Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Is/Altrichter Messner 2004

< Quelle:Is

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Herbert Altrichter / Elgrid Messner
Titel    Gefahr: Entmischung und Polarisierung - Über den Umgang mit Heterogenität in der Lehrerschaft
Sammlung    Heterogenität - Unterschiede nutzen - Gemeinsamkeiten stärken
Herausgeber    Gerold Becker / Klaus-Dieter Lenzen / Lutz Stäudel / Klaus-Jürgen Tillmann / Rolf Werning / Felix Winter
Verlag    Friedrich
Jahr    2004
Seiten    66-69

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Is/Fragment 443 09 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-02-09 16:56:23 Schumann
Altrichter Messner 2004, Fragment, Gesichtet, Is, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 443, Zeilen: 9-13
Quelle: Altrichter Messner 2004
Seite(n): 66, Zeilen: r.Sp. 10 ff.
Viele Lehrer haben ein besonderes Bedürfnis nach Gleichheit unter den Lehrpersonen. Sie arbeiten in einem Beruf, der durch starke Ungewissheit über beruflichen Erfolg charakterisiert ist. Der Erfolg ihrer Arbeit zeigt sich erst nach längeren Prozessen; sie haben nur teilweise dazu beigetragen und erhalten nicht immer explizite Rückmeldung. Kollegien wird aber nachgesagt, dass sie ein besonderes Bedürfnis nach Gleichheit unter den Lehrpersonen haben. Nun sind uns zwar keine vergleichenden Gleichheitsmessungen zwischen verschiedenen Organisationen bekannt, wohl aber eine gute Erklärung, warum Lehrerinnen dieses Bedürfnis haben: Sie arbeiten in einem Beruf, der durch starke Ungewissheit über beruflichen Erfolg charakterisiert ist (vgl. Lor- tie 1975): Der Erfolg ihrer Arbeit - der gebildete Mensch - zeigt sich erst nach längeren Prozessen, zu denen sie nur indirekt beitragen, über die sie nur wenig explizite Rückmeldung bekommen und für die kein allgemein akzeptiertes Fachwissen existiert.
Anmerkungen

Recht kleinteilig, könnte evtl auch als kW kategorisiert werden.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki