorgung

Wichtige Elemente der Baustellenver- und entsorgung sind Wasser und Stromanschluß. Nach dem ökonomischen Prinzip sollen diese so groß wie nötig und so klein wie möglich dimensioniert werden, um unnötige Kosten zu vermeiden. Als wichtiger Parameter zur Auswahl dient dabei, welche Geräte (Kran, Mörtelsilo, usw.) angeschlossen werden müssen. Als Beispiel dafür sei angeführt, daß sich die Kosten für einen 32 Ampere Stromanschluß gegenüber eines 16 Ampere Stromanschluß verdoppeln.

Unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes ist es notwendig, daß Behälter für die verschiedenen Abfallstoffe, wie z.B. Bauschutt, Holzabfälle, Eisenabfälle usw., aufgestellt und der Wiederverwertung zugeführt werden. [...] Dies muß bereits bei der Baustelleneinrichtung beachtet werden.

Anmerkungen

Fast identisch mit kleine Veränderungen: Aus ß wird ss, aus "unnötige Kosten" wird "nötige Kosten". Eine Quellenangabe fehlt.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[4.] Aos/Fragment 226 26 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:44 Kybot
Aos, Brandhofer 1998, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, WiseWoman, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 226, Zeilen: 26-38
Quelle: Brandhofer 1998
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: --
5.2.7 Erstellen eines Bauzeiten- und Bauablaufsplans

Zur Koordination des zeitlichen Ablaufes einer Baustelle müssen Terminpläne erstellt werden. Diese Bauzeitenpläne können unterschiedlich aufgebaut sein. Die am häufigsten auftretende Form sind die Balkendiagramme. Bei dieser Form können den einzelnen Arbeitsschritten auch der Maschinen- und Arbeitseinsatz zugeordnet werden. Dabei wird die Dauer der einzelnen Arbeitsgänge durch einen horizontalen Balken dargestellt.

Dadurch erhält man ein wertvolles Hilfsmittel zur Koordination der Baumaschinen und Arbeitskräfte. Sofort können Überschneidungen mit anderen laufenden Baustellen erkannt und wirksame Änderungen in der Bauablaufplanung vorgenommen werden. Somit kann bereits frühzeitig verhindert werden, dass benötigte Arbeitsgeräte und Arbeitskräfte mehrfach verplant werden und damit der Baufortgang nicht im Stocken gerät. Zugleich stellt der Bauzeitenplan ein Hilfsmittel für den Polier dar, da er genaue Vorgaben hat, zu welchem Zeitpunkt welche Arbeitsschritte durchgeführt werden sollen [W5] vgl. S. 34.

[Seite 263]

[W5] Baukonstruktionslehre Frick/Knöll/Neumann B. G. Teubner Stuttgart

3.4 Erstellen eines Bauzeiten- und Bauablaufplanes

Zur Koordination des zeitlichen Ablaufes einer Baustelle müssen Terminpläne erstellt werden. Diese Bauzeitenpläne können unterschiedlich aufgebaut sein. Die am häufigsten auftretende Form sind die Balkendiagramme. Bei dieser Form können neben den einzelnen Arbeitsschritten auch der Maschinen- und Arbeitereinsatz dargestellt werden. Dabei wird die Dauer der einzelnen Arbeitsgänge durch einen horizontalen Balken simuliert.

Dadurch erhält man ein wertvolles Hilfsmittel zur Koordination der Baumaschinen und Arbeitskräften.

Sofort können Überschneidungen mit anderen laufenden Baustellen erkannt und wirksame Änderungen in der Bauablaufplanung vorgenommen werden. Somit kann bereits frühzeitig verhindert werden, daß benötigte Arbeitsgeräte und -kräfte mehrfach verplant werden und damit der Baufortgang ins Stocken gerät. Zugleich stellt der Bauzeitenplan ein Hilfsmittel für den Polier dar, da er genaue Vorgaben hat, zu welchem Zeitpunkt welche Arbeitsschritte durchgeführt werden sollen.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Graf Isolan) WiseWoman

[5.] Aos/Fragment 227 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:45:46 Kybot
Aos, Brandhofer 1998, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan, Klicken, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 227, Zeilen: 1-4
Quelle: Brandhofer 1998
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: --
Bei der Zusammenarbeit verschiedener Firmen, wie z.B. Baumeister, Zimmerer, Dachdecker, usw. ist die Bauablaufplanung unumgänglich, um somit gegenseitige Behinderungen und Verzögerungen, was gleichbedeutend mit steigenden Kosten verbunden ist, vermeiden zu können. Bei der Zusammenarbeit verschiedener Firmen, wie z.B. Baumeister, Zimmerer, Dachdecker, usw. ist die Bauablaufplanung unumgänglich, um somit gegenseitige Behinderungen und Verzögerungen, was gleichbedeutend mit steigenden Kosten ist vermeiden zu können.
Anmerkungen

schließt die Übernahme, die auf der voran gegangenen Seite begonnen hat, ab;

Sichter
(Graf Isolan) Klicken

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki