Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Is/Schaarschmidt 2003

< Quelle:Is

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Uwe Schaarschmidt
Titel    Schaarschmidt-Studie: Jeder zweite Lehrer ist überbelastet
Zeitschrift    Realschule in Deutschland
Ausgabe    3
Jahr    2003
URL    http://cdn3.vol.at/2005/04/Studie_ueber_die_Belastung_von_Lehrern_im_Beruf.pdf

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Is/Fragment 172 27 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-03-28 18:03:12 Schumann
Fragment, Gesichtet, Is, SMWFragment, Schaarschmidt 2003, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 172, Zeilen: 27-32
Quelle: Schaarschmidt 2003
Seite(n): online, Zeilen: 0
Interventionsbezogene Schlussfolgerungen: Zu unterscheiden ist zwischen bedingungs- und personenbezogenen Maßnahmen. Beiden dürfte gleichermaßen große Bedeutung zukommen und beide sollten sich prinzipiell ergänzen.

Die Tatsache, dass im Vergleich zu anderen Berufen bemerkenswert geringe Anteile des Musters G und hohe des Musters B auftreten, weist auf generellen Veränderungsbedarf in der Lehrertätigkeit hin.

Interventionsbezogene Schlussfolgerungen: Zu unterscheiden ist zwischen bedingungs- und personenbezogenen Maßnahmen. Beiden dürfte gleichermaßen große Bedeutung zukommen, und beide sollten sich prinzipiell ergänzen.

Die Tatsache, dass im Vergleich zu anderen Berufen bemerkenswert geringe Anteile des Musters G und hohe des Musters B auftreten, weist auf generellen Veränderungsbedarf in der Lehrertätigkeit hin.

Anmerkungen

Schaarschmidt 2003 wird in der Arbeit nirgends als Quelle genannt. Sollte sich der gleiche Wortlaut aber so auch in Schaarschmidt 2004 finden (bisher nicht überprüft), wäre die Kategorie in "Bauernopfer" zu ändern.

Schaarschmidt 2004, um dessen Studie es schon seit dem Kapitelanfang (S. 165) geht, ist auf Seite 171 als Quelle einer Abbildung genannt und wird auf Seite 172 (recht unspezifisch) als Quelle im Text benannt. Eine wörtliche Übernahme läßt das aber nicht erwarten.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

[2.] Is/Fragment 173 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-03-28 19:43:55 Schumann
Fragment, Gesichtet, Is, SMWFragment, Schaarschmidt 2003, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 173, Zeilen: 1-3, 6-18
Quelle: Schaarschmidt 2003
Seite(n): online, Zeilen: 0
Neben den übergreifenden, systembezogenen Maßnahmen sind aber auch Einwirkungen auf konkrete Arbeitsbedingungen vor Ort gefordert. Zugleich sehen die Forscher ein breites Aufgabenspektrum der personenbezogenen Ebene.

Der Potsdamer Psychologieprofessor und sein Team heben schlussfolgernd folgende vier Aspekte hervor:

[Abbildung]

1. Einflussnahme auf die Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, wie z. B.:

• Erziehung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe begreifen
• weniger Kampagnen, mehr Ruhe und Kontinuität

2. Gestaltung der Arbeitsbedingungen „vor Ort“, wie z. B.:

• Klima der Offenheit und gegenseitigen Unterstützung
• Psychohygiene im Schulalltag

3. Personenbezogene Maßnahmen, wie z. B.:

• Kompetenzentwicklung
• Entspannen, Kompensieren, emotionale Stabilisierung

4. Qualifizierung der Nachwuchsentwicklung, wie z. B.:

• Realismus in der Berufsorientierung und Beachtung der Eignungsvoraussetzungen
• Förderung von Handlungskompetenzen in der Ausbildung.
[Abbildung]

Neben den übergreifenden, systembezogenen Maßnahmen sind aber auch Einwirkungen auf konkrete Arbeitsbedingungen vor Ort gefordert. Und zugleich sehen wir ein breites Aufgabenspektrum der personenbezogenen Ebene. Prinzipiell kommt es uns auf Schlussfolgerungen unter 4 Aspekten an:

1. Einflussnahme auf die Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, wie z. B.:

• Erziehung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe begreifen

• weniger Kampagnen, mehr Ruhe und Kontinuität

2. Gestaltung der Arbeitsbedingungen „vor Ort“, wie z. B.:

• Klima der Offenheit und gegenseitigen Unterstützung

• Psychohygiene im Schulalltag

3. Personenbezogene Maßnahmen, wie z. B.:

• Kompetenzentwicklung

• Entspannen, Kompensieren, emotionale Stabilisierung

4. Qualifizierung der Nachwuchsentwicklung, wie z. B.:

• Realismus in der Berufsorientierung und Beachtung der Eignungsvoraussetzungen

• Förderung von Handlungskompetenzen in der Ausbildung.“

Anmerkungen

Hier fehlen nur Anführungszeichen. Die Abbildung ist ohne Nachweis identisch übernommen. Dass mit dem "Potsdamer Psychologieprofessor" Schaarschmidt gemeint ist, lässt sich den namentlichen Erwähnungen auf S. 165 und S. 175 entnehmen.

Sollte sich der gleiche Wortlaut so auch in Schaarschmidt 2004 finden (bisher nicht überprüft), wäre die Kategorie in "Bauernopfer" zu ändern.

Bei einer Wertung der Aufzählung nach dem anmoderierenden Satz als Zitatäquivalent (und der betr. Zeilen daher nicht als Plagiat) würde sich das Fragment auf die Zeilen 1-3 (und der Plagiatsanteil der Seite auf unter 50 %) beschränken.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki