Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Bah/Hülsbeck 1931

< Quelle:Bah

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Bernhard Gerhard Hülsbeck
Titel    Die holländische Margarineindustrie
Ort    Cleve
Verlag    Wilh. Startz jr.
Jahr    1931
Anmerkung    Zugl.: Köln, Univ., Diss., 1931

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Bah/Fragment 071 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-25 14:58:55 Stratumlucidum
Bah, Fragment, Hülsbeck 1931, SMWFragment, Schutzlevel, Verschleierung, ZuSichten

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 71, Zeilen: 1-2; 12-15
Quelle: Hülsbeck 1931
Seite(n): 44; 45, Zeilen: 44:27-32, 35-36; 45: 1-4, 7-14
[Im Jahr 1910 hatte die v.d.B.-Gruppe in den Niederlanden die Hovema, die N.V. Hollandsche Vereeniging tot Exploitatie van] Margarinefabrieken gegründet, die ausschließlich die außerniederländischen und außer-britischen Interessen vertrat.

[...]

Die niederländischen Interessen der v.d.B.-Gruppe waren in der 1919 gegründeten N.V. van den Bergh's Fabrieken zusammengefaßt, diese hielt seit 1920 alle Anteile der Hovema[, die ihrerseits, wie schon erwähnt, u.a. alle deutschen Interessen vertrat].

[Seite 44]

Infolge der schnellen Ausdehnung der außerenglischen Interessen hielt man die Bildung einer zweiten Holdinggesellschaft für notwendig (Wahnschaffe, Muller & Co., Hollandsche Vereeniging tot Exploitatie van Margarinefabrieken gegr. 1910), welche 1912 in die N. V. „Hollandsche Vereeniging tot Exploitatie van Margarinefabrieken“ umgewandelt wurde. [...]

Bei Ausbruch des Weltkrieges steigerte sich die Margarineausfuhr Hollands, sodaß die ständig wachsenden holländischen

[Seite 45]

Belange in den 1919 gegründeten „N. V. van den Bergh’s Fabrieken“ in Rotterdam zusammengefaßt wurden.

Der van den Bergh-Konzern [sic] hat also eine dreiteilige Gliederung, die sich wie folgt skizzieren läßt:

[1. die englischen Interessen unterstehen der „van den Bergh’s Ltd.“,]

2. die holländischen Interessen den „N. V. van den Bergh’s Fabrieken”,

3. die nichtholländischen und nichtenglischen Interessen unterstehen der „N. V. Hovema“.

[Oberste Dachgesellschaft ist heute die englische Ltd.] Neben und teilweise unter ihr stehen die N. V. van den Bergh’s Fabrieken, die sich 1920 durch Uebernahme [sic] sämtlicher Hovema-Stammaktien die Kontrolle über die „Vereeniging“ sicherten.

Anmerkungen

Auch wenn die Übernahmen nicht wörtlich sind, hätte hier für die aus Hülsbeck (1931) entnommenen Informationen ein Verweis auf die Quelle erfolgen müssen, die jedoch nur im Literaturverzeichnis erwähnt wird.

N.V. ist die Abkürzung für naamloze vennootschap, was in den Niederlanden einer Aktiengesellschaft entspricht. Dass die Umwandlung der Hollandsche Vereeniging tot Exploitatie van Margarinefabrieken in eine Aktiengesellschaft erst 1912 erfolgte, unterschlägt die Verfasserin.

Sichter
(Stratumlucidum)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki