FANDOM


Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Ricardo Garcia Ayala
Titel    Von "Brüssel" zu den Projekten: Transparenz in der Kohäsionspolitik
Zeitschrift    inforegio panaroma
Herausgeber    Thierry Daman, Europäische Kommission, GD Regionalpolitik
Ort    Brüssel
Datum    Dezember 2006
Nummer    21 [Eine neue transparente europäische Kohäsionspolitik]
Seiten    7-11
ISSN    1608-3881
URL    http://ec.europa.eu/regional_policy/sources/docgener/panorama/pdf/mag21/mag21_de.pdf#page=7

Literaturverz.   

ja (als "Europäische Kommission, 2006g")
Fußnoten    ja (als "Kommission 2006g")
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Dcl/Fragment 094 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2019-01-31 20:28:58 WiseWomanBot
Dcl, Fragment, Garcia Ayala 2006, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
No
Untersuchte Arbeit:
Seite: 94, Zeilen: 1-8
Quelle: Garcia Ayala 2006
Seite(n): 7, 8, Zeilen: 7: re. Sp. 18 f.; li. Sp. 1 ff.
[Im Mai 2007 wurde dazu das „Grünbuch über die Europäische Transparenzinitiative“ zur Förderung der Transparenz bei der Haushaltsmittelverwendung und der Beteiligung der Öffentlichkeit und ein Verhaltenskodex für Lobbyisten] mit drei Schlüsselelementen verabschiedet: erstens, ein strukturierter Rahmen mit gemeinsamen Regeln für die Vertreter von Interessengruppen und die verstärkte Einbindung der Organisationen der Zivilgesellschaft und anderer Akteure, zweitens die Festlegung minimaler Konsultationsstandards der Kommission und Gewährleistung transparenter Beziehungen zwischen Vertretern wirtschaftlicher Interessengruppen und der Kommission und drittens die Offenlegung von Informationen über die Empfänger von EU-Fördergeldern in den Mitgliedstaaten [sowie die Verbesserung des Zugangs zu Dokumenten] (Kommission 2007n).

Europäische Kommission, 2007 n: Folgemaßnahmen zu dem Grünbuch „Europäische Transparenzinitiative“. Mitteilung der Kommission. Brüssel: KOM(2007) 127 endgültig.

[Seite 7]

In Bezug auf die Europäische Transparenzinitiative legte die Kommission drei Schlüsselelemente fest, die durch eine

[Seite 8]

offene Konsultation der Öffentlichkeit gefördert werden sollten:
• die Notwendigkeit eines strukturierteren Rahmens, mit gemeinsamen Regeln, für die Tätigkeiten der Vertreter von Interessengruppen (Lobbyisten) und die Notwendigkeit einer verstärkten Einbindung der Organisationen der Zivilgesellschaft und anderer Akteure;
• die Festlegung minimaler Konsultationsstandards der Kommission und die Gewährleistung transparenter Beziehungen zwischen der Vertretern wirtschaftlicher Interessengruppen und der Kommission;
• Überlegungen über die Offenlegung von Informationen über die Empfänger von EU-Geldern, einschließlich der Einführung einer Pflicht für Mitgliedstaaten, im Rahmen der geteilten Mittelverwaltung die Empfänger von Geldern offenzulegen.

Grünbuch

In dem am 3. Mai 2006 von der Kommission verabschiedeten Grünbuch () [sic] wurden diese drei Elemente bestätigt.

Anmerkungen

Zum Teil stammen die Ausführungen nicht aus der angegebenen Quelle, sondern wörtlich aus einer anderen, vgl. [1] vs. [2].

Das Grünbuch über die Europäische Transparenzinitiative wurde zudem entgegen der Angabe der Verf.in im Mai 2006 und nicht 2007 verabschiedet, siehe [3].

Sichter
(Stratumlucidum)