Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Dm/Melchior deGeeter 2003

< Quelle:Dm

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Hansjörg Melchior, Patrick de Geeter
Titel    Mehr Aufmerksamkeit für ein Tabu
Zeitschrift    Pflegezeitschrift
Jahr    2003
Jahrgang    56
Nummer    1
Seiten    23-26
ISSN    0945-1129

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Dm/Fragment 009 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-11-14 14:17:28 Hindemith
Dm, Fragment, Melchior deGeeter 2003, SMWFragment, Schutzlevel, Verschleierung, ZuSichten

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 9, Zeilen: 1-6
Quelle: Melchior deGeeter 2003
Seite(n): 23, Zeilen: 2.Sp.: 10ff
[Grundsätzlich sind Frauen] wesentlich häufiger von Inkontinenz betroffen als Männer. Die Ursache für dieses Missverhältnis ist in der Vulnerabilität des weiblichen Schließmuskelsystems zu suchen. 1,1 Millionen Frauen im Alter zwischen 21 und 65 Jahren (entsprechend 5 % der Gruppe) und 1,5 Millionen Frauen über 65 Jahren

(14,7 %) leiden unter Harninkontinenz, dem gegenüberstehen aber nur 0,2 Millionen Männer unter 65 Jahren (1 %) und 0,5 Millionen über 65 Jahre (8 %).

Grundsätzlich sind Frauen wesentlich häufiger von Inkontinenz betroffen als Männer, auch im hohen Alter: 1,1 Millionen Frauen im Alter zwischen 21 und 65 Jahren (entsprechend 5 Prozent der Gruppe) und 1,5 Millionen Frauen über 65 Jahren (14,7 Prozent) leiden unter Harninkontinenz, demgegenüber nur 0,2 Millionen Männer unter 65 Jahren (1 Prozent) und 0,5 Millionen über 65 Jahre (8 Prozent). Die Ursache für dieses Missverhältnis ist in der Vulnerabilität des weiblichen Schließmuskelsystems zu suchen.
Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt gänzlich, obwohl statistische Daten referiert werden, die der Autor sicherlich nicht selbst erhoben hat.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki