Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Gma/Raether 2007

< Quelle:Gma

31.388Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Till Raether
Titel    Jörg Pilawa - End­lo­se Va­ria­tio­nen von "nett"
Zeitschrift    stern
Datum    9. Juni 2007
URL    http://www.stern.de/kultur/tv/joerg-pilawa-end-lo-se-va-ria-tio-nen-von--nett--3268016.html

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    3


Fragmente der Quelle:
[1.] Gma/Fragment 074 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-09-09 20:01:05 WiseWoman
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Gma, Raether 2007, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 74, Zeilen: 2-12
Quelle: Raether 2007
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: -
Moderator

Als "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch Ende der 90er ein beispielloser Überraschungserfolg für RTL wurde, moderierte Pilawa erst eine Nachahmung auf Sat 1 und ging dann 2001 zur ARD, wo er die Idee für "Das Quiz mit Jörg Pilawa" mitentwickelte: Es spielt nicht ein Kandidat, sondern ein Kandidatenpaar; es sind Kollegen, Eheleute, Freunde. Vorteil: mehr Dynamik, weniger Aufregung bei den Kandidaten. Und: Der Moderator tritt viel mehr in den Hintergrund. Kandidaten, Saalpublikum und prominente Gäste behandelt Pilawa stets respektvoll und ohne jede Spur von Zynismus oder Sarkasmus.

Als "Wer wird Mil­lionär?" mit Günther Jauch Ende der 1990er ein bei­spiel­loser Überraschungserfolg für RTL wurde, moderierte Pi­lawa erst ei­nen Abklatsch auf Sat 1 und ging dann 2001 zur ARD, wo er die Idee für "Das Quiz mit Jörg Pi­lawa" mitentwi­ckel­te: Es spielt nicht ein Kandidat, sondern ein Kandi­datenpaar; es sind Kol­legen, Eheleute, Freunde. Vorteil: mehr Dynamik, weni­ger Auf­regung bei den Kandi­daten. Und: Der Moderator tritt viel mehr in den Hintergrund. Kandi­daten, Saal­publi­kum und promi­nente Gäste behandelt Pi­lawa stets respektvoll und ohne jede Spur von Zynismus oder Sarkasmus.
Anmerkungen

Auf dieser Seite erfolgt kein Hinweis auf eine Übernahme. Erst auf der nächsten Seite wird die Quelle (nur) im Zusammenhang mit eine Originalzitat von Pilawa genannt. Art und Umfang der Übernahme bleiben überall vollständige ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), WiseWoman

[2.] Gma/Fragment 074 24 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-09-09 20:07:24 WiseWoman
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Gma, Raether 2007, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 74, Zeilen: 24-29
Quelle: Raether 2007
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: -
Niemand moderiert mehr Fernsehshows als Jörg Pilawa, die Allzweckwaffe der ARD: vom "Star-Biathlon" über den "Pisa-Test", "Ernährungstest", "Erziehungstest" und "Partnerschaftstest" bis zur großen Samstagabendshow "Frag doch mal die Maus". Er ist immer solide, immer freundlich – und der Liebling aller Schwiegermütter. End­lo­se Va­ria­tio­nen von "nett"

Niemand moderiert mehr Fernsehshows als Jörg Pilawa, die Allzweck­waffe der ARD. Er ist immer solide, immer freundlich - und der Lieb­ling aller Schwiegermütter. Wie hält der Mann das aus?

[...]

[...] Denn Jörg Pi­lawa, 41, mo­deriert, seit er 2001 von Sat 1 kam, in der ARD nicht nur dienstags bis frei­tags im Vorabendpro­gramm "Das Quiz mit Jörg Pi­lawa", sondern auch noch regelmäßig das "Star Quiz" und die "NDR-Talkshow". Und zu­sätzlich alles Mögli­che: vom "Star-Bi­athlon" über den "Pisa-Test", "Ernährungstest", "Erziehungstest" und "Partnerschaftstest" bis zur gro­ßen Samstagabendshow "Frag doch mal die Maus".

Anmerkungen

Auf dieser Seite erfolgt kein Hinweis auf eine Übernahme. Erst auf der nächsten Seite wird die Quelle (nur) im Zusammenhang mit eine Originalzitat von Pilawa genannt. Art und Umfang der Übernahme bleiben überall vollständige ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), WiseWoman

[3.] Gma/Fragment 075 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-09-09 20:12:46 WiseWoman
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Gma, Raether 2007, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 75, Zeilen: 14-25
Quelle: Raether 2007
Seite(n): 1 (Internetversion), Zeilen: -
Pilawa hat im Fernsehen zwei Gesichtsausdrücke: entweder sein Gesicht ist auf abwartende Weise neutral, oder er lächelt. Viele Menschen mögen Pilawa sehr, in Umfragen ist er oft der beliebteste Fernsehmoderator nach Günther Jauch und Thomas Gottschalk, die ewige Nummer drei unter den großen Fernsehjungs. Andererseits: Weil er so viel moderiert und weil er dies immer auf die gleiche freundliche, routinierte Art tut, finden ihn andere sehr glatt und langweilig. Pilawas Image besteht im Grunde nur aus endlosen Variationen des Attributs "nett" - von "der nette Herr Pilawa" ("Bild am Sonntag") bis "der große Blonde mit dem netten Lächeln" ("TZ").

Pilawa hat sich zu dieser Sachlage in der Talkshow seines Kollegen Reinhold Beckmann einmal abschließend geäußert, indem er feststellte: "Ich find's nett, nett zu sein."38


38 www.stern.de Till Raether, „Endlose Variationen von "nett"“ (Stern-Artikel aus Heft 23/2007)

Pi­lawas Frau Iri­na sagt, er habe ei­nen Sprachfehler: Er könne nicht "Nein" sagen. Viele Menschen stört dieser Sprachfehler nicht, denn sie mögen Pi­lawa sehr, in Umfragen ist er oft der beliebteste Fernsehmo­derator nach Günther Jauch und Tho­mas Gottschalk, die ewi­ge Nummer drei unter den gro­ßen Fernsehjungs. Andererseits: Weil er so viel mo­deriert und weil er dies immer auf die glei­che freundli­che, rou­ti­nierte Art tut, finden ihn andere sehr glatt und langwei­lig. Pilawas Image besteht im Grunde nur aus endlo­sen Variatio­nen des Attri­buts "nett" - von "der nette Herr Pi­lawa" ("Bild am Sonntag") bis "der gro­ße Blonde mit dem netten Lächeln" ("TZ"). Pi­lawa hat sich zu dieser Sachlage in der Talkshow sei­nes Kollegen Reinhold Beckmann einmal abschließend geäu­ßert, indem er feststellte: "Ich find's nett, nett zu sein." [...]

[...]

[...] Pila­wa hat im Fernsehen zwei Gesichtsausdrücke: keinen und die Raute. Entweder sein Gesicht ist auf abwartende Weise neutral, oder er lächelt.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki