Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Ch/Schmidt-Wiethoff et al 2004

< Quelle:Ch

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     (Rüdiger Schmidt-Wiethoff, J. Dargel, Thomas Schneider, Hans-Joachim Appell)
Titel    Spezialgebiete aus der Schulter- und Ellenbogenchirurgie: Sportverletzungen, Knorpeldefekte, Endoprothetik und Prothesenwechsel:
Sammlung    Ergebnisse des 11. Jahreskongresses der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie vom 5. Bis 6. März 2004, Deutsche Sporthochschule Köln; mit ..., Band 1
Herausgeber    Rüdiger Schmidt-Wiethoff, J. Dargel, Thomas Schneider, Hans-Joachim Appell
Beteiligte    J. Dargel
Verlag    Springer
Jahr    2004
Seiten    253
Anmerkung    DNB-Info: http://d-nb.info/972293639
ISBN    3798514836
URL    http://books.google.de/books?id=IKMyndDXwwgC&printsec=frontcover&hl=de#v=onepage&q&f=false

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Ch/Fragment 021 03 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-04-30 16:21:22 Graf Isolan
Ch, Fragment, SMWFragment, Schmidt-Wiethoff et al 2004, Schutzlevel, Unfertig, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 3-9
Quelle: Schmidt-Wiethoff et al 2004
Seite(n): 45,46, Zeilen: 0
Bei der Pridie- Bohrung werden im Defektareal Bohrlöcher eingebracht. Dabei kommt es zu einer Blutung aus dem Markraum, so dass der dabei entstehende Fibrinklumpen durch die enthaltenen Stammzellen zu einem „Fibrous cartilage“ ausdifferenzieren kann. Im Verlauf von sechs bis acht Wochen differenzieren sich die Stammzellen zu einem Faserknorpel aus. Insbesondere die thermischen Schäden im Umfeld der Bohrspitzen und und die Destabilisierung der lasttragenden subchondralen Knochenschicht haben dieses Verfahren zurückgeträngt.(56, 58)

(56)Pässler H.H (2001), Knochenmarkstimulierende Techniken- Mikrofrakturierung. In: Gelenkknorpeldefekte, Hrsg. Erggelet C, Steinwachs M. Steinkopffverlag Darmstadt: 83- 92.
(58) Steadman JR, Rodkey WG, Singelton SB, Briggs KK (1997) Microfracture technique for full thickness chondral defects: technique and clinical results. Operat Tech Orthop 7: 300- 304.

Bei der arthroskopischen Anbohrung (Pridie-Bohrung) handelt es sich um ein Knochenmark stimulierendes Verfahren („Marrow-Stimulation-Technique“) (Abb. 2). Bei diesem Verfahren werden in den Knorpeldefekt Bohrlöcher eingebracht. Nach einer 6-8wöchigen Entlastung differenzieren sich die Stammzellen zu einem Faserknorpel aus. Insbesondere die Hitzenekrosen im Umfeld der Bohrerspitze und die Destabilisierung der lasttragenden subchondralen Knochenschicht haben dieses Verfahren mittlerweile zurückgedrängt.
Anmerkungen

Auch andere Quellen möglich, erfordert weitere Recherche.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki