Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Ast/Werblow und Robra 2007

< Quelle:Ast

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Andreas Werblow und Bernt-Peter Robra
Titel    Einsparpotenziale im medizinfernen Bereich deutscher Krankenhäuser - eine regionale Effizienzfront-Analyse
Sammlung    Krankenhaus-Report 2006. Schwerpunkt: Krankenhausmarkt im Umbruch
Herausgeber    Jürgen Klauber, Bernt-Peter Robra und Henner Schellschmidt
Ort    Stuttgart
Verlag    Schattauer
Jahr    2007
Seiten    133-151
URL    Google Books

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Ast/Fragment 001 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-02-12 23:09:13 Hindemith
Ast, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Werblow und Robra 2007

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Dimpfelmoser
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 1, Zeilen: 2-10
Quelle: Werblow und Robra 2007
Seite(n): 134, Zeilen: 1-7, 14-15
1.1 Einleitung

Unwirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen ist gleich bedeutend mit reduzierter medizinischer Versorgung oder überhöhten Arbeitskosten. Der Gesetzgeber hat daher gegenüber allen Beteiligten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ein Wirtschaftlichkeitsgebot erlassen (§12 SGB V). Eine pauschalierte Vergütung durch DRGs in der stationären Vergütung [sic] zwingt die Krankenhäuser verstärkt Einsparpotentiale zu erschließen, um am Markt weiter bestehen zu können1. [sic]

Beim Fehlen der Mechanismen des Marktes ist die Preisfindung im Krankenhaus sehr schwierig.


1 Die British Medical Association formuliert unter Hinweis auf die Opportunitätskosten: “Wastage (engl. Schwund)“ als das [sic] größte Herausforderung der nationalen Gesundheitssysteme da die vorhandenen Ressourcen nicht optimal genutzt werden.

9.1 Einleitung - Problemstellung

Unwirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen ist gleichbedeutend mit reduzierter medizinischer Versorgung oder überhöhten Arbeitskosten. Der Gesetzgeber hat daher gegenüber allen Beteiligten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ein Wirtschaftlichkeitsgebot erlassen (§12 SGB V)l. Eine pauschalierte Vergütung in der stationären Versorgung zwingt die Krankenhäuser verstärkt Einsparpotentiale zu erschließen, um im Markt weiter bestehen zu können. [...]

Bei Fehlen der Mechanismen des Marktes ist die Preisfindung im Krankenhaus notorisch schwierig.


1 Die British Medical Association formuliert unter Hinweis auf die Opportunitätskosten: „Wastage of resources is unethical because it diminishes society's capacity to relieve suffering through the other uses that could be made of the wasted resources" (BMA 1993. zitiert nach Newdick (2005), S. 22)

Anmerkungen

Anfangsteil der Einleitung. Kein Hinweis auf die Quelle, die in der Arbeit nirgends genannt wird.

Sichter
(Dimpfelmoser) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki