Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Df/EDA 2008

< Quelle:Df

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Titel    ABC der Diplomatie
Herausgeber    Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA)
Ort    Bern
Jahr    2008
URL    http://www.iew.unibe.ch/unibe/rechtswissenschaft/dwr/iew/content/e3870/e3985/e4148/e4153/addor_abc-diplomatie-dt_ger.pdf

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Df/Fragment 153 09 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-05-10 18:46:26 Guckar
Df, EDA 2008, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 153, Zeilen: 9-19
Quelle: EDA 2008
Seite(n): 9, Zeilen: 2-14
Das diplomatische Corps besteht aus allen bei der gleichen Regierung akkreditierten Missionschefs (Botschaft). Es wird vom Doyen präsidiert. Doyen ist normalerweise der ranghöchste Missionschef, der am längsten im betreffenden Land akkreditiert ist. Einige Staaten räumen dem Nuntius einen Sonderstatus hinsichtlich seiner Rangfolge ein. Er wird oft als Doyen des diplomatischen Corps anerkannt. Bei offiziellen Anlässen ist der Doyen der Sprecher des diplomatischen Corps. Er ist auch derjenige, der -im Namen und nach Konsultation des diplomatischen Corps- allfällige an den Residenzstaat gerichtete Protestnoten übergibt. Der Begriff "Diplomatisches Corps" kann auch die Gesamtheit des diplomatischen Personals in einem Staat bezeichnen. Das diplomatische Corps besteht aus allen bei der gleichen Regierung akkreditierten Missionschefs (> Botschaft). Es wird vom Doyen präsidiert. Doyen ist normalerweise der ranghöchste Missionschef, der am längsten im betreffenden Land akkreditiert ist.

Einige Staaten räumen dem > Nuntius einen Sonderstatus hinsichtlich seiner > Rangfolge ein. Er wird oft als Doyen des diplomatischen Corps anerkannt. Bei offiziellen Anlässen ist der Doyen der Sprecher des diplomatischen Corps. Er ist auch derjenige, der - im Namen und nach Konsultation des diplomatischen Corps - allfällige an den Residenzstaat gerichtete Protestnoten übergibt. Der Begriff «Diplomatisches Corps» kann auch die Gesamtheit des diplomatischen Personals in einem Staat bezeichnen.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith), Guckar

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki