Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Bf/a1-onlinemarketing.de 2002d

< Quelle:Bf

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Titel    www.a1-onlinemarketing.de, opt-in-eMail Marketing
Jahr    2002
URL    http://web.archive.org/web/20021209114518/http://a1-onlinemarketing.de/17.html

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Bf/Fragment 129 07 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-07 21:47:14 WiseWoman
A1-onlinemarketing.de 2002d, BauernOpfer, Bf, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Plagin Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 129, Zeilen: 07-21
Quelle: a1-onlinemarketing.de_2002d
Seite(n): 1 (Internetdokument), Zeilen: -
3.3.1 Permission-Marketing

Permission-Marketing wird auch als opt-in-E-Mail-Marketing bezeichnet und umfasst:: [sic] E-Mail-Versendung mit Zustimmung des Empfängers, E-Mail-Adressen von opt-in-Mailinglisten, Themenlisten, Sammellisten und Newsletter auf E-Mail-Basis. Das Hauptproblem "Spamming" sind unverlangt versendete E-Mails. [Fn 197] Ähnlich wie beim Fax ist dies nicht erlaubt und gesetzlich verboten. [Fn 198] Mögliche Einsatzgebiete des E-Mail-Marketings für Sportvereine:

• Gewinnung und Pflege von Interessenten-Kontakten (Neumitglieder, Förderer usw.)
• Versand von Ankündigungen von Sportevents (Presales)
• Presse-Service (Briefings, Ankündigungen und Mitteilungen)
• Update-Informationen (last-Minute-Informationen für Teilnehmer, Mitglieder, Presse usw.)
• Rundbrief an Vereinsmitglieder, z.B. für Jahreshauptversammlungen, Weihnachtsfeiern usw.


[Fn 197] Vgl.: www.a1-onlinemarketing.de, ebenda, Stand: 03.12.02. Rechtliche Folgen des Spamming sind Abmahnungen an den Versender, dies zu unterlassen, andernfalls kann gerichtlich gegen ihn vorgegangen werden. Im Widersetzungsfall hat der Versender mit empfindlichen Strafen zu rechnen. [Fn 198] § 14 UWG (Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 19. Dezember 1986), sowie einschlägige Gerichtsurteile. In Europa befassen sich drei Richtlinien mit diesem Problem: die Richtlinie 95/46 über den allgemeinen Datenschutz, die Richtlinie 97/66 über den Datenschutz in der Telekommunikation sowie die Richtlinie 97/6 über den Fernabsatz.

opt-in-eMail Marketing

• Email-Versendung mit Zustimmung des Empfängers
• Email-Adressen von opt-in Mailinglisten, Themenlisten, Sammellisten, etc.
• Problem „Spamming, unverlangt versendete Emails

Mögliche Einsatzgebiete des Email-Marketing

• Gewinnung und Pflege von Kundenkontakten
• Versand Produktinformationen (Presales)
• Presse-Service
• Update-Informationen (Aftersales-Betreuung)
• Rundbrief an Außendienst-Mitarbeiter/Händler

Anmerkungen

Die Home-Page www.a1-onlinemarketing.de wird mit "Vgl." in der Fußnote [Fn 197] aufgeführt, der Umfang der Übernahme und die wörtlich übernommenen Anteile erschließt sich dem Leser jedoch nicht.

Sichter
WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki